Aktie des Tages

Die Aktie brach um mehr als sieben Prozent ein, nachdem die werbefinanzierte Sendergruppe ihre Prognose gesenkt hatte. Nun erwartet sie sinkende Gewinne für 2014. Im ersten Halbjahr brach der Überschuss um mehr als die Hälfte auf 202 Millionen Euro ein.

Das lag vor allem an Abschreibungen auf das Ungarn-Geschäft. Der Umsatz ging gegenüber dem Vorjahr um 2,5 Prozent auf knapp 2,7 Milliarden Euro zurück. Als Stütze erwies sich dagegen das Deutschland-Geschäft, wo der Gewinn auf 313 Millionen Euro zulegte.

(RP)