Sterbehilfe - ein hoch brisantes Thema

Sterbehilfe - ein hoch brisantes Thema

Foto: AP, AP

Sterbehilfe

75 Jahre Grundgesetz – ein Meilenstein der Freiheit
75 Jahre Grundgesetz – ein Meilenstein der Freiheit

Kolumne Denkanstoß aus Mönchengladbach75 Jahre Grundgesetz – ein Meilenstein der Freiheit

Die deutsche Verfassung gibt es am 23. Mai seit genau 75 Jahren. Unsere Autorin erinnert an die wichtigen Menschenrechte und zeigt auf, was den Wert der Freiheit gerade in diesen Zeiten ausmacht.

KI vor Gericht – nachdenklich stimmender Theaterabend
KI vor Gericht – nachdenklich stimmender Theaterabend

Neues Stück der Studiobühne im Künstlerbunker OpladenKI vor Gericht – nachdenklich stimmender Theaterabend

Kann man eine Künstliche Intelligenz für einen Tod haftbar machen? Die Studiobühne geht der Frage im neuen Stück nach. Bis Juni ist es an mehreren Abenden im Künstlerbunker zu sehen.

Arzt wegen Sterbehilfe zu drei Jahren Haft verurteilt
Arzt wegen Sterbehilfe zu drei Jahren Haft verurteilt

Urteil des Berliner LandgerichtsArzt wegen Sterbehilfe zu drei Jahren Haft verurteilt

In einem umstrittenen Sterbehilfe-Fall hat das Berliner Landgericht einen Arzt zu einer Haftstrafe von drei Jahren verurteilt. Es sprach den 74-Jährigen wegen Totschlags in mittelbarer Täterschaft schuldig. Sein Handeln in Bezug auf die Sterbehilfe für eine schwer depressive Frau war aus Sicht der Richter zu unkritisch.

„Humor ist meine Superkraft“
„Humor ist meine Superkraft“

Satiriker Patrick Salmen zu Gast in Kaarst„Humor ist meine Superkraft“

Kann Yoga gegen Faschismus helfen? Dieser Frage ging der Satiriker Patrick Salmen nun mit seinem gleichnamigen Programm in Kaarst nach. In seiner Vorstellung schlug er ernste Töne an, legte aber auch humorvoll den Finger in die Wunde.

Früherer niederländischer Premier Dries van Agt gestorben
Früherer niederländischer Premier Dries van Agt gestorben

Aktive SterbehilfeFrüherer niederländischer Premier Dries van Agt gestorben

Der frühere Christdemokrat Dries van Agt war von 1977 bis 1982 Ministerpräsident der Niederlande. Nachdem er sich jahrelang für die Rechte der Palästinenser einsetzte, ist er am Montag gemeinsam mit seiner Frau verstorben.

„Seelenhund“ Bilbo tut Senioren gut
„Seelenhund“ Bilbo tut Senioren gut

Projekt für 2024 in Kaarst geplant„Seelenhund“ Bilbo tut Senioren gut

Die Senioren im Johanniter-Zentrum in Meerbusch erhalten einmal in der Woche Besuch von Rauhaar-Dackel Bilbo. Das Projekt kommt so gut an, dass auch Markus Fritsch, Leiter des Kaarster Johanniter-Zentrums, für 2024 die Einführung eines sogenannten Seelenhundes plant.

Niederlande erlauben Sterbehilfe auch für Kinder
Niederlande erlauben Sterbehilfe auch für Kinder

Kritik aus DeutschlandNiederlande erlauben Sterbehilfe auch für Kinder

Die Niederlande weiten die aktive Sterbehilfe im neuen Jahr auch auf unheilbar kranke Kinder aus. Seit der Legalisierung im Jahr 2002 haben sich die Grenzen immer weiter verschoben.

„Hier vor Ort ist meine Kirche“
„Hier vor Ort ist meine Kirche“

Langenfeld„Hier vor Ort ist meine Kirche“

Viele ehrenamtlich in der Gemeinde tätige Bürger sind der Ansicht, dass nur kleinteilige Angebote im Stadtteil eine Bindung zur Gemeinde schaffen. Beim Jahresempfang des Pfarrgemeinderates gab es auch Kritik an den immer neuen Sparprogrammen der Landeskirche.

Dann schläft der Mensch in den Tod hinein…
Dann schläft der Mensch in den Tod hinein…

Serie Palliative CareDann schläft der Mensch in den Tod hinein…

Serie · Ohne Schmerzen zu sterben, und ohne Angst: Das Hospiz in Hochdahl ist ein Ort, an dem man mit diesem Wunsch gut aufgehoben ist. Für eine aktive Sterbehilfe ist hier kein Platz.

Über die Freiheit, selbstbestimmt zu sterben
Über die Freiheit, selbstbestimmt zu sterben

Stadtkirchengespräch in MoersÜber die Freiheit, selbstbestimmt zu sterben

Die Theologinnen und Autorinnen Annegret Puttkammer und Anne Schneider diskutieren in der Stadtkirche Moers über Sterbehilfe und Menschenwürde. Gäste dürfen sich an dem Gespräch beteiligen.

Plexiphones präsentieren ihr neues Album
Plexiphones präsentieren ihr neues Album

Kolumne Live DabeiPlexiphones präsentieren ihr neues Album

Der Wechsel zu einer neuen Plattenfirma und neues Songmaterial hat den Plexiphones gutgetan. Die Livepräsentation am 11. November im „Messajero“ ist ausverkauft. Weil die Tickets schnell vergriffen waren, setzte man ein Zusatzkonzert an. Für den 10. November gibt es noch Karten.

“Mit dem Tod sollte man kein Geschäft machen“
“Mit dem Tod sollte man kein Geschäft machen“

Serie: Palliative Care“Mit dem Tod sollte man kein Geschäft machen“

Serie · Die SAPV (Spezialisierte Ambulante Palliativversorgung) lehnt den assistierten Suizid ab. Wollen todkranke Menschen dennoch sterben und dabei begleitet werden, können sie sich für das Sterbefasten entscheiden.

Bundesverwaltungsgericht verhandelt über Zugang zu tödlichem Medikament
Bundesverwaltungsgericht verhandelt über Zugang zu tödlichem Medikament

Zwei Schwerkranke klagenBundesverwaltungsgericht verhandelt über Zugang zu tödlichem Medikament

Jeder Mensch in Deutschland hat das Recht, frei über seinen Tod zu entscheiden. Aber wie sollen Sterbewillige das umsetzen? Das Bundesverwaltungsgericht verhandelt über den Zugang zu einem tödlichen Medikament.

„Wir verstehen uns als Rettungsanker“
„Wir verstehen uns als Rettungsanker“

Serie Palliative Care„Wir verstehen uns als Rettungsanker“

Auf der Palliativstation am EVK in Mettmann werden schwerstkranke Menschen behandelt. Manche sterben dort, andere werden nach einer Krise wieder nach Hause, in ein Seniorenheim oder auch ins Hospiz entlassen.

„Es muss unbedingt bald einen neuen Anlauf geben“
„Es muss unbedingt bald einen neuen Anlauf geben“

Neuregelung der Suizidhilfe„Es muss unbedingt bald einen neuen Anlauf geben“

Erst kürzlich fielen zwei fraktionsübergreifend erarbeitete Gesetzesentwürfe zur Sterbehilfe im Parlament durch. Nun loten die Abgeordneten die Chancen für eine abermalige Initiative aus. Dabei gibt es gesellschaftliche Gruppen, die sich gar keine gesetzliche Regelung wünschen.

Piloten aus Goch zeigen schwerkranken Kindern die Welt von oben
Piloten aus Goch zeigen schwerkranken Kindern die Welt von oben

Besondere Aktion am FlugplatzPiloten aus Goch zeigen schwerkranken Kindern die Welt von oben

Beim Geschwisternachmittag des Kinderhospizes „Regenbogenland“ beim Flugsportverein Goch können die Kinder auf andere Gedanken kommen. Sie starten zu Rundflügen in Hunderten Meter Höhe.

Arzt kann Einfuhr von Medikament zur Selbsttötung nicht erzwingen
Arzt kann Einfuhr von Medikament zur Selbsttötung nicht erzwingen

Entscheidung des OVGArzt kann Einfuhr von Medikament zur Selbsttötung nicht erzwingen

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte ist nicht verpflichtet, einem Arzt eine Erlaubnis zur Einfuhr für ein bestimmtes Medikament zur Selbsttötung zu erteilen – die Details des OVG-Urteils.

Papst Franziskus fordert in Lissabon mehr Friedensbemühungen
Papst Franziskus fordert in Lissabon mehr Friedensbemühungen

Weltjugendtag in PortugalPapst Franziskus fordert in Lissabon mehr Friedensbemühungen

Papst Franziskus richtet einen eindringlichen Appell an Europa. Nur gemeinsam kann man die Probleme der Welt lösen. Der Weltjugendtag in Portugal sei eine gute Gelegenheit, um etwas gemeinsam aufzubauen.

„Menschen sind Lebewesen, also Wesen, die leben wollen“
„Menschen sind Lebewesen, also Wesen, die leben wollen“

Debatte um Sterbehilfe auch in NRW„Menschen sind Lebewesen, also Wesen, die leben wollen“

Die Abstimmung im Bundestag ist zwar gescheitert, doch die Diskussion um Sterbehilfe geht weiter. Zwei Leiterinnen von ambulanten Hospizdiensten in NRW berichten von Menschen, die sterben wollten und sich dann doch dagegen entschieden haben.

Die Verzagtheit des Bundestags
Die Verzagtheit des Bundestags

Abstimmung zu SterbehilfeDie Verzagtheit des Bundestags

Meinung · Die Abgeordneten können sich in einer existenziellen Frage wie dem assistierten Suizid nicht auf eine klare Regelung einigen. Das war keine Sternstunde des Parlamentarismus. Das Ende des Lebens bleibt juristisch in einem Graubereich. Was das für den Schutz des Lebens bedeutet.

Leben und Tod auf Wiedervorlage
Leben und Tod auf Wiedervorlage

Keine Mehrheit für Regelung der SterbehilfeLeben und Tod auf Wiedervorlage

Der Bundestag debattiert engagiert, sachlich und intensiv über eine gesetzliche Regelung der Sterbehilfe in Deutschland. Nach drei Jahren steht das Plenum mit leeren Händen da, weil es keine Mehrheit gibt. Nun muss die Arbeit von Neuem losgehen.

Gesetze zur Regelung der Sterbehilfe scheitern im Bundestag
Gesetze zur Regelung der Sterbehilfe scheitern im Bundestag

Mehrheit verfehltGesetze zur Regelung der Sterbehilfe scheitern im Bundestag

Es ist eine schwierige ethische Frage: Sollen Gesetzesregeln für „selbstbestimmtes Sterben“ mit Vorgaben für suizidwillige Menschen und deren Ärzte kommen? Im Parlament fielen zwei gegensätzliche Wege durch.

„Nicht jeder geschäftsmäßige Suizid ist unethisch“
„Nicht jeder geschäftsmäßige Suizid ist unethisch“

Reaktionen auf geplante Abstimmung zur Suizidbeihilfe„Nicht jeder geschäftsmäßige Suizid ist unethisch“

Helmut Frister, Mitglied im Ethikrat, findet es gut, dass sich der Bundestag am Donnerstag mit dem Thema Suizidbeihilfe beschäftigt. Welchen Gesetzesentwurf er favorisiert und was Patientenschützer im Vorfeld der Abstimmung sagen.

Im Herbst 2015 plant der Deutsche Bundestag, über Gruppenanträge zum Thema Sterbehilfe in Deutschland abzustimmen.