Windkraft

Wirtschaftsrat der CDU und Klimaunion fordern Rückkehr zu Freileitungen
Wirtschaftsrat der CDU und Klimaunion fordern Rückkehr zu Freileitungen

Ausbau der StromnetzeWirtschaftsrat der CDU und Klimaunion fordern Rückkehr zu Freileitungen

Exklusiv · In den Reihen der Union geht die Sorge vor einer Kostenexplosion bei der Energiewende um, die auch die Strompreise für Endverbraucher nach oben treiben könnte. Nun machen CDU-nahe Wirtschaftsvertreter und Klimapolitiker einen Vorstoß, Stromleitungen künftig wieder überirdisch zu bauen anstatt unter der Erde zu verlegen.

So war das Mühlenfest am Pfingstmontag in Elten
So war das Mühlenfest am Pfingstmontag in Elten

Ein drehender BesuchermagnetSo war das Mühlenfest am Pfingstmontag in Elten

Am Deutschen Mühlentag erklärten ehrenamtliche Müller, wie die Mühle auf dem Möllenbölt in Elten funktioniert. Die Besucher packten am Pfingstmontag kräftig mit an. Und sie erfuhren, was das Monument mit McDonald’s zu tun hat.

Warum sich die Mühle in Donsbrüggen seit 200 Jahren dreht
Warum sich die Mühle in Donsbrüggen seit 200 Jahren dreht

Pfingstfest zum JubiläumWarum sich die Mühle in Donsbrüggen seit 200 Jahren dreht

Vor zwei Jahrhunderten wurde die Mühle in Donsbrüggen errichtet. Noch immer vermahlt sie Korn zu Mehl. Wie ist das möglich? Beim Pfingstfestkonnte man mehr über die Geschichte der alten Holländermühle erfahren.

Nächster Schritt auf dem Weg zur Textilfabrik 7.0 besiegelt
Nächster Schritt auf dem Weg zur Textilfabrik 7.0 besiegelt

Strukturwandel in MönchengladbachNächster Schritt auf dem Weg zur Textilfabrik 7.0 besiegelt

Nachhaltige Textilproduktion, neue Arbeitsplätze und Start-Chancen für Talente stehen im Zentrum des Strukturwandel-Projekts. Nun wurde eine Kooperation unterzeichnet und eine Gesellschaft gegründet. Was der Zeitplan vorsieht.

Schwarz-Grün verärgert Bürgerenergie-Gesellschaften
Schwarz-Grün verärgert Bürgerenergie-Gesellschaften

Blockade bei Windkraft befürchtetSchwarz-Grün verärgert Bürgerenergie-Gesellschaften

Ausgerechnet in der CDU-Hochburg Münsterland formiert sich Widerstand gegen die Landesregierung. Der Vorwurf: Schwarz-Grün verzögere mit einer Gesetzesänderung den Ausbau der Windenergie.

Ingenieure fordern schärfere Kontrollen für Windräder in NRW
Ingenieure fordern schärfere Kontrollen für Windräder in NRW

Vorreiter oder Sicherheitsrisiko?Ingenieure fordern schärfere Kontrollen für Windräder in NRW

Nach einer Gesetzesänderung entfällt Bürokratie beim Bau neuer Anlagen – allerdings auch die Kontrolle durch die Bauaufsicht. Ingenieure fürchten um die Sicherheit neuer Windräder. Die Landesregierung sieht NRW in einer Vorreiterrolle in Deutschland.

Sonne, Wind und Wasser sorgen für 30 Prozent des Stroms weltweit
Sonne, Wind und Wasser sorgen für 30 Prozent des Stroms weltweit

Erneuerbare EnergiequellenSonne, Wind und Wasser sorgen für 30 Prozent des Stroms weltweit

Erneuerbare wachsen weltweit weiter, vor allem die Stromerzeugung aus Sonnen- und Windkraft. Aus Wasserkraft allerdings konnte 2023 nicht so viel generiert werden wie geplant – mit Folgen.

Voll Kraft voraus für die Windenergie
Voll Kraft voraus für die Windenergie

Windpark IssumVoll Kraft voraus für die Windenergie

Unternehmen und Landesverband trafen sich nun in Sachen erneuerbarer Energien mit Politikern am Windpark Issum. Dort werden aktuell alte Anlagen durch neuere, leistungsstärkere ersetzt. CDU-Bundestagsabgeordneter Stefan Rouenhoff sprach dabei auch das Thema Kernkraft an.

Politik legt Batteriespeicher vorerst auf Eis
Politik legt Batteriespeicher vorerst auf Eis

Alternative Energien in LangenfeldPolitik legt Batteriespeicher vorerst auf Eis

Bevor Langenfelds Politik und Verwaltung sich um den Bau des Batteriespeicher kümmern werden, soll feststehen, wie die Optimierung der Windkraft in Reusrath aussehen wird. Das ist frühestens im Herbst der Fall.

Diese Initiative möchte aus dem Reichswald einen Nationalpark machen
Diese Initiative möchte aus dem Reichswald einen Nationalpark machen

Bürgerbegehren gestartetDiese Initiative möchte aus dem Reichswald einen Nationalpark machen

Die Initiative Internationalpark will bis Ende Juli mindestens 10.601 Unterschriften sammeln, damit aus dem Reichswald doch noch ein Nationalpark wird. Aber wer steckt hinter der Initiative – und was treibt sie an?

„Ich habe den Eindruck, dass Argumente gar nicht mehr zählen“
„Ich habe den Eindruck, dass Argumente gar nicht mehr zählen“

Diskussion um Nationalpark Reichswald„Ich habe den Eindruck, dass Argumente gar nicht mehr zählen“

Der Kreistag hat sich in einer bemerkenswerten Sitzung gegen eine Bewerbung des Reichswalds als Nationalpark ausgesprochen. Schon vorher war klar: Das ist nicht der Schlusspunkt in dem Streit, der seit Monaten andauert.

Die Holländermühle in Donsbrüggen wird 200 Jahre alt
Die Holländermühle in Donsbrüggen wird 200 Jahre alt

Ausflugsziel zu PfingstenDie Holländermühle in Donsbrüggen wird 200 Jahre alt

Vor zwei Jahrhunderten ging die Donsbrügger Mühle in Betrieb. Über Pfingsten wird das 200-jährige Bestehen des historischen Bauwerkes gefeiert. Was es an Programm gibt und wer sich besonders um die Mühle engagiert.

Heftiger Streit um Nationalpark – Wählergemeinschaften fordern Bürgerentscheid
Heftiger Streit um Nationalpark – Wählergemeinschaften fordern Bürgerentscheid

Diskussion im Kreis KleveHeftiger Streit um Nationalpark – Wählergemeinschaften fordern Bürgerentscheid

Wenige Tage vor der Abstimmung über eine Bewerbung tobt in der Politik heftiger Streit. Der CDU-Kreisvorsitzende Günther Bergmann wirft der SPD „schlechten Stil“ vor. Währenddessen fordern Wählergemeinschaften einen Bürgerentscheid.

CDU will keine Windkraft für den Reichswald – und keinen Nationalpark
CDU will keine Windkraft für den Reichswald – und keinen Nationalpark

Diskussion im Kreis KleveCDU will keine Windkraft für den Reichswald – und keinen Nationalpark

Die Diskussion um den Nationalpark Reichswald wird zunehmend eine um die Windkraft. Zu unrecht, sagt der CDU-Fraktionsvorsitzende Paul Düllings. Man sei für einen Reichswald ohne Windkraft – und ohne Nationalpark.

Weitere Bauvoranfragen für Batteriespeicher in Reusrath
Weitere Bauvoranfragen für Batteriespeicher in Reusrath

Langenfeld Streit um BatteriespeicherWeitere Bauvoranfragen für Batteriespeicher in Reusrath

Am Montag wollen sich die Fraktionen im Planungsausschuss über das Projekt der Kyon Solutions GmbH austauschen. Es seien immer noch einige Fragen ungeklärt, heißt es aus der Politik.

SPD macht Nationalpark-Bewerbung zur Windkraft-Frage
SPD macht Nationalpark-Bewerbung zur Windkraft-Frage

Diskussion im Kreis KleveSPD macht Nationalpark-Bewerbung zur Windkraft-Frage

Nur mit einer Bewerbung des Reichswalds als Nationalpark könne man sicherstellen, dass es dort auch künftig keine Windkraft gibt, argumentiert die SPD. Kritik gibt es am Vorgehen der Kreisverwaltung.

Der hitzige Streit um den Nationalpark Reichswald geht weiter
Der hitzige Streit um den Nationalpark Reichswald geht weiter

„Das ist das größte Schattenboxen“Der hitzige Streit um den Nationalpark Reichswald geht weiter

Soll der Reichswald zum Nationalpark werden? Seit September 2023 beschäftigt diese Frage Bürger, Politik, Verwaltung, Interessenverbände und Unternehmen. Am Mittwochabend wurde in Goch über das Thema diskutiert.

Land will Gefängnis im ehemaligen JHQ bauen
Land will Gefängnis im ehemaligen JHQ bauen

Neue Pläne für MönchengladbachLand will Gefängnis im ehemaligen JHQ bauen

Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes NRW hat eine Machbarkeitsstudie beauftragt, die prüfen soll, ob auf dem ehemaligen Militär-Areal eine Justizvollzugsanstalt gebaut werden kann. Wie groß die werden soll, wie sich das mit Gewerbeplänen der Stadt verträgt, und was die Stadt davon hält.

Das Projekt Gewerbegebiet in Nütterden steht vor dem Aus
Das Projekt Gewerbegebiet in Nütterden steht vor dem Aus

„Soll die Gemeinde vor die Wand gefahren werden?“Das Projekt Gewerbegebiet in Nütterden steht vor dem Aus

Das Thema Gewerbegebiet an der Römerstraße beschäftigt Kranenburg seit Jahren. Die Positionen sind festgefahren: SPD, Wählergemeinschaft Bürgerdialog, Kranenburger Forum und Teile der Grünen sind gegen eine Ausweisung.

Neue Kurse des Netzwerks „Zukunft durch Innovation“
Neue Kurse des Netzwerks „Zukunft durch Innovation“

Berufliche Orientierung im Rhein-KreisNeue Kurse des Netzwerks „Zukunft durch Innovation“

Egal ob Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften oder Technik – im Rahmen des neuen Kursprogramms des zdi-Netzwerks bekommen Schüler und Schülerinnen im Rhein-Kreis Einblicke in die unterschiedlichsten Berufe.

NRW-Wirtschaft warnt vor Scheitern der Energiewende
NRW-Wirtschaft warnt vor Scheitern der Energiewende

Kritik an unzureichender KraftwerkstrategieNRW-Wirtschaft warnt vor Scheitern der Energiewende

Die NRW-Wirtschaft hält die Pläne für die Kraftwerksreserve des Bundes für illusorisch. Die Menge reiche nicht aus, genauso wie die Zeit für Planung, Genehmigung und Bau. Der Ausbau der Windkraft macht ebenfalls Probleme.

Steinmetz fordert mehr Tempo bei Energiewende
Steinmetz fordert mehr Tempo bei Energiewende

IHKs in Nordrhein-Westfalen sind sich einigSteinmetz fordert mehr Tempo bei Energiewende

„Es sind nur noch knapp sechs Jahre bis zum geplanten Ausstieg aus der Kohleverstromung in Nordrhein-Westfalen“, warnte der Hauptgeschäftsführer der IHK in Krefeld.

Langenfelder CDU stimmt sich auf Europa-Wahlkampf ein
Langenfelder CDU stimmt sich auf Europa-Wahlkampf ein

Empfang im SchützenheimLangenfelder CDU stimmt sich auf Europa-Wahlkampf ein

Im mit EU-Flaggen geschmückten Schützenheim grenzen sich die Christdemokraten scharf gegen rechtsaußen ab und äußern Skepsis gegenüber „flächendeckender“ Windkraft im Rheinland.

So weit sind die Wasserstoffprojekte in Nordrhein-Westfalen
So weit sind die Wasserstoffprojekte in Nordrhein-Westfalen

Papier der LandesregierungSo weit sind die Wasserstoffprojekte in Nordrhein-Westfalen

Ein Papier des NRW-Wirtschaftsministeriums zeigt, das vor allem in den Bereichen Infrastruktur und Mobilität zügig deutlich mehr passieren muss.

Grüne wollen kommunale Gesellschaft zur Nutzung erneuerbarer Energien
Grüne wollen kommunale Gesellschaft zur Nutzung erneuerbarer Energien

Politik in GrevenbroichGrüne wollen kommunale Gesellschaft zur Nutzung erneuerbarer Energien

Die Stadt soll ihre Einnahmen durch die Erträge aus Windkraft und Fotovoltaik verbessern. Das haben die Grünen beantragt. Sie schlagen die Gründung einer kommunalen Gesellschaft vor. Vorbild könnte die Nachbargemeinde Rommerskirchen sein.