Frankfurt: Bundesbank warnt vor Negativzins

Frankfurt : Bundesbank warnt vor Negativzins

Bundesbank-Vorstand Andreas Dombret warnt die deutschen Banken vor der Einführung von Strafzinsen auf Spar- oder Giro-Konten. Verbraucher damit zu schrecken, wäre "negativ für die Sparkultur", sagte Dombret auf einer Tagung.

Die Entscheidung darüber liege aber bei jeder Bank allein. Grundsätzlich gebe es auch für Verbraucher kein Recht auf positive Zinsen. "Die Aufsicht wird sich hier nicht einmischen", betonte Dombret. Die genossenschaftliche Skatbank hatte zuletzt ein Tabu gebrochen. Sie verlangt für Tagesgelder über mehr als 500 000 Euro einen Strafzins von 0,25 Prozent.

(rtr)
Mehr von RP ONLINE