Frontalzusammenstoß mit Baum: 53-jähriger Mann aus Xanten stirbt bei Unfall in Kalkar
EILMELDUNG
Frontalzusammenstoß mit Baum: 53-jähriger Mann aus Xanten stirbt bei Unfall in Kalkar
Wärmepumpe: aktuelle News & Infos zur Heizalternative

Wärmepumpe: aktuelle News & Infos zur Heizalternative

Foto: dpa/Moritz Frankenberg

Wärmepumpe

Was ist eine Wärmepumpe?

Ist Heizen mit einer Wärmepumpe nachhaltig?

Hier kommt die Energie aus dem Abwasser der Kläranlage
Hier kommt die Energie aus dem Abwasser der Kläranlage

Großprojekt der Stadtwerke DuisburgHier kommt die Energie aus dem Abwasser der Kläranlage

Es klingt verblüffend einfach: Die Restwärme im bereits geklärten Abwasser eines Klärwerks in Duisburg soll genutzt und über Wärmepumpen in das Fernwärmenetz gespeist werden. Wann der Probebetrieb beginnen soll und warum das Vorhaben gleich doppelt klimafreundlich ist.

Düsseler Tor soll 2026 bezugsfertig sein
Düsseler Tor soll 2026 bezugsfertig sein

Linderung der Wohnungsnot in WülfrathDüsseler Tor soll 2026 bezugsfertig sein

Die GWG baut derzeit neue Wohnungen an der Düsseler Straße. Die Nachfrage von potenziellen Mietern ist jetzt schon hoch, allerdings hat das Projekt leichte Zeitverzögerungen. Die Details zum aktuellen Stand.

Invest von 16 Mio. Euro: Großbaustelle Uferstraße startet
Invest von 16 Mio. Euro: Großbaustelle Uferstraße startet

Grundschule und Kita in Leichlingen werden erweitertInvest von 16 Mio. Euro: Großbaustelle Uferstraße startet

In gut einem Jahr sollen Gemeinschaftsgrundschule und Kita an der Uferstraße die neuen Räume schon beziehen können. Die Tiefbauarbeiten für zwei neue Gebäude beginnen jetzt.

Wo in Düsseldorf an Schulen gebaut wird
Wo in Düsseldorf an Schulen gebaut wird

Stadt stellt Projekte vorWo in Düsseldorf an Schulen gebaut wird

Neue Bildungskonzepte, Nachhaltigkeit und Barrierefreiheit: Schulgebäude müssen heute vielfältige Anforderungen erfüllen. Die Stadt Düsseldorf hat am Donnerstag aktuelle Bauprojekte vorgestellt.

„Re-Sulting“ berät rund ums Handwerk
„Re-Sulting“ berät rund ums Handwerk

Neues Unternehmen in Radevormwald„Re-Sulting“ berät rund ums Handwerk

Wer sich zum Beispiel eine Wärmepumpe oder eine Photovoltaikanlage kaufen will, wird sich in den meisten Fällen mehrere Angebote einholen, diese dann vergleichen – und im besten Fall den Auftrag vergeben. Das geht aber auch alles aus einer Hand.

GWG baut acht neue Wohnungen in Willich
GWG baut acht neue Wohnungen in Willich

Bezahlbarer WohnraumGWG baut acht neue Wohnungen in Willich

An der Rubinstraße lässt die gemeinnützige Wohnungsgesellschaft Kreis Viersen ein Mehrfamilienhaus errichten. Damit wird dort die letzte Baulücke geschlossen. Wer einziehen darf und was die Miete kostet.

Neubau des Bauhofes steht in den Startlöchern
Neubau des Bauhofes steht in den Startlöchern

Nach Ratsbeschluss in RommerskirchenNeubau des Bauhofes steht in den Startlöchern

Dass der Bauhof in Rommerskirchen neu gebaut wird, wurde schon vor längerer Zeit beschlossen. Jetzt wurde der Auftrag an einen Generalunternehmer vergeben.

Experten beraten rund ums Thema Energie
Experten beraten rund ums Thema Energie

Terminvergabe in HildenExperten beraten rund ums Thema Energie

Experten der Verbraucherzentrale bieten eine kostenlose Energieberatung an. Wer einen der Termine nutzen möchte, kann sich ab sofort anmelden.

Strom, Gas, Heizung – „Jede zweite Abrechnung ist fehlerhaft“
Strom, Gas, Heizung – „Jede zweite Abrechnung ist fehlerhaft“

Tipps der Verbraucherzentrale in DüsseldorfStrom, Gas, Heizung – „Jede zweite Abrechnung ist fehlerhaft“

Die Preise für Energie sind rasant gestiegen. Wenn dann die Abrechnung kommt, blicken viele nicht mehr durch. Die Verbraucherzentrale berät immer mehr Düsseldorfer wegen mutmaßlich falscher Zahlen.

Verbund investiert 40 Millionen Euro in heiße Luft
Verbund investiert 40 Millionen Euro in heiße Luft

Currenta rüstet Chempark Uerdingen für die ZukunftVerbund investiert 40 Millionen Euro in heiße Luft

Der Chemparkbetreiber Currenta kündigt den Kohleausstieg in der Energieversorgung im Chempark Uerdingen an. Künftig sollen zwei mit Strom betriebene Elektrodenkessel Dampf für Unternehmen wie Lanxess und Covestro erzeugen.

Solinger Maschinenhersteller Evertz baut in Ohligs an der Zukunft
Solinger Maschinenhersteller Evertz baut in Ohligs an der Zukunft

Richtfest an der PrinzenstraßeSolinger Maschinenhersteller Evertz baut in Ohligs an der Zukunft

Unter dem Motto „Gemeinsam in die Zukunft“ feierte man jetzt das Richtfest des neuen Verwaltungsgebäudes an der Prinzenstraße. Der Umzug der Mitarbeiter aus der Stadtmitte nach Ohligs soll Anfang kommenden Jahres erfolgen.

Gemeinde Grefrath sammelt Daten für Wärmeplanung
Gemeinde Grefrath sammelt Daten für Wärmeplanung

Energiewende im BlickGemeinde Grefrath sammelt Daten für Wärmeplanung

Die Städte und Gemeinden müssen einen Wärmeplan machen. Der soll aufzeigen, welche Versorgungsmöglichkeiten es in bestimmten Gebieten gibt. Auch die Gemeinde Grefrath ist damit beschäftigt.

Erster Blick ins „Haus der Bildung Mitte“ in Krefeld
Erster Blick ins „Haus der Bildung Mitte“ in Krefeld

Kita, Grundschule und FamilienzentrumErster Blick ins „Haus der Bildung Mitte“ in Krefeld

Wie weit der Bau vom „Haus der Bildung Mitte“ an der Hofstraße in Krefeld vorangeschritten ist, zeigt ein Rundgang durch den Rohbau. Das Gebäude soll früher fertiggestellt werden als geplant.

Das sind die häufigsten Probleme der Verbraucher
Das sind die häufigsten Probleme der Verbraucher

Beratungsstelle in MoersDas sind die häufigsten Probleme der Verbraucher

Die Verbraucherzentrale in Moers hat ihre Jahresbilanz 2023 vorgelegt. Fast 4800 Menschen wandten sich an die Beratungsstelle. Welche Themen dabei im Vordergrund standen.

Der Klima-Pionier im Blumenviertel
Der Klima-Pionier im Blumenviertel

Quartiersspaziergang in KaarstDer Klima-Pionier im Blumenviertel

Im Rahmen des Projektes Energetische Erneuerung Blumenviertel lud die Stadt Kaarst zu einem Quartiersspaziergang. Energieberater Axel Denecke zeigte, wie es Pionier Lothar Heyer geschafft hat, den Energiebedarf seines Hauses am Nelkenweg auf ein Zehntel zu reduzieren.

Baustart für neue Kita in Schiefbahn
Baustart für neue Kita in Schiefbahn

Kita-Plätze in WillichBaustart für neue Kita in Schiefbahn

Für rund vier Millionen Euro lässt die Gemeinnützige Wohnungsgesellschaft Kreis Viersen die Kita Gartenland an der Willicher Straße bauen, Träger ist das Deutsche Rote Kreuz. Wann sie fertig sein und welche Rolle das Thema „Garten“ später spielen soll.

Weg ist frei für Giras große Photovoltaik-Anlage
Weg ist frei für Giras große Photovoltaik-Anlage

Wirtschaft in RadevormwaldWeg ist frei für Giras große Photovoltaik-Anlage

Der Rat hat einstimmig den Bebauungsplan für das Projekt an der B 229 gebilligt. Auf einem Areal von 70.000 Quadratmetern sollen künftig über 20.000 Photovoltaik-Module pro Jahr 8,5 Millionen Kilowattstunden Strom produzieren.

Fernwärme-Anbieter – „wie die Sau im Dorf“?
Fernwärme-Anbieter – „wie die Sau im Dorf“?

Geld und LebenFernwärme-Anbieter – „wie die Sau im Dorf“?

Meinung · Der ökonomische Wettbewerb in Deutschland ist hart und fair. Bei der Fernwärme können Anbieter aber ihre Kunden nach Belieben ausnehmen. Was dagegen hilft.

Wie Enni den Umstieg auf Wärmepumpe verteuert
Wie Enni den Umstieg auf Wärmepumpe verteuert

Versorger in MoersWie Enni den Umstieg auf Wärmepumpe verteuert

Update · Kunden, die nach der Installation einer Wärmepumpe kein Gas mehr benötigten, konnten den Zähler bisher kostenlos entfernen lassen. Jetzt verlangt die Enni viel Geld. Wie sie das begründet und was die Bundesnetzagentur sagt.

„Energiekrise sorgte für Verunsicherung und Existenzängste“
„Energiekrise sorgte für Verunsicherung und Existenzängste“

Verraucherberatung Mönchengladbach„Energiekrise sorgte für Verunsicherung und Existenzängste“

Fragen zu Abrechnungen, Preisbremsen und rechtlichen Fallstricken sowie Hilfe in finanziellen Notlagen dominierten im vergangenen Jahr die Arbeit in der Verbraucherberatungsstelle Mönchengladbach. Völlig überhöhte Strompreise waren dabei nur ein Thema von vielen.

Jetzt bekommt Düsseldorf-Wersten eine moderne Feuerwache
Jetzt bekommt Düsseldorf-Wersten eine moderne Feuerwache

Arbeiten haben begonnenJetzt bekommt Düsseldorf-Wersten eine moderne Feuerwache

Zu wenig Platz, undichtes Dach: Die alte Wache entspricht nicht mehr den Anforderungen. Jetzt bekommt der Süden eine neue Feuerwache, die zudem Teile des Gartenamtes aufnehmen wird.

„Das Haus hat mehr Seele als ein Neubau“
„Das Haus hat mehr Seele als ein Neubau“

Gebäude in Düsseldorf-Gerresheim aufwendig umgebaut„Das Haus hat mehr Seele als ein Neubau“

Eine Düsseldorfer Familie fand in Gerresheim ein hübsches Haus und stand vor der Frage: Sanieren oder neu bauen? Mit Architekt Wieland Freudiger ging sie das Projekt an.

Rheurdt will gemeindeeigene Gebäude aufwerten
Rheurdt will gemeindeeigene Gebäude aufwerten

Beschluss in Rheurdter RatssitzungRheurdt will gemeindeeigene Gebäude aufwerten

In Schaephuysen müssen demnächst drei Gebäude saniert werden, darunter sind zwei an der Hauptstraße. Diese Maßnahmen unterstützen das Ziel der Gemeinde, CO2-neutral zu werden. Wie viel Geld Rheurdt dafür investieren muss.

Die Feuerwache in Gellep-Stratum wird ab 2026 gebaut
Die Feuerwache in Gellep-Stratum wird ab 2026 gebaut

Modernes Bauprojekt in KrefeldDie Feuerwache in Gellep-Stratum wird ab 2026 gebaut

Die neue Feuerwache für Gellep-Stratum wird das erste Gebäude ihrer Art in Krefeld sein, das besonders klimaschonend gebaut wird. Wir erklären, wie die Pläne aussehen und was es kostet.

Der Mettmanner Bauverein erzielt 1,9 Millionen Euro Überschuss
Der Mettmanner Bauverein erzielt 1,9 Millionen Euro Überschuss

Mettmanner Genossenschaft trotzt 2023 der BaukriseDer Mettmanner Bauverein erzielt 1,9 Millionen Euro Überschuss

2023 meldeten viele Bauunternehmen Konkurs an. Hohe Kosten für Menschen, Material und Geld stoppten die Baukonjunktur. In Mettmann kam der MBV dennoch gut durch die Krise, wie die Mitglieder jetzt erfuhren.

Für wen bietet sich eine Wärmepumpe an?

Grundsätzlich sind Wärmepumpen für Neu- als auch für Altbauten geeignet. Vor dem Einbau sollte jedoch der Wärmebedarf beispielsweise über eine entsprechende Dämmung verringert werden, damit sich der Einsatz einer Wärmepumpe lohnt. Besonders gut eignet sich die Technik in Häusern, in denen Niedertemperatur-Heizsysteme verbaut sind. So ist zum Beispiel der Anschluss an eine Fußboden- oder Wandheizung sinnvoll. Für Bestandsgebäude gibt es Flächenheizungen für Boden, Wand oder Decke, die sich im Falle einer Renovierung nachrüsten lassen.

Generell gilt: Je größer die Heizfläche dimensioniert ist, desto geringer kann die Vorlauftemperatur ausfallen. Mittlerweile lassen sich Wärmepumpen auch mit Heizkörpern effizient betreiben, wenn diese mit Vorlauftemperaturen bis 55 Grad die gewünschte Wärme in den Raum abgeben können. Fachhandwerker können die Leistungen optimieren, um die Vorlauftemperatur abzusenken. Oftmals helfen bereits einfache Maßnahmen, um das hydraulische System an die Anforderungen der Wärmepumpe anzupassen.

Moderne Wärmepumpen erreichen auch Vorlauftemperaturen von bis zu 70 Grad, falls dies in kalten Wintern notwendig ist. Dazu gibt es hybride Lösungen, bei denen Wärmepumpen beispielsweise mit Holz- oder Pelletöfen oder einer Gas-Brennwertheizung kombiniert werden.

Wie teuer ist eine Wärmepumpe?

Die Kosten für eine Wärmepumpe sind abhängig von der Art und Erschließung der Wärmequelle. So liegt die Anschaffung einer Luftwärmepumpe zwischen 10.000 bis 16.000 Euro. Erdwärmepumpen sind in der Regel teurer. Dazu kommen Kosten für die Installation sowie für eventuell notwendige weitere Maßnahmen, wie Austausch von Heizkörpern.

Die Betriebskosten sind im Wesentlichen vom Stromverbrauch abhängig. Je geringer die benötigte Vorlauftemperatur, desto geringer ist der Verbrauch und desto höher ist die Effizienz. Ein wichtiger Indikator für den Stromverbrauch ist die sogenannte Jahresarbeitszahl – kurz JAZ. Sie gibt das Verhältnis von produzierter Wärme zu verbrauchtem Strom an. Bei einer Jahresarbeitszahl von 4 werden beispielsweise aus einer Kilowattstunde Strom 4 Kilowattstunden Wärme erzeugt.

Die Jahresarbeitszahl wird von unterschiedlichen Faktoren, wie der Betriebsweise, dem Lüftungsverhalten oder dem realen Warmwasseranteil bestimmt. Vor dem Einbau sollte man sich den Wert durch einen Handwerker berechnen lassen, um keine unangenehmen Überraschungen zu erleben.

Was sind die Nachteile einer Wärmepumpe?

Nicht für jedes Gebäude ist eine Wärmepumpe geeignet. Bei schlecht isolierten Häusern können notwendige Dämmungen oder die Anpassung der Heizsysteme für hohe Kosten sorgen, so dass sich der Einbau eine Wärmepumpe eventuell nicht lohnt. Fachhandwerker führen individuelle Berechnungen durch.

Ein weiterer Kritikpunkt ist der Stromverbrauch. Dieser ist unter anderem abhängig von der Außentemperatur und kann schwanken. Handelt es sich nicht um Strom der eigenen Photovoltaik-Anlage oder aus erneuerbaren Energien, wird die Öko-Bilanz der Wärmepumpe verschlechtert.

Wärmepumpen können zudem für eine Lärmbelästigung sorgen, die Nachbarn stören können. Der Aufstellort sollte daher sorgfältig gewählt werden. Beim Kauf des Modells ist auch auf den angegebenen Geräuschpegel zu achten.

Gibt es Förderungen zum Einbau einer Wärmepumpe?

Wer seine alte Heizung gegen eine Wärmepumpe austauscht, erhält Investitionszuschüsse vom Staat über die „Bundesförderung für effiziente Gebäude“. Ganz wichtig: Der Förderantrag muss vor Auftragsvergabe gestellt werden. Die Förderung beim Heizungstausch ist gestaffelt und abhängig von Alter und Zustand des zu tauschenden Heizungssystems sowie von der Wärmequelle der geplanten Wärmepumpe. Ab 2023 beträgt die Förderquote 35 Prozent, sofern eine funktionstüchtige Öl-, Kohle-, Nachtspeicher-, Gasetagen oder eine mindestens 20 Jahre alte Gaszentralheizung ausgetauscht wird. Einen Bonus von fünf Prozent gibt es bei Nutzung der Wärmequellen Erdreich, Grundwasser und Abwasser sowie für Wärmepumpen, die natürliche Kältemittel nutzen. Bei 25 beziehungsweise 30 Prozent liegt die Förderquote beim Austausch sonstiger Heizungen. Aktuelle Informationen gibt es beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle

Förderfähige Kosten sind unter anderem die Anschaffungskosten der Anlage sowie Kosten für Installation und Inbetriebnahme und notwendige Umfeldmaßnahmen. Dazu zählen auch die Entsorgung von Altanlagen oder der Austausch von Heizkörpern.