Brexit: Bank of England senkt Leitzins auf neues Rekordtief

Brexit als Ursache: Bank of England senkt Leitzins auf neues Rekordtief

Die britische Notenbank hat den Leitzins auf ein neues Rekordtief abgesenkt. Er liegt jetzt bei 0,25 Prozent, wie die Bank of England am Donnerstag mitteilte.

Der Schritt war vor dem Hintergrund der wirtschaftlichen Unsicherheiten nach dem Brexit-Votum erwartet worden. Zugleich kündigte die Zentralbank an, ihr Anleihekaufprogramm um 60 Milliarden Pfund (71 Milliarden Euro) aufzustocken.

In ihrer ersten Sitzung nach dem Referendum über den EU-Austritt hatte die Bank of England Mitte Juli noch von einer Leitzinssenkung abgesehen und den Zinssatz bei 0,5 Prozent belassen. Inzwischen haben sich aber mehrere Indikatoren für die Wirtschaftsentwicklung eingetrübt. Die Zentralbank sprach am Donnerstag von "deutlich" verschlechterten Aussichten für die Konjunktur.

(afp/jeku)