1. Wirtschaft

Amazon: Streiks im Advent - Verdi macht Druck

Bad Hersfeld/Leipzig : Streiks im Advent: Verdi macht Amazon Druck

Mitten im Weihnachtsgeschäft setzen Beschäftigte des Online-Versandhändlers Amazon mit Streiks ein Zeichen in dem Dauer-Tarifkonflikt. Am größten deutschen Standort Bad Hersfeld beteiligten sich nach Angaben der Gewerkschaft Verdi im Tagesverlauf 500 Mitarbeiter an dem Streik. Auch in Leipzig legten Beschäftigte die Arbeit nieder. Laut Verdi soll heute wieder normal gearbeitet werden. Ob in den nächsten Tagen zu weiteren Ausständen aufgerufen wird, ließ Verdi offen.

Beobachter rechnen bis Weihnachten mit weiteren Streikwellen. Die Gewerkschaft versucht seit mehr als einem Jahr, den Versandhändler zu Tarifgesprächen zu Bedingungen des Einzelhandels zu bewegen. Amazon lehnt das strikt ab und sieht sich selbst als Logistiker, die weniger zahlen. Daher kommt es seit Mai 2013 immer wieder zu Streiks. Das Unternehmen beschäftigt in bundesweit neun Warenlagern knapp 10 000 Mitarbeiter.

(dpa)