Walter Lübcke - News und Infos zum Mord am CDU-Politiker

Walter Lübcke - News und Infos zum Mord am CDU-Politiker

Foto: dpa/Uwe Zucchi

Walter Lübcke

Müssen wir Weimarer Verhältnisse fürchten?
Müssen wir Weimarer Verhältnisse fürchten?

Attacke auf SPD-Politiker in DresdenMüssen wir Weimarer Verhältnisse fürchten?

Meinung · Die Gewalttaten und Nötigungen gegen das politische Personal der demokratischen Parteien häufen sich. Das erinnert an die Verhältnisse vor der Machtübernahme der Nazis. Doch Vorsicht vor solchen Vergleichen.

Rechtsextremist wegen Anschlagsplanung in Hessen festgenommen
Rechtsextremist wegen Anschlagsplanung in Hessen festgenommen

Antisemitische GrundeinstellungRechtsextremist wegen Anschlagsplanung in Hessen festgenommen

Update · Vor wenigen Tagen fanden Ermittler bei einem mutmaßlichen Rechtsextremisten unter anderem Waffen und Munition. Nun sitzt der 18-Jährige wegen möglicher Pläne für eine Gewalttat in Untersuchungshaft.

Warum vertritt ein Migrant einen Nazi?
Warum vertritt ein Migrant einen Nazi?

VHS-Vortrag in SchiefbahnWarum vertritt ein Migrant einen Nazi?

Der Kölner Jurist Mustafa Kaplan, der den Mörder des Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke vor Gericht verteidigte, sprach in Schiefbahn darüber, was ihn zu seiner Arbeit motiviert.

Fünf Rechtsextremisten im Kreis Viersen legal bewaffnet
Fünf Rechtsextremisten im Kreis Viersen legal bewaffnet

Dunkelziffer unbekanntFünf Rechtsextremisten im Kreis Viersen legal bewaffnet

Einer Recherche der Plattform „Correctiv“ zu Folge besitzen fünf als rechtsextrem bekannte Personen im Kreis Viersen legal einen Waffenschein. Willichs Ratsherr Lukas Maaßen fordert Gegenmaßnahmen. Was Polizei, Innenministerium und Verfassungsschutz sagen.

Faeser stoppt hessisches SPD-Wahlvideo über Kontrahenten Rhein
Faeser stoppt hessisches SPD-Wahlvideo über Kontrahenten Rhein

„Auf CDU in Sachen AfD kein Verlass mehr“Faeser stoppt hessisches SPD-Wahlvideo über Kontrahenten Rhein

Ein Wahlvideo der hessischen SPD sorgt kurz vor der Landtagswahl für Unmut. „Wird sich Boris Rhein von Rechtsextremen Stimmen besorgen“, wird darin gefragt. Die Spitzenkandidatin stoppt den Clip – doch er bleibt in der Welt.

„Der Jäger des Bösen“ spricht bei der VHS
„Der Jäger des Bösen“ spricht bei der VHS

Neue Reihe über das Böse„Der Jäger des Bösen“ spricht bei der VHS

Gibt es Menschen, die bewusst böse sein wollen? Und wie kommt die Polizei dem Bösen auf die Spur? Diese Fragen beleuchtet die VHS im aktuellen Herbstsemester. Einer der Referenten ist Ermittler Ingo Thiel, der 2011 den Mörder des kleinen Mirco aus Grefrath überführte.

CDU-Beschlüsse zu Umgang mit der AfD im Überblick
CDU-Beschlüsse zu Umgang mit der AfD im Überblick

Wirbel um Äußerungen von Friedrich MerzCDU-Beschlüsse zu Umgang mit der AfD im Überblick

Friedrich Merz hat eine Zusammenarbeit seiner Partei mit der AfD auf Landes- oder Bundesebene erneut ausgeschlossen, auf lokaler Ebene hält er das jedoch für möglich. Dafür erntet er viel Kritik – auch innerhalb der eigenen Partei. Zentrale Beschlüsse der Partei zu dem Thema.

Extremisten in Deutschland werden gewaltbereiter
Extremisten in Deutschland werden gewaltbereiter

Verfassungsschutzbericht 2022Extremisten in Deutschland werden gewaltbereiter

Wie steht es um die demokratische Grundordnung und die Innere Sicherheit in Deutschland? Dieser Frage widmet sich der Verfassungsschutzbericht. Er zeigt auf, welche Gefahr von den Extremisten ausgeht.

Mehrheit hält Linksextremismus für gefährlich
Mehrheit hält Linksextremismus für gefährlich

59 Prozent der DeutschenMehrheit hält Linksextremismus für gefährlich

Islamisten, die zum Messer greifen oder Anschläge vorbereiten, und rechtsterroristische Gewalttaten wie der Mord an dem Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke werden schon lange als Bedrohung wahrgenommen. Doch viele sehen auch den Linksextremismus als Gefahr.

„Sagen Sie das mal der Familie von Walter Lübcke“
„Sagen Sie das mal der Familie von Walter Lübcke“

Duisburger Künstler vor Gericht„Sagen Sie das mal der Familie von Walter Lübcke“

Der Duisburger Künstler Cyrus Overbeck stritt sich mit dem Stadtrat des ostfriesischen Esens. Daraufhin zeigten ihn zwei Männer an. Beim Prozess am Amtsgericht in Ruhrort ging es am Montag um die rechtsextreme Szene, üble Nachrede und einen der Lieblingsmaler von Adolf Hitler.

Historischer Exzess, allgegenwärtiger Hass
Historischer Exzess, allgegenwärtiger Hass

30 Jahre nach Rostock-LichtenhagenHistorischer Exzess, allgegenwärtiger Hass

Meinung · Selten war Ausländerhass sichtbarer als bei den Ausschreitungen Ende August 1992 in Rostock. Doch nicht nur damals war das größte Versäumnis, das weniger Offensichtliche nicht ernst zu nehmen.

Bundesgerichtshof bestätigt Urteil im Mordfall Lübcke
Bundesgerichtshof bestätigt Urteil im Mordfall Lübcke

Entscheidung in KarlsruheBundesgerichtshof bestätigt Urteil im Mordfall Lübcke

Vor mehr als drei Jahren wurde der Kasseler Regierungspräsident Lübcke erschossen. Ein Rechtsextremist wurde dafür verurteilt, ein anderer Mann freigesprochen. Nun hat der Bundesgerichtshof das Urteil geprüft und seine Entscheidung verkündet.

BGH befasst sich mit Mord an Walter Lübcke – Familie hofft auf „ganze Wahrheit“
BGH befasst sich mit Mord an Walter Lübcke – Familie hofft auf „ganze Wahrheit“

Weil die Anklage Lücken im Urteil siehtBGH befasst sich mit Mord an Walter Lübcke – Familie hofft auf „ganze Wahrheit“

Der CDU-Politiker Lübcke wurde vor rund drei Jahren nachts auf seiner Terrasse erschossen. Ein Rechtsextremist hat die Tat gestanden - trotzdem bleiben Fragen. Jetzt hat der BGH sich mit dem Fall befasst.

„Unsere freiheitliche Gesellschaft wird bedroht von Verschwörungstheorien und gezielter Desinformation“
„Unsere freiheitliche Gesellschaft wird bedroht von Verschwörungstheorien und gezielter Desinformation“

100 Jahre nach dem Mord an Rathenau„Unsere freiheitliche Gesellschaft wird bedroht von Verschwörungstheorien und gezielter Desinformation“

Die junge Weimarer Republik wurde von einer Serie politischer Morde erschüttert. Eines der prominentesten Opfer war Außenminister Walther Rathenau. Zum 100. Jahrestag seiner Ermordung ruft die deutsche Staatsspitze zur Verteidigung der Demokratie auf.

Schwarze Luftballons sollen an Terror-Opfer erinnern
Schwarze Luftballons sollen an Terror-Opfer erinnern

Gedenkveranstaltung in HückelhovenSchwarze Luftballons sollen an Terror-Opfer erinnern

Die Gedenkveranstaltung findet am Samstag vor dem Friedenspfahl zwischen Aula und Gymnasium in Hückelhoven statt. Jeder darf sich beteiligen.

Gedenken in kleinem Rahmen
Gedenken in kleinem Rahmen

Holocaust-GedenktagGedenken in kleinem Rahmen

Auf dem Friedhof erinnerten Gesamtschüler an den Holocaust. Wegen Corona hatte die Bürgeraktion Pro Kultur die Veranstaltung mit nur wenigen Teilnehmern organisiert.

Freispruch im Prozess um Waffenverkauf an Lübcke-Mörder
Freispruch im Prozess um Waffenverkauf an Lübcke-Mörder

Landgericht PaderbornFreispruch im Prozess um Waffenverkauf an Lübcke-Mörder

Vor zweieinhalb Jahren wurde CDU-Politiker Walter Lübcke vor seinem Haus erschossen – nun ist in Paderborn ein Prozess im Zusammenhang mit dem Mord zu Ende gegangen. Es ging um den Verdacht, auf der Anklagebank sitze der Verkäufer der späteren Tatwaffe.

Angeklagter bestreitet Verkauf der Tatwaffe für Lübcke-Mord
Angeklagter bestreitet Verkauf der Tatwaffe für Lübcke-Mord

Verfahren in PaderbornAngeklagter bestreitet Verkauf der Tatwaffe für Lübcke-Mord

2019 wurde der CDU-Politiker Walter Lübcke vor seinem Haus erschossen. Ein heute 66-Jähriger soll dem späteren Mörder Jahre zuvor die Waffe verkauft haben. Zu Prozessbeginn in Paderborn bestreitet das sein Verteidiger - und zeigt sich schon optimistisch.

Die goldenen Zwanziger als Revue mit Tiefgang
Die goldenen Zwanziger als Revue mit Tiefgang

Gastspiel des Westfälischen LandestheatersDie goldenen Zwanziger als Revue mit Tiefgang

Vor 100 Jahren begann ein Jahrzehnt, das als „The Roaring Twenties“ oder „Die goldenen Zwanziger“ in die Geschichte einging.  Eine brodelnde Zeitspanne, voller politischer Krisen, aber auch voller Lebenslust. Das Kaiserreich war perdu, die Demokratie jung und gefährdet.

Prozess gegen mutmaßlichen Waffenverkäufer im Januar
Prozess gegen mutmaßlichen Waffenverkäufer im Januar

Lübcke-MordProzess gegen mutmaßlichen Waffenverkäufer im Januar

Rund zweieinhalb Jahre nach dem Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke (CDU) beginnt am 5. Januar der Prozess gegen den mutmaßlichen Verkäufer der späteren Mordwaffe. Wegen fahrlässiger Tötung muss sich Elmar J. aus dem Kreis Höxter verantworten.

Mehr politisch motivierte Kriminalität in Deutschland
Mehr politisch motivierte Kriminalität in Deutschland

Höchster Stand seit 2001Mehr politisch motivierte Kriminalität in Deutschland

Über die Hälfte der erfassten Straftaten war rechtsmotiviert. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zeigte sich auf einer Tagung des Bundeskriminalamtes besorgt – auch wegen der zunehmenden Radikalisierung unter Querdenkern und Corona-Leugnern.

Gedenken an Opfer von Krieg und Gewalt
Gedenken an Opfer von Krieg und Gewalt

Volkstrauertag in KempenGedenken an Opfer von Krieg und Gewalt

Die zentrale Kempener Veranstaltung zum Volkstrauertag fand diesmal in Tönisberg statt. Schüler der beiden Kempener Gymnasien trugen Texte zu den Themen Frieden und Menschlichkeit vor.

LKA-Chef: Rechtsterrorismus ist die größte Bedrohung
LKA-Chef: Rechtsterrorismus ist die größte Bedrohung

Unterschätzte GefahrLKA-Chef: Rechtsterrorismus ist die größte Bedrohung

Kriminologin sieht kein ernsthaftes Forschungsinteresse an Aufklärung rechtsextremistischer Tendenzen innerhalb der Polizei. Polizeigewerkschafter fordern Attraktivitätsoffensive, um Personalmangel zu bekämpfen.

Gedenken an Nazi-Opfer in Remscheid
Gedenken an Nazi-Opfer in Remscheid

NRW-Innenminister Reul bei Gedenken an die PogromnachtGedenken an Nazi-Opfer in Remscheid

Mit einer bewegenden Feier erinnerte Remscheid in der Gedenkstätte Pferdestall an die Opfer der Pogromnacht vom 9. auf den 10. November 1938. Unter den Gästen war auch der nordrhein-westfälische Innenminister Herbert Reul.

Das Virus der Verschwörungsmythen grassiert
Das Virus der Verschwörungsmythen grassiert

Studie untersucht QAnon-BewegungDas Virus der Verschwörungsmythen grassiert

Auf eine sechsstellige Zahl werden die Anhänger der QAnon-Bewegung allein in Deutschland geschätzt. Sie greifen in ihren Behauptungen von finsteren Machenschaften uralte antisemitische Motive auf. Eine neue Studie beleuchtet die Verbreitung der Vorstellung von einem „tiefen Staat“.