1. Wirtschaft

Berlin: Behörde will Gehälter der Krankenkassen-Chefs deckeln

Berlin : Behörde will Gehälter der Krankenkassen-Chefs deckeln

Die Pläne des Bundesversicherungsamtes, die Gehälter der Krankenkassen-Chefs zu deckeln, stoßen in der Branche auf Kritik. "Mit den Absichten des Bundesversicherungsamtes bekommt man keine Top-Manager. Deshalb halten wir von der Forderung gar nichts", sagte Günter Wältermann, Chef der AOK Rheinland/Hamburg, unserer Zeitung. "Ein Unternehmen wie das unsrige mit einem Haushalt von 9,3 Milliarden Euro und 7800 Beschäftigten benötigt gute Leute für die Führung." Ähnlich heißt es in einer Ersatzkasse: "Bei Vorständen oder IT-Kräften konkurrieren wir mit der freien Wirtschaft. Ohne gute Gehälter gibt es keine guten Leute.

Das Bundesversicherungsamt (BVA) will die Gehälter der Kassen-Chefs deckeln. Es will laut "Spiegel" verlangen, dass sich Kassen künftig einer "Richtlinie für Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen" unterwerfen. Danach sollen Prämien und die Altersvorsorge gedeckelt sowie Dienstwagen bei der Vergütung stärker berücksichtigt werden. Bestandsgarantien, die einige altgediente Kassenchefs für ihre nächste Vertragsverlängerung ausgehandelt haben, hält das BVA für unwirksam.

(anh)