BayernLB-Skandal wird Gefahr für Formel-1-Team

BayernLB-Skandal wird Gefahr für Formel-1-Team

Stuttgart (rky). Daimler muss sich möglicherweise aus der Formel 1 zurückziehen. Der Konzern, der am Formel-1-Team Mercedes AMG Petronas beteiligt ist, duldet einer internen Regel zufolge "keine korrupten Praktiken . . . seitens der Geschäftspartner", bestätigte er.

Also steht ein Rückzug aus der Renn-Serie an, falls das Landgericht München es als erwiesen erklärt, dass Formel-1-Chef Bernie Ecclestone den BayernLB-Vorstand Gerhard Gribkowsky bestach.

(RP)
Mehr von RP ONLINE