Terroranschlag in Berlin 2016 - Lkw fährt auf Weihnachtsmarkt

Terroranschlag in Berlin 2016 - Lkw fährt auf Weihnachtsmarkt

Foto: afp

Terroranschlag in Berlin

Personalkosten für Untersuchungsausschüsse in NRW deutlich gestiegen

Kosten von 12,19 Millionen EuroPersonalkosten für Untersuchungsausschüsse in NRW deutlich gestiegen

Für die fünf Untersuchungsausschüsse schlugen seit der vergangenen Landtagswahl 12,19 Millionen Euro zu Buche. Das teilte die Landtagsverwaltung mit. Demnach sind die Personalkosten deutlich gestiegen.

Attentäter Amri wurde laut NRW-Verfassungsschutzchef falsch eingeschätzt

Untersuchungsausschuss in DüsseldorfAttentäter Amri wurde laut NRW-Verfassungsschutzchef falsch eingeschätzt

Wieso konnte Anis Amri den Terroranschlag in Berlin verüben, obwohl er von den Sicherheitsbehörden beobachtet wurde und als Gefährder galt? Der NRW-Verfassungsschutzchef liefert eine Erklärung.

Wo der Achterbahnbesitzer shoppen geht

Trends von der Schausteller-Messe „Interschau“Wo der Achterbahnbesitzer shoppen geht

Wer die Vorfreude auf die Kirmes gefährden will, geht am besten auf die Schausteller-Messe „Interschau“ in Essen. Dort werden Illusionen nicht erzeugt, sondern verkauft.

Stilles Gedenken am Breitscheidplatz

Zwei Jahre nach dem Terroranschlag in BerlinStilles Gedenken am Breitscheidplatz

Die Trauer ist nicht verblasst. Hinterbliebene und Überlebende des Anschlags vom 19. Dezember 2016 in Berlin kommen nun zu dem Platz, an dem Leben ausgelöscht oder entscheidend verändert wurde.

Neues Amt für Jörg Geerlings

Christlich-Demokratische JuristenNeues Amt für Jörg Geerlings

Der Neusser Landtagsabgeordnete und CDU-Vorsitzende Jörg Geerlings wurde in den Vorstand des Landesarbeitskreises Christlich-Demokratischer Juristen (LACDJ) NRW gewählt. In diesem Gremium engagieren sich Juristen aus Nordrhein-Westfalen.

Sonderermittler erhebt schwere Vorwürfe gegen Polizei

Abschlussbericht zum Fall Anis AmriSonderermittler erhebt schwere Vorwürfe gegen Polizei

Die Festnahme des islamistischen Attentäters Anis Amri vor seinem Terroranschlag in Berlin scheiterte einem Sonderermittler zufolge mehrfach an Fehlern verschiedener Polizeibehörden in Bund und Ländern. Zu diesem Ergebnis kommt der Abschlussbericht von Bruno Jost, der am Donnerstag vorgestellt wurde.

Bericht zum Terroranschlag in Berlin wird präsentiert

SonderermittlerBericht zum Terroranschlag in Berlin wird präsentiert

Am 19. Dezember steht der erste Jahrestag des Terroranschlags in Berlin mit zwölf Toten an. Dass die Polizei den Attentäter Anis Amri kannte und auch beobachtete, ist bekannt. Hätte sie mehr tun können?

Über den Anschlag in Berlin

TerrorÜber den Anschlag in Berlin

Auch ein knappes halbes Jahr nach dem Anschlag auf den Breitscheidplatz in Berlin ist der Schrecken nicht weniger schlimm geworden. Die neuesten Nachrichten im Fall Anis Amri sorgen eher für mehr Besorgnis. Unsere Autorin hat noch einmal die Eckdaten zusammengetragen.

Polizei ermittelt nach Prügelei gegen neun Schläger

Düsseldorfer Schadow-ArkadenPolizei ermittelt nach Prügelei gegen neun Schläger

Die beiden Großfamilien, die am Wochenende in den Schadow-Arkaden in Düsseldorf randalierten, sind auch in Krefeld polizeibekannt. Im Düsseldorfer Einkaufszentrum haben sie lebenslanges Hausverbot.

Erstmals Betonsperren gegen Terror bei Moers-Trödelmarkt

MoersErstmals Betonsperren gegen Terror bei Moers-Trödelmarkt

Erstmals muss die MoersMarketing GmbH beim Trödelmarkt in der Innenstadt mit Sicherheitsmaßnahmen gegen mögliche Terroranschläge arbeiten. Ein Koordinierungsgremium aus Feuerwehr, Polizei, Stadtverwaltung und MoersMarketing GmbH hat dies abgestimmt.

"Busse und Lkw als Straßensperren"

Thomas Holtkamp Und Luc Eben"Busse und Lkw als Straßensperren"

Um die Sicherheit beim Weseler Rosenmontagszug zu gewährleisten, müssen die Veranstalter zahlreiche Auflagen erfüllen. Erstmals ist eine Psychologin im Einsatz, die sich um mögliche Missbrauchsopfer kümmert.

Ganz Erkrath feiert Karneval

ErkrathGanz Erkrath feiert Karneval

Am Samstag zogen die Narren durch die Stadt. Für die nötige Sicherheit sorgten schwere Lkw an den Zufahrten.

Rosenmontag: Lkw sollen Zug in Bocholt schützen

EmmerichRosenmontag: Lkw sollen Zug in Bocholt schützen

Mehr Sicherheit beim Rosenmontagszug in Bocholt: An den Hauptzufahrtsstraßen zum inneren Ring sollen Lkw quer gestellt werden und eine Barriere bilden. Ziel ist, Terrorattacken wie im Dezember in Berlin geschehen zu verhindern. Wie die Stadt Bocholt mitteilt, handelt es sich dabei um eine Vorsorgemaßnahme, eine akute Gefahrenlage besteht nicht.

Norbert Lammert zu Gast beim Neujahrsempfang der CDU

MönchengladbachNorbert Lammert zu Gast beim Neujahrsempfang der CDU

Der Bundestagspräsident war am Freitagabend in der Rheydter Stadthalle dabei und hielt eine kluge Rede, bevor der Ehrenamtspreis an besonders engagierte Bürger verliehen wurde.

Lkw-Sperren sollen Jecken schützen

Düsseldorf/KölnLkw-Sperren sollen Jecken schützen

Wegen Terrorgefahr stehen die Umzüge in den Hochburgen unter erhöhtem Polizeischutz.

Anschlagsopfer in Neuss beigesetzt

65-Jährige starb auf Berliner WeihnachtsmarktAnschlagsopfer in Neuss beigesetzt

Die 65-Jährige aus Neuss, die beim Terroranschlag in Berlin starb, ist beigesetzt worden. Die Hinterbliebenen wollen sich an wie auch immer motivierten Sammelklagen nicht beteiligen. Die Gemeinschaft in ihrem Heimatort hält fest zusammen und unterstützt die Familie.

Donald Trump wird die USA wie ein Unternehmen führen

Strafzölle, Europa-Kritik, NatoDonald Trump wird die USA wie ein Unternehmen führen

Strafzölle gegen deutsche Autobauer, Kritik an Merkels Flüchtlingspolitik, eine "obsolete" Nato — die jüngsten Äußerungen von Donald Trump zeigen: Er wird die USA wie ein Unternehmen führen. Und auch die Außenpolitik wird er dem Gedanken der Gewinnmaximierung unterordnen.

Grüne wollen Bürger aufrütteln

KorschenbroichGrüne wollen Bürger aufrütteln

Zwölf Parteimitglieder und Gäste kamen zum Gesprächsabend in den "Anker".

Kinderprinz wird im Mazda chauffiert

Blaue FunkenKinderprinz wird im Mazda chauffiert

Volles Haus im Autohaus Moors - so präsentierte sich das Funkenbiwak jetzt zum Start in die heiße Phase der Session. "Wir Karnevalisten lassen uns das Feiern nicht verbieten," sagte Sitzungspräsident Andreas Radowski mit Blick auf den Terroranschlag in Berlin zur Begrüßung.

Die Bruderschaften gehen mit der Zeit

KorschenbroichDie Bruderschaften gehen mit der Zeit

Beim Neujahrsempfang der Korschenbroicher Bruderschaften warb Peter Schlösser für Offenheit auf der Basis christlicher Werte. Bürgermeister Marc Venten prognostizierte, die Stadt werde in diesem Jahr weiter wachsen.

Gegen die Angst

Serie DenkanstossGegen die Angst

Wenn wir uns in dieser Situation von "Angst" leiten lassen, dann geht das schief, findet unsere Autorin und ruft dazu auf, "Sorge" wörtlich zu nehmen - auch um unsere Freiheit.

Seehofer will Merkel die Obergrenze aufzwingen

CSU-Klausur in SeeonSeehofer will Merkel die Obergrenze aufzwingen

Er startet mit der "Hoffnung auf ein friedvolles Jahr" - und geht dann nahtlos zum Streit mit der CDU über. CSU-Chef Horst Seehofer will es im Wahljahr wissen, setzt von der CSU-Klausur am Chiemsee aus die Kanzlerin erneut unter Druck.