Rupert Murdoch

Rupert Murdoch startet Ehe-Abenteuer Nummer fünf
Rupert Murdoch startet Ehe-Abenteuer Nummer fünf

93-jähriger MedienmogulRupert Murdoch startet Ehe-Abenteuer Nummer fünf

Rupert Murdoch hat im Alter von 93 Jahren zum fünften Mal geheiratet. Der in Australien geborene Medienmogul gab auf seinem Weingut in Kalifornien der 67-jährigen pensionierten Molekularbiologin Elena Zhukova das Ja-Wort.

Rückschlag für Harry bei Klage gegen britischen Verlag
Rückschlag für Harry bei Klage gegen britischen Verlag

Vorwürfe gegen britische BoulevardmedienRückschlag für Harry bei Klage gegen britischen Verlag

Prinz Harry geht bereits seit Längerem gegen Journalisten vor, weil sie private Informationen über ihn gesammelt haben sollen. Nun musste er vor Gericht einen Rückschlag hinnehmen.

Rupert Murdoch tritt als Fox- und News-Corp.-Chef zurück
Rupert Murdoch tritt als Fox- und News-Corp.-Chef zurück

Sohn übernimmtRupert Murdoch tritt als Fox- und News-Corp.-Chef zurück

Der mächtige Medienunternehmer Rupert Murdoch tritt als Chef der US-amerikanischen Fox-Gruppe und des Verlags News Corp. zurück. Der 92-Jährige wolle die Leitung an seinen Sohn Lachlan übergeben, kündigte er laut dem TV-Sender Fox News am Donnerstag an.

Fox-News-Moderatoren hielten Wahlbetrugsvorwürfe für Unsinn

Milliardenklage gegen FernsehsenderFox-News-Moderatoren hielten Wahlbetrugsvorwürfe für Unsinn

Der US-Wahlmaschinen-Hersteller Dominion verklagt den Fernsehsender Fox, weil dieser Falschbehauptungen im Zuge der Präsidentschaftswahl 2020 verbreitet haben soll – obwohl Mitarbeiter wussten, dass diese nicht stimmen.

Donald Trump stürmt aus Interview mit britischem Moderator
Donald Trump stürmt aus Interview mit britischem Moderator

„Piers Morgan Uncensored“Donald Trump stürmt aus Interview mit britischem Moderator

Für die Sendung „Piers Morgan Uncensored“ interviewte der Moderator und Namensgeber der Show, Piers Morgan, den ehemaligen US-Präsidenten. Das Gespräch nahm jedoch ein abruptes Ende, als Donald Trump forderte, die Kameras auszuschalten.

Schuldspruch für Silicon Valley-Star Elizabeth Holmes
Schuldspruch für Silicon Valley-Star Elizabeth Holmes

Bluttest-Firma TheranosSchuldspruch für Silicon Valley-Star Elizabeth Holmes

Jede Menge Investorengeld für Bluttests, die nicht funktionieren: Was wusste Theranos-Chefin Elizabeth Holmes? Ein US-Gericht befand die Tech-Unternehmerin in vier von elf Anklagepunkten für schuldig.

Geschworene beraten in Prozess von Theranos-Gründerin Holmes
Geschworene beraten in Prozess von Theranos-Gründerin Holmes

Als Visionärin gefeiertGeschworene beraten in Prozess von Theranos-Gründerin Holmes

Im Betrugsprozess gegen die einstige Vorzeigeunternehmerin Elizabeth Holmes haben nun die Geschworenen das Wort. Der Gründerin des gescheiterten Bluttest-Start-ups Theranos wird vorgeworfen, Investoren gezielt hinters Licht geführt zu haben.

Facebook einigt sich mit News Corp auf Zahlungen für journalistische Inhalte

Neues Mediengesetz in AustralienFacebook einigt sich mit News Corp auf Zahlungen für journalistische Inhalte

Wenige Wochen nach der Verabschiedung eines neuen Mediengesetzes in Australien haben sich Facebook und der von Rupert Murdoch gegründete Konzern News Corp auf Zahlungen für journalistische Inhalte des Medienunternehmens geeinigt.

Facebook schneidet Australier von Katastrophenwarnungen und Nachrichten ab
Facebook schneidet Australier von Katastrophenwarnungen und Nachrichten ab

Streit um MediengesetzFacebook schneidet Australier von Katastrophenwarnungen und Nachrichten ab

Für die Verbreitung von journalistischen Beiträgen sollen Facebook und Google australische Medienhäuser demnächst bezahlen. Facebook reagiert auf das Gesetzesvorhaben mit einer gefährlichen Blockade.

Der Milliardenpoker hat begonnen
Der Milliardenpoker hat begonnen

Sky bei Bundesliga-TV-Vergabe „unter Druck“Der Milliardenpoker hat begonnen

Seit Montag können sich die Interessenten an den Medienrechten des deutschen Profifußballs bei der Deutschen Fußball Liga (DFL) registrieren. Interessenten gibt es viele. Bis zum Mai müssen die großen Scheine auf den Tisch gelegt werden.

Sky News startet neuen Sender für vom Brexit genervte Briten
Sky News startet neuen Sender für vom Brexit genervte Briten

Lust auf Nachrichten auf der Insel gesunkenSky News startet neuen Sender für vom Brexit genervte Briten

Seit mehr als drei Jahren ist der Brexit auf der europäischen Ebene das beherrschende Thema. Zusehends sind viele Menschen von den tagtäglichen Nachrichten rund um den Austritt genervt. Sky News hat daher einen Brexit-freien TV-Sender gestartet.

Zehn Tory-Politiker für Nachfolge von Theresa May nominiert

Boris Johnson ist FavoritZehn Tory-Politiker für Nachfolge von Theresa May nominiert

Gleich zehn Kandidaten haben die erste Runde im Rennen um die Nachfolge für Regierungschefin May geschafft. Ex-Außenminister Boris Johnson sorgte sogleich wieder für einen Paukenschlag.

Trump empfiehlt Briten einen No-Deal-Brexit
Trump empfiehlt Briten einen No-Deal-Brexit

Vor dem Staatsbesuch in GroßbritannienTrump empfiehlt Briten einen No-Deal-Brexit

US-Präsident Donald Trump wird ab Montag zu einem dreitägigen Staatsbesuch in Großbritannien erwartet. Vorab gab er den Briten schon einmal per Interview Ratschläge zum Brexit. Demonstranten kündigen Proteste an.

US-Demokraten lassen Vorwahlkampf-Debatten nicht von Fox News übertragen

Wegen Nähe zu TrumpUS-Demokraten lassen Vorwahlkampf-Debatten nicht von Fox News übertragen

Die US-Demokraten schließen den konservativen Nachrichtensender Fox News von den Vorwahl-Debatten ihrer Präsidentschaftsbewerber aus. Sie begründen dies mit der großen Nähe des Senders zu US-Präsident Donald Trump.

Fox News unterstützt CNN im Rechtsstreit mit Weißem Haus
Fox News unterstützt CNN im Rechtsstreit mit Weißem Haus

Konservativer SenderFox News unterstützt CNN im Rechtsstreit mit Weißem Haus

Der US-Fernsehsender CNN bekommt in seinem Rechtsstreit mit dem Weißen Haus um die Aussperrung eines Reporters Rückendeckung vom direkten Konkurrenten Fox News.

Disney will 71,3 Milliarden Dollar für 21Century Fox zahlen
Disney will 71,3 Milliarden Dollar für 21Century Fox zahlen

Mega-Übernahme in Medien- und FilmbrancheDisney will 71,3 Milliarden Dollar für 21Century Fox zahlen

Im Bieterwettstreit um den US-Medienkonzern Twenty-First Century Fox hat der Unterhaltungsriese Walt Disney wieder die Nase vorn. 71,3 Milliarden Dollar will Disney nun für das Film- und Fernsehgeschäft von Fox auf den Tisch legen.

Betrugsanklage gegen Elizabeth Holmes

Theranos-GründerinBetrugsanklage gegen Elizabeth Holmes

Elizabeth Holmes galt als Self-Made-Milliardärin, die Bluttests revolutioniert. Doch die Erfolgsgeschichte von ihrem Start-up Theranos platzte wie eine Seifenblase. Auf den Skandal folgt nun eine Betrugsanklage.

Neue Kooperation: Netflix auch über Sky zu sehen

LondonNeue Kooperation: Netflix auch über Sky zu sehen

Europas größter Pay-TV-Konzern Sky hat eine Kooperation mit dem rasant wachsenden Videostreamingdienst Netflix geschlossen. Der Anbieter populärer Serien wie "House of Cards", "The Crown" und "Orange is the new black" werde in diesem Jahr zunächst in Großbritannien und Irland in das Sky-Angebot aufgenommen und später auch in Deutschland, Österreich und Italien, teilte der britische Bezahlsender gestern mit.

Pay-TV-Sender Sky macht Deal mit Netflix
Pay-TV-Sender Sky macht Deal mit Netflix

Mehr Filme und SerienPay-TV-Sender Sky macht Deal mit Netflix

Gute Nachrichten für alle Fans von Serien und Filmen: Europas größter Pay-TV-Konzern Sky hat eine Kooperation mit dem Videostreamingdienst Netflix geschlossen und wird bald dessen Produktionen zeigen.

Kabelkonzern Comcast fährt Rupert Murdoch in die Parade
Kabelkonzern Comcast fährt Rupert Murdoch in die Parade

Übernahme von SkyKabelkonzern Comcast fährt Rupert Murdoch in die Parade

Beim britischen Pay-TV-Anbieter Sky bahnt sich eine Übernahmeschlacht an. Eigentlich will der Rubert-Murdoch-Konzern 21st Century Fox das Unternehmen schlucken. Jetzt wirft jedoch der US-Kabelkonzern Comcast seinen Hut in den Ring.

Einst intellektuell, jetzt erfolgreich

KölnEinst intellektuell, jetzt erfolgreich

Heute vor 25 Jahren ging Vox auf Sendung. Mit Eigenproduktionen fährt man mittlerweile gute Quoten ein.

Murdoch will Facebook für Nachrichten zahlen lassen
Murdoch will Facebook für Nachrichten zahlen lassen

Medien-MogulMurdoch will Facebook für Nachrichten zahlen lassen

Facebook will seine Mitglieder die Glaubwürdigkeit von Medien bewerten lassen. Großverleger Rupert Murdoch fordert nun, dass News-Anbieter Geld für die Verbreitung ihrer Inhalte im Online-Netzwerk bekommen.