Straßburg: AKW an deutscher Grenze bleibt länger in Betrieb

Straßburg : AKW an deutscher Grenze bleibt länger in Betrieb

Das französische Atomkraftwerk Fessenheim an der Grenze zu Deutschland wird einem Zeitungsbericht zufolge erst 2018 geschlossen. Die französische Umweltministerin Ségolène Royal habe diesen neuen Zeitplan mit der verzögerten Inbetriebnahme des Druckwasserreaktors in Flamanville am Ärmelkanal begründet, berichtete gestern die Straßburger Regionalzeitung "Dernières Nouvelles d'Alsace".

"Wenn Flamanville 2018 in Betrieb genommen wird, wird Fessenheim geschlossen." Das älteste französische Kernkraftwerk ist seit 1977 in Betrieb und sollte ursprünglich bis Ende 2016 vom Netz genommen werden. Umweltschützer im Dreiländereck fordern seit Jahren die Schließung des Atomkraftwerks Fessenheims. Für sie ist die Anlage pannengefährdet und veraltet.

(dpa)
Mehr von RP ONLINE