Bundesbank: Kontaktloses Zahlen mit EC-Karte auf dem Vormarsch

Laut Umfrage der Bundesbank : Kontaktloses Zahlen mit EC-Karte auf dem Vormarsch

Das kontaktlose Bezahlen mit der EC-Karte an der Ladenkasse wird immer beliebter. Laut einer Umfrage im Auftrag der Bundesbank nutzt inzwischen fast jeder dritte Besitzer einer Debitkarte mit solcher Funktion beim Einkauf diese Möglichkeit.

Unter den Kreditkarten-Nutzern seien es 39 Prozent, teilte die Bundesbank am Mittwoch in Frankfurt mit. „Damit ist das kontaktlose Bezahlen im Alltag angekommen“, sagte Bundesbank-Vorstand Burkhard Balz. Laut der Erhebung haben 95 Prozent der Befragten eine Debitkarte, davon hatte aber nur annähernd die Hälfte eine Kontaktlosfunktion.

„Auch das Bezahlen per Smartphone ist an den Ladenkassen mittlerweile üblich“, sagte Balz. Am bekanntesten sei die mobile Bezahllösung der Sparkassen und der Genossenschaftsbanken gefolgt von Google Pay, Apple Pay und Payback Pay. Am häufigsten beim Einkauf an der Kasse genutzt werde Payback Pay gefolgt von der Sparkassen-Lösung.

Zentrale Säule des hiesigen Zahlungsverkehrs bleibt laut Bundesbank das Girokonto. Rund 98 Prozent der Befragten haben Zugang dazu. Allerdings können sich 39 Prozent der 25- bis 34-Jährigen vorstellen, ihr Konto statt bei einer klassischen Bank bei anderen Anbietern wie Internetfirmen zu haben. Bei über 65-Jährigen sind das laut Umfrage lediglich sieben Prozent.

(c-st/Reuters)