Bitkom: Bargeldloses Zahlen soll überall möglich sein

IT-Branchenverband Bitkom : Bargeldloses Zahlen soll überall möglich sein

Der IT-Branchenverband Bitkom will alle Händler, Gastronomen und Co. gesetzlich verpflichten.

Der IT-Branchenverband Bitkom macht sich dafür stark, dass überall in Deutschland bargeldlose Bezahlmöglichkeiten akzeptiert werden müssen. Dafür fordert der Verband gesetzliche Vorschriften. „Die Möglichkeit, überall bargeldlos bezahlen zu können, schafft Wahlfreiheit für die Verbraucher“, sagte Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder unserer Redaktion. „Gleichzeitig wird die Freiheit derjenigen, die lieber mit Bargeld bezahlen, nicht eingeschränkt.“

Deutschland ist immer noch eine Bargeld-Republik. Die Menschen tragen hier so viele Scheine und Münzen mit sich herum wie in keinem anderen europäischen Land. 2016 sollen es laut Europäischer Zentralbank 103 Euro im Schnitt gewesen sein. In Portugal oder Frankreich waren es nur knapp 30. Drei von vier Einkäufen wurden 2017 bar bezahlt, bei kleineren Beträgen bis 20 Euro waren es sogar knapp neun von zehn, zeigten zuletzt Zahlen der Bundesbank.

Das liegt nicht nur daran, dass viele Menschen gerne mit Bargeld bezahlen, sondern auch daran, dass viele Geschäfte, Bars oder auch Bäckereien nur Bargeld akzeptieren. Ein Grund: Sie schrecken angesichts eher kleiner Summen der Kunden-Rechnungen vor den Gebühren beim bargeldlosen Bezahlen zurück. In vielen anderen europäischen Ländern ist dies anders. „In Schweden werden bereits 95 Prozent des Umsatzes im stationären Einzelhandel elektronisch abgewickelt – in Deutschland ist es nicht einmal die Hälfte“, heißt es in einem aktuellen Positionspapier des Bitkom zu dem Thema.

„Wir empfehlen der Bundesregierung, Konsumenten die Wahlfreiheit zwischen baren und elektronischen Bezahloptionen zu ermöglichen, in dem sie die Akzeptanz mindestens einer elektronischen Bezahloption an jedem Point-of-Sale verpflichtend vorschreibt“, heißt es in einem Positionspapier des Verbands, das unserer Redaktion vorliegt. Parallel zu diesen regulatorischen Maßnahmen sollten aus Sicht des Bitkom elektronische Bezahlformen gefördert werden, etwa durch Vergünstigungen bei der Umsatzsteuer. So würde die Akzeptanz während einer flächendeckenden Einführung erhöht – und die Digitalisierung in Deutschland, ist man überzeugt, vorangetrieben.

Mehr von RP ONLINE