Tagebau: Abbau von Bodenschätzen an der Oberfläche

Tagebau: Abbau von Bodenschätzen an der Oberfläche

Foto: dpa

Tagebau

Polizei bestreitet Vorwurf der „Inszenierung“ nach Fotos mit Greta Thunberg

LIVE Liveblog zur Lützerath-RäumungPolizei bestreitet Vorwurf der „Inszenierung“ nach Fotos mit Greta Thunberg

Nach einer vorübergehenden Ingewahrsamnahme durch die Polizei ist Greta Thunberg am Abend gemeinsam mit anderen Aktivisten wieder entlassen worden. Laut RWE ist eine Person in den Tagebau gelangt. Alle News im Blog.

Der Hof, der bleibt

Eggerather Hof bei LützerathDer Hof, der bleibt

Während Lützerath abgerissen wird, bleiben wider Erwarten in Erkelenz nur wenige Kilometer drei Feldhöfe stehen. Der schönste von ihnen ist der Eggerather Hof – Petra Schmitz erfuhr am Telefon von Mona Neubaur, dass sie bleiben darf. Für Euphorie hat das aber nicht gesorgt.

Sorge vor Sabotage an Tagebau-Brunnen

Letzte Aktivisten verlassen LützerathSorge vor Sabotage an Tagebau-Brunnen

Nachdem zwei Aktivisten aus dem Tunnel gekommen sind, kann das Dorf abgerissen werden. Aktivisten seilen sich von einer Autobahnbrücke ab und die Polizei stellt sich auf weitere Proteste ein.

Ende der Tunnelbesetzung in Lützerath

Proteste gehen weiterEnde der Tunnelbesetzung in Lützerath

Die letzten Aktivisten haben laut RWE am Montag das geräumte Braunkohlendorf verlassen. Doch die Proteste gegen den Braunkohletagebau gehen an anderen Orten weiter. Und auch die Politik ist mit dem Thema noch nicht fertig.

Jens Nettekoven verurteilt Gewalt der Klima-Protestler

Politik in RadevormwaldJens Nettekoven verurteilt Gewalt der Klima-Protestler

Der CDU-Landtagsabgeordnete für Radevormwald fordert Konsequenzen für die Ausschreitungen von Klimaaktivisten bei den Demonstrationen gegen den Braunkohletagebau.

Klimaaktivisten besetzen Kohlebagger im Tagebau Hambach

Solidarität mit LützerathKlimaaktivisten besetzen Kohlebagger im Tagebau Hambach

Klimaaktivisten haben einen Schaufelradbagger im Braunkohletagebau Hambach im rheinischen Braunkohlerevier besetzt. Damit wollen sie sich solidarisch zeigen mit den Aktivisten in Lützerath. Auch übten die Aktivisten Kritik.

Aktivisten besetzen Schaufelradbagger – weitere Ziele im Visier

Erneuter Protest um Erhalt LützerathsAktivisten besetzen Schaufelradbagger – weitere Ziele im Visier

Aktivisten setzen ihren Protest gegen die Räumung Lützeraths fort. Am Montag besetzten sie einen Schaufelradbagger im Braunkohletagebau Hambach. Welche Ziele sie in den nächsten Tagen ins Visier nehmen könnten.

RWE braucht weitere private Grundstücke für den Tagebau bei Lützerath

Kritiker fordern eine ganz neue PlanungRWE braucht weitere private Grundstücke für den Tagebau bei Lützerath

Hinter Lützerath liegen noch private Grundstücke. Die braucht der Konzern RWE, um seine Planung zum Braunkohleabbau bis 2025 umzusetzen. Was das nun tatsächlich bedeutet, welche Vorwürfe Kritiker erheben und wie RWE darauf reagiert.

Die Dreckschleudern Europas

Braunkohleabbau im VergleichDie Dreckschleudern Europas

Deutschland ist weltweit führend im Abbau von fossiler Braunkohle. In Europa halten 13 weitere Staaten vorerst an der Förderung des klimaschädlichen Rohstoffes fest. Ein Rundblick.

Räumung in Lützerath bereits auf der Zielgeraden

Abschluss am FreitagRäumung in Lützerath bereits auf der Zielgeraden

Die Polizei will die Räumung von Lützerath schnell abschließen. Ihr größtes Problem sind jetzt noch zwei Aktivisten in einem Tunnel. Für Samstag hat Greta Thunberg moralische Unterstützung für die Klimaschützer angekündigt.

„Ich wünsche mir, dass Lützerath bleibt“

Dörfler zeigen sich solidarisch„Ich wünsche mir, dass Lützerath bleibt“

Im Nachbarort Kuckum hofft Marita Dresen, dass Lützerath wie ihr eigenes Dorf am Ende doch noch gerettet wird. Der Tagebau habe die Region lange genug beeinträchtigt. Sie kämpft nun dafür, die größtenteils verlassenen Ortschaften neu zu beleben.

Das erste „Klimacamp“ warf noch Schnaps ab

Vor 15 Jahren bei GrevenbroichDas erste „Klimacamp“ warf noch Schnaps ab

BUND-Aktivisten waren den Lützerath-Besetzern weit voraus: Fast auf den Tag genau vor 15 Jahren wurde unweit der Stadtgrenze das erste „Camp“ geräumt. Der Protest von einst lässt sich kaum mit dem von heute vergleichen. Umweltschützer erinnern sich.

Räumung von Lützerath wird zur Belastungsprobe für die Grünen

Habeck verteidigt Kohle-Vertrag mit RWERäumung von Lützerath wird zur Belastungsprobe für die Grünen

Die Räumung des umkämpften Braunkohle-Dorfes Lützerath in Nordrhein-Westfalen wird vor allem für die Grünen zu einer Belastungsprobe: Während der Vize-Kanzler die Vereinbarung mit dem Energiekonzern RWE zur Aufgabe des Dorfes verteidigt, protestiert der Chef der Grünen Jugend vor Ort und klagt das brutale Vorgehen der Polizei gegen Demonstranten an.

Polizei informiert Bürger vor Einsatz in Lützerath

Ab Mittwoch Räumung möglichPolizei informiert Bürger vor Einsatz in Lützerath

Das Örtchen Lützerath liegt im Zentrum des Protestes. Der Weiler soll für die darunter liegende Braunkohle geräumt werden. Klimaaktivisten wollen das verhindern. Der gewaltbereite Teil der Szene vor Ort sei klein, sagte die Polizei. Und hofft, dass es so bleibt.

Polizei soll mit Steinen beworfen worden sein

Proteste in LützerathPolizei soll mit Steinen beworfen worden sein

Am Sonntagabend ist es in Lützerath am Tagebau Garzweiler zu Übergriffen gekommen. Sicherheitskräfte und Polizeibeamte seien mit Steinen beworfen worden, teilte die Polizei mit. Wirtschafts- und Klimaschutzministerin Mona Neubaur verurteilte die Übergriffe.

Das ist der Plan nach A 61n-Aus

Tagebau GarzweilerDas ist der Plan nach A 61n-Aus

Die NRW-Landesregierung äußert sich nach Kleiner Anfrage zum Sachstand der Verkehrsplanung. Als Ersatzstraßen sind die L 277n, die L 19n und die L 354n vorgehen. Aber es gibt noch offene Fragen.

„Parents for Future“ mit Mahnwache vor Abrissfirma

Protest in Viersen„Parents for Future“ mit Mahnwache vor Abrissfirma

An der Mahnwache vor der Firmenzentrale des Viersener Abrissunternehmens Lücker versammelten sich am Freitag mehrere Aktivisten. Sie demonstrierten gegen die Beteiligung der Viersener Firma am Tagebau.

Unterwegs im Finkenberger Bruch

Kolumne Corgi JamesUnterwegs im Finkenberger Bruch

Südlicher liegt nur noch Wanlo: Heute macht sich Corgi James auf nach Wickrathberg. Dort besucht er ein famoses Naturschutzgebiet.

Böhmermann schaltet sich per Twitter in Lützerath-Protest ein

„Guckt euch diese Scheiße an“Böhmermann schaltet sich per Twitter in Lützerath-Protest ein

Der Satiriker zeigt bei Twitter Bilder vom Tagebau Hambach und kritisiert die Kohleförderung. Wen er dabei ins Visier nimmt und wie die Nutzer reagieren.

So viel Braunkohle wird noch verfeuert

Tagebau GarzweilerSo viel Braunkohle wird noch verfeuert

Vor der Räumung Lützeraths wird erneut über Gutachten gestritten. Ein Papier aus dem Wirtschaftsministerium verdeutlicht, wie viel Kohle noch abgebaggert werden soll – und wie knapp ein Erhalt Lützeraths verfehlt wurde.

Es ist vorbei, Lützerath!

Abschiedsbrief an ein DorfEs ist vorbei, Lützerath!

Meinung · Mit dem Jahresbeginn 2023 kann es nun täglich passieren, dass Lützerath geräumt wird. Ein Abschiedsbrief an ein Dorf, das wohl als letztes dem Braunkohle-Abbau im Rheinischen Revier weichen muss.

Was 2023 in Erkelenz wichtig wird

Tagebau, Innenstadt und HandelWas 2023 in Erkelenz wichtig wird

Analyse · Das neue Jahr bringt für Erkelenz viele wichtige politische Entscheidungen mit sich. Doch auch das Stadtbild wird sich an mehreren Stellen deutlich verändern. Und auf den Einzelhandel kommen schwierige Zeiten zu.

Pilotprojekt für Agri-Fotovoltaik am Tagebau-Rand

RWE und Forschungszentrum Jülich planen Demo-AnlagePilotprojekt für Agri-Fotovoltaik am Tagebau-Rand

Die RWE Renewables und das Forschungszentrum Jülich integrieren Stromerzeugung und Landwirtschaft in einer Demo-Anlage. Wann und wo das Projekt starten soll.

Solarpark im Tagebau geht ans Netz

RWE investiert in Erneuerbare EnergienSolarpark im Tagebau geht ans Netz

RWE investiert Millionen in Fotovoltaik-Anlagen mit integrierten Batteriespeichern. Nach dem Start des „Solarparks Indeland“ gehen bald zwei weitere Sonnen-Kraftwerke im Tagebau Garzweiler in Betrieb.

Kreis Heinsberg ordnet Räumung Lützeraths an

Tagebau GarzweilerKreis Heinsberg ordnet Räumung Lützeraths an

Nach der Weigerung der Stadt Erkelenz wird Landrat Stephan Pusch den Räumungseinsatz in Lützerath verantworten. Ihm sei die Entscheidung schwergefallen, sagte der Landrat, der zugleich Bürgermeister Muckel den Rücken stärkte.