Tuberkulose - alle aktuellen Informationen

Tuberkulose - alle aktuellen Informationen

Foto: Puwadol Jaturawutthichai/ SHutterstock.com

Tuberkulose

Bakterien in Krankenhäusern laut WHO besonders gefährlich
Bakterien in Krankenhäusern laut WHO besonders gefährlich

Zunehmende Resistenz gegen AntibiotikaBakterien in Krankenhäusern laut WHO besonders gefährlich

Bakterien, die den Einsatz von Antibiotika überleben, breiten sich aus und fordern immer mehr Menschenleben. Es müsse dringend mehr in die Entwicklung neuer Wirkstoffe investiert werden, warnt die WHO.

Wenn die Kur zur Tortur wird
Wenn die Kur zur Tortur wird

Schicksal eines VerschickungskindesWenn die Kur zur Tortur wird

Im Nachkriegsdeutschland werden Millionen von Kindern alleine auf Kur verschickt. Viele erleben Grausamkeiten, deren Folgen sie bis heute begleiten. Dietmar Schmitz war über ein halbes Jahr in einer Kinderheilstätte untergebracht. Der Weezer erzählt seine Geschichte.

Wie ein Roman zum Kinofilm wird
Wie ein Roman zum Kinofilm wird

Autor Michael Kumpfmüller gewährte einen Blick hinter FilmkulissenWie ein Roman zum Kinofilm wird

Zwei Jahre lang begleitete Michael Kumpfmüller die filmische Umsetzung seines Romans „Die Herrlichkeit des Lebens“ – über Franz Kafkas letzte große Liebe. Am Montagabend plauderte der Autor im Düsseldorfer Heine Haus über seine Erfahrungen am Filmset und verriet, warum ihm Struktur so wichtig ist.

Übernahmegerüchte treiben Qiagen-Aktie
Übernahmegerüchte treiben Qiagen-Aktie

Gewinneinbruch bei Hildener UnternehmenÜbernahmegerüchte treiben Qiagen-Aktie

Das Hildener Unternehmen war ein Profiteur der Pandemie, doch nun herrscht wieder Alltag. Der Gewinn brach 2023 um ein Fünftel ein. Vor drei Jahren war ein Übernahmeversuch gescheitert.

Fatoumata kann wieder laufen – ihrem Vater in die Arme
Fatoumata kann wieder laufen – ihrem Vater in die Arme

Friedensdorf leistet Hilfe für GambiaFatoumata kann wieder laufen – ihrem Vater in die Arme

Viele Kinder in Gambia unter Verletzungen und Erkrankungen, die unbehandelt zu schwerwiegenden gesundheitlichen Problemen führen. Fatoumata ist eines dieser Kinder. Fast hätte sie ein Bein verloren. Jetzt kann sie wieder laufen.

Baerbock verspricht Afrika Unterstützung
Baerbock verspricht Afrika Unterstützung

Im Kampf gegen KrankheitenBaerbock verspricht Afrika Unterstützung

Als die Covid-Pandemie die Welt überrollte, waren viele Menschen in Afrika zunächst schutzlos, weil ausreichend Impfstoff fehlte. Bei künftigen Pandemien soll das anders werden - auch mit Hilfe aus Deutschland und der EU.

Einer der dreckigsten Jobs der Welt
Einer der dreckigsten Jobs der Welt

Kanalreiniger in IndienEiner der dreckigsten Jobs der Welt

Indien, das Land der Gegensätze: Auf der einen Seite eine ehrgeizige Weltraummission mit Flügen zum Mond, auf der anderen Seite Menschen, die mit bloßen Händen die Kanalisation putzen - und dabei des Öfteren sterben.

Feuerwerk von Tönen verzaubert das Seidenweberhaus
Feuerwerk von Tönen verzaubert das Seidenweberhaus

1. Sinfoniekonzert in KrefeldFeuerwerk von Tönen verzaubert das Seidenweberhaus

Pianistin Mariam Kharatyan und die Niederrheinischen Sinfoniker unter der Leitung von Dirigent Mihkel Kütson harmonierten wunderbar miteinander. Tobias Liebezeit begeisterte mit der singenden Säge.

Immer mehr Menschen in Mönchengladbach mit Tuberkulose infiziert
Immer mehr Menschen in Mönchengladbach mit Tuberkulose infiziert

Meldepflichtige KrankheitImmer mehr Menschen in Mönchengladbach mit Tuberkulose infiziert

In der Stadt steigen die Tuberkulose-Fälle im Gegensatz zum deutschlandweiten Trend kontinuierlich an. Welche Gründe das hat und was bei einer Ansteckung zu tun ist.

Eine Lungenheilklinik für alle
Eine Lungenheilklinik für alle

Mönchengladbacher GeschichteEine Lungenheilklinik für alle

Das Sanatorium im Hardter Wald war weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Wilfried Küppers erklärt bei seiner Führung, warum auch arme Patienten willkommen waren und wie sich das Klinikgelände verändert hat.

Orchestertage finden zu Pfingsten statt
Orchestertage finden zu Pfingsten statt

Kultur in RadevormwaldOrchestertage finden zu Pfingsten statt

Für mehrere Tage kommen Musikerinnen und Musiker nach Radevormwald, um ein anspruchsvolles Programm einzustudieren. Am Pfingstmontag wird es im Bürgerhaus vorgestellt – die Karten für das Konzert sind nun erhältlich.

,Wasser für Pokhara‘ 50 Jahre gegen Lepra aktiv
,Wasser für Pokhara‘ 50 Jahre gegen Lepra aktiv

Haan,Wasser für Pokhara‘ 50 Jahre gegen Lepra aktiv

Seit nunmehr 50 Jahren existiert die ökumenische Aktionsgruppe „Wasser für Pokhara“ der Deutschen Lepra- und Tuberkulosestiftung (DAHW) in Haan.

Robert Koch - vom Sockel gestürzt
Robert Koch - vom Sockel gestürzt

Forschung in DüsseldorfRobert Koch - vom Sockel gestürzt

In den verschollen geglaubten Memoiren seiner Frau Hedwig wird der weltberühmte Mediziner Robert Koch als gefühlskalter Egomane geschildert. Eine seiner Expeditionen nach Ostafrika war nicht nur nach heutiger Sicht ein Skandal.

„Eine junge Marathonläuferin kam kaum vom Warte- ins Behandlungszimmer“
„Eine junge Marathonläuferin kam kaum vom Warte- ins Behandlungszimmer“

Wie Ärzte mit Post Covid umgehen„Eine junge Marathonläuferin kam kaum vom Warte- ins Behandlungszimmer“

Nach ihrer Corona-Infektion kommen viele Menschen nur langsam wieder auf die Beine. Die therapeutischen Möglichkeiten sind begrenzt, eine kausale Behandlung fehlt bislang. Drei Ärzte haben trotzdem gute Botschaften für Betroffene.

Fall des abgetrennten Kopfes in Bonn bleibt trotz Urteil rätselhaft
Fall des abgetrennten Kopfes in Bonn bleibt trotz Urteil rätselhaft

Freiheitsstrafe für 39-JährigenFall des abgetrennten Kopfes in Bonn bleibt trotz Urteil rätselhaft

Der Fall erregte im Sommer bundesweit Aufsehen: Ein Mann hatte den abgetrennten Kopf einer Leiche vor dem Bonner Landgericht abgelegt. Jetzt ist ein Urteil gefallen.

Im Slum von Nairobi - ein Arzt erzählt
Im Slum von Nairobi - ein Arzt erzählt

Krefelder Arzt in NairobiIm Slum von Nairobi - ein Arzt erzählt

Anfang Dezember berichteten wir über Dr. Arno Brickenkamp, der mit German Doctors in einem Slum von Nairobi arbeitet. Er erzählt von einem Klima der Gewalt, wo Frauen zu wenig trinken, weil sie Angst vor Vergewaltigung auf dem Weg zur Toilette haben.

Das Schicksal des Bürgermeisters Krisinger
Das Schicksal des Bürgermeisters Krisinger

Geschichte aus DormagenDas Schicksal des Bürgermeisters Krisinger

14 Jahre lang war Peter Krisinger Bürgermeister in Dormagen. Nachdem ersten Weltkrieg begann seine schreckliche Leidensgeschichte.

Bekämpfung tödlicher Krankheiten bekommt Milliardenspritze
Bekämpfung tödlicher Krankheiten bekommt Milliardenspritze

Gelder für Globalen FondsBekämpfung tödlicher Krankheiten bekommt Milliardenspritze

Millionen Menschen sterben an Aids, Tuberkulose und Malaria. Um diese Krankheiten auszurotten, finanziert der Globale Fonds Maßnahmen in vielen Ländern. Dafür kam nun ein Rekordbetrag zusammen - mit großem Engagement aus Deutschland.

Stadt Leichlingen: Können Flüchtlinge nicht mehr menschenwürdig unterbringen
Stadt Leichlingen: Können Flüchtlinge nicht mehr menschenwürdig unterbringen

Mehrere Tuberkulose-FälleStadt Leichlingen: Können Flüchtlinge nicht mehr menschenwürdig unterbringen

Das Sozialamt der Blütenstadt sieht sich „am Limit“. Zu viele Neuankömmlinge und zu wenig Unterstützung von Kreis und Land, monieren die Verantwortlichen und fordern Unterstützung von anderen Behörden, besonders beim Gesundheitscheck.

Zwangsanweisung für Tuberkulose-Patient aus Weeze
Zwangsanweisung für Tuberkulose-Patient aus Weeze

Ansteckende LungenkrankheitZwangsanweisung für Tuberkulose-Patient aus Weeze

Er hatte die Isolation verweigert. Die Gemeinde ergriff die Maßnahme zum Schutz der Bürger. Es ist nicht der erste Fall dieser Art in Weeze.

Meister der Vogelperspektive
Meister der Vogelperspektive

Drohnen-Fotograf aus KaarstMeister der Vogelperspektive

Seit rund zwei Jahren ist Pascal Klinkhammer aus Kaarst Drohnen-Fotograf – und fängt regelmäßig spektakuläre Motive ein. Doch bei dem Hobby muss einiges beachtet werden.

Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zufolge trägt ein Drittel der Weltbevölkerung Tuberkulose-Erreger im Körper. Meist breche die Krankheit nicht aus. Wie die WHO mitteilt, sind im Jahr 2013 rund 1,5 Millionen Menschen an Tuberkulose gestorben. Umgerechnet starben demnach rund 4100 Personen täglich. Insgesamt neun Millionen Menschen erkrankten 2013 an der Infektionskrankheit. Die Dunkelziffer ist laut WHO-Tuberkulosebericht ungleich höher - viele Fälle würden nicht diagnostiziert. Acht Milliarden US-Dollar seien für den Kampf gegen die Krankheit jährlich erforderlich. Pro Jahr fehlten aber zwei Milliarden US-Dollar.