1. Wirtschaft

Kommentar: Ackermanns Erbe ist eine Last

Kommentar : Ackermanns Erbe ist eine Last

Es war das große Ziel von Josef Ackermann, bei seinem Abtritt die Deutsche Bank besenrein zu übergeben. Doch Ackermann hat nur versprochen, nicht gehalten. Die Bank schleppt Milliardenlasten mit sich herum, hat zu wenig Kapital und droht den Kontakt zur Weltspitze zu verlieren. Eine schwere Last für die Erben Anshu Jain und Jürgen Fitschen. Soll die Deutsche Bank ganz vorn mitmischen, muss das Führungsduo das Haus komplett umkrempeln. Die Zeche dafür zahlen vorerst nicht die Aktionäre, die niemand verprellen will, sondern zuvorderst die Belegschaft in Form von Jobverlust. Die Bank ist zum Sparen verdammt. Jürgen Fitschen mag noch so viel von Ethik und Kulturwandel reden – am Ende entscheiden die Finanzmärkte über die Zukunft der Deutschen Bank. Und da zählt immer noch am meisten die Rendite.

Georg Winters

(RP)