Brüssel: Brüssel streicht acht Länder von Steueroasen-Liste

Brüssel : Brüssel streicht acht Länder von Steueroasen-Liste

Die EU nimmt acht Staaten von ihrer schwarzen Liste der Steueroasen. Da die Länder Verbesserungen an ihrem Steuerrecht versprochen hätten, würden sie aus der Aufstellung entfernt, teilten die EU-Finanzminister mit. Es geht um Panama, Südkorea, die Vereinigten Arabischen Emirate, Barbados, Grenada, Macau, die Mongolei und Tunesien. Die EU-Länder hatten Anfang Dezember nach langem Tauziehen eine Liste von 17 Ländern gebilligt, die nach ihrer Ansicht Steuertrickser unterstützen.

Die Streichung einiger Länder wie Panama von dieser Liste ist in Brüssel hochgradig umstritten. Der mittelamerikanische Staat war vor zwei Jahren wegen der Enthüllungen in den "Panama Papers" , in die Schlagzeilen geraten. Trotz der Kritik ist die Liste laut Bundesfinanzminister Peter Altmaier ein großer Schritt nach vorne. Wer von der Liste gestrichen werde und dann seine Versprechen nicht einhalte, lande wieder darauf.

(rtr)
Mehr von RP ONLINE