Gastbeitrag Sabine Leutheusser-Schnarrenberger Bau von Nord Stream 2 unverzüglich abbrechen

Meinung | Berlin · Als Konsequenz aus dem Giftanschlag auf den russischen Oppositionspolitiker Alexej Nawalny fordert die frühere Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) einen Stopp des umstrittenen Pipeline-Baus. Die Bundesregierung und die EU müssten zu einer gemeinsamen Russlandpolitik finden, schreibt sie in ihrem Gastbeitrag.

 Das Verlegeschiff „Audacia“ des Offshore-Dienstleisters Allseas verlegt im November 2018 in der Ostsee vor der Insel Rügen Rohre für die Gaspipeline Nord Stream 2 (Archiv).

Das Verlegeschiff „Audacia“ des Offshore-Dienstleisters Allseas verlegt im November 2018 in der Ostsee vor der Insel Rügen Rohre für die Gaspipeline Nord Stream 2 (Archiv).

Foto: dpa/Bernd Wüstneck
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort