1. Wirtschaft

10.000 Arbeitsplätze sollen abgebaut werden: Bahnerstreik: Am Montag geht in Belgien nichts mehr

10.000 Arbeitsplätze sollen abgebaut werden : Bahnerstreik: Am Montag geht in Belgien nichts mehr

Brüssel (rpo). Wer am kommenden Montag mit dem Zug über Belgien nach Frankeich will, der sollte seine Reise besser verschieben. Denn am Montag wollen die Eisenbahner in Belgien den Verkehr im ganzen Land lahm legen.

Von Sonntagabend 22.00 Uhr bis Montagabend 22.00 Uhr werden in Belgien voraussichtlich keine Züge fahren, kündigte die Staatsbahn SNCB am Donnerstag in Brüssel an. "Reisende sollten ihre Fahrt um einen Tag verschieben", riet eine SNCB-Sprecherin. Der Streik fällt genau auf den Beginn der belgischen Sommerferien. Von Dienstag, 31. Juni, an sollen alle Strecken wieder planmäßig bedient werden.

Mit dem 24-Stunden-Streik protestieren die SNCB-Beschäftigten gegen den drohenden Job-Verlust. Hintergrund sind Pläne der Unternehmensleitung, wonach binnen weniger Jahre 10.000 der rund 42.000 Arbeitsplätze abgebaut werden sollen. Schon vor einer Woche hatten die Eisenbahner den belgischen Zugverkehr für zwei Stunden weitgehend lahm gelegt.