Stuttgart: Daimler will 56 Standorte verkaufen

Stuttgart : Daimler will 56 Standorte verkaufen

Im Streit über den Umbau des Vertriebs hat sich Daimler mit dem Betriebsrat auf Eckpunkte verständigt. Demnach sollen ein Sozialplan und ein Interessenausgleich für Mitarbeiter erarbeitet werden, die den Autobauer im Zuge der Neuordnung verlassen.

Die 33 konzerneigenen Niederlassungen sollen in regionalen Verbünden zusammengefasst werden. Von den 158 Standorten sollen 56 verkauft werden, wie eine Sprecherin erläuterte. Bislang war lediglich von 36 Verkäufen die Rede. Davon sind nach früheren Angaben mehr als 1500 Beschäftigte betroffen, 340 Stellen sollen abgebaut werden.

(rtr)