1. Wirtschaft

Kaufbereitschaft steigt: Anleger schätzen Aussichten etwas positiver ein

Kaufbereitschaft steigt : Anleger schätzen Aussichten etwas positiver ein

Frankfurt/Main (rpo). Bei den Anlegern an den Aktienmärkten scheint sich wieder ein wenig positive Stimmung breit zu machen. Laut einer Forsa-Umfrage schätzen sie die Aussichten gegenüber dem ersten Quartal deutlich besser ein.

Auch die Bereitschaft, Aktien und Aktienfonds zu kaufen, sei gestiegen. Den Angaben zufolge waren im zweiten Quartal 2003 inzwischen mehr als ein Drittel (36 Prozent) der Befragten der Meinung, dass die Aktienmärkte in den nächsten sechs Monaten leicht oder stark steigen werden. Im ersten Quartal waren es lediglich 19 Prozent.

Ein weiteres knappes Drittel (31 Prozent) erwartet konstante Märkte. Nur noch rund ein Viertel (28 Prozent) rechnet mit leicht oder stark fallenden Märkten. Im ersten Quartal waren dies den Angaben zufolge noch 47 Prozent.

Von 34 auf 54 Prozent gestiegen ist der Anteil der Aktien- und Aktienfondsbesitzer, die weitere Aktien (-fonds) kaufen wollen. Auch bei bei denjenigen, die weder Aktien noch Fonds besitzen, plant jetzt mehr als ein Viertel (28 Prozent) den Einstieg gegenüber lediglich 15 Prozent im ersten Quartal.

Befragt wurden den Angaben zufolge 500 Finanzentscheider in privaten Haushalten, die mindestens eine Geldanlage besitzen.