Chemiegewerkschaft lobt Regierungspläne für die Kombi-Rente

Berlin (mar). Die Chemiegewerkschaft IG BCE hat Pläne der Bundesregierung für eine Kombi-Rente begrüßt. Für Ältere ab 63 Jahren, die in den vorgezogenen Ruhestand gehen, soll es ab 2013 attraktiver werden, eine Teilrente zu beziehen und daneben einer Teilzeitbeschäftigung nachzugehen.

Dazu werden die Zuverdienstgrenzen deutlich angehoben. Teilrenten bleiben künftig ungekürzt, wenn die Summe aus Teilrente und Hinzuverdienst das letzte Brutto-Monatseinkommen vor Rentenbezug nicht überschreitet. "Das ist ein Schritt in die richtige Richtung", sagte ein IG BCE-Sprecher. Die Altersgrenze für Teilrenten müsse aber auf 60 Jahre gesenkt werden. Zudem sollten bei der Berechnung der Zuverdienstgrenzen nur Einkünfte aus unselbstständiger Arbeit zählen.

(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort