1. Wirtschaft

Arbeitsausfall häufiger durch Burn-Out als durch Unfälle

Arbeitsausfall häufiger durch Burn-Out als durch Unfälle

Stuttgart (dapd). Innere Kündigung und stressbedingte Erschöpfung haben den klassischen Unfall als Ursache für Arbeitsausfälle in den Unternehmen verdrängt. Zu diesem Ergebnis kommt der Prüfkonzern Dekra, der gestern in Stuttgart sein Arbeitssicherheitsbarometer 2011 vorgelegt hat.

Dem Arbeits- und Gesundheitsschutz müsse als Investition in die Zukunft mehr Beachtung geschenkt werden, verlangten die Experten. Durch Ausfallzeiten entstehe der deutschen Wirtschaft nach offiziellen Zahlen ein Schaden von jährlich 43 Milliarden Euro. Für die Untersuchung hatte Dekra bundesweit mehr als 600 Unternehmen befragt. Das Fazit lautet: Auch wenn es einen historischen Tiefstand bei den Arbeitsunfällen gebe, der "Produktionsfaktor Mensch" werde tendenziell vernachlässigt und der immer komplexeren Arbeitswelt zu wenig Rechnung getragen.

(RP)