Ramallah

„Die einzige Partei, die nicht Ja gesagt hat, ist Hamas“
„Die einzige Partei, die nicht Ja gesagt hat, ist Hamas“

USA zu Waffenruhe-Plänen„Die einzige Partei, die nicht Ja gesagt hat, ist Hamas“

Der diplomatische Druck auf die Hamas steigt. Dem von US-Präsident Joe Biden vorgestellten Plan für eine Waffenruhe im Gazakrieg hat nach Worten seines Außenministers nur die Terrororganisation nicht zugestimmt.

EU wirft Israel gefährliche Eskalation vor
EU wirft Israel gefährliche Eskalation vor

Einmarsch in RafahEU wirft Israel gefährliche Eskalation vor

Der EU-Außenbeauftragte Josep Borrell hat Israel beschuldigt, bindende Anordnungen des Internationalen Gerichtshofs zu missachten und der Gewalt extremistischer Siedler freie Hand zu lassen.

Generalstreik im Westjordanland – weitere Tote und Verletzte
Generalstreik im Westjordanland – weitere Tote und Verletzte

Krieg in NahostGeneralstreik im Westjordanland – weitere Tote und Verletzte

Streik nach Toten und Verletzten im Westjordanland: In Ramallah und anderen Städten blieben am Sonntag Geschäfte und Werkstätten geschlossen. Unterdessen kommt es zu weiteren Vorfällen.

Fünf Palästinenser bei Konfrontationen im Westjordanland getötet
Fünf Palästinenser bei Konfrontationen im Westjordanland getötet

NahostkonfliktFünf Palästinenser bei Konfrontationen im Westjordanland getötet

Bei mehreren Militäreinsätzen im Westjordanland rund um Bethlehem sind fünf Palästinenser getötet worden. Die Sicherheitsmaßnahmen Israels sind in der Region seit dem 7. Oktober besonders hoch – das sind die Gründe.

Blinken sichert Abbas US-Unterstützung für Palästinenserstaat zu
Blinken sichert Abbas US-Unterstützung für Palästinenserstaat zu

US-Außenminister auf ReisenBlinken sichert Abbas US-Unterstützung für Palästinenserstaat zu

US-Außenminister Blinken ist aktuell im Nahen Osten unterwegs. Bei einem Gespräch mit Palästinenserpräsident Abbas hat er die Unterstützung der USA für „konkrete Schritte“ hin zu einem palästinensischen Staat zugesichert.

Saleh al-Aruri – Hamas-Mann der ersten Stunde
Saleh al-Aruri – Hamas-Mann der ersten Stunde

PorträtSaleh al-Aruri – Hamas-Mann der ersten Stunde

Er ist der erste wichtige Anführer der radikalislamischen Hamas, der seit dem Überfall auf Israel vor fast drei Monaten getötet wurde. Saleh al-Aruri starb am Dienstagabend in Beirut. Wer war der Mann?

USA rechnen mit israelischem Strategiewechsel im Gazastreifen
USA rechnen mit israelischem Strategiewechsel im Gazastreifen

Nahost-KonfliktUSA rechnen mit israelischem Strategiewechsel im Gazastreifen

Wie geht es mit Israels Militäroffensive in den kommenden Wochen und darüber hinaus weiter? Bei seinem Nahost-Besuch berät der Nationale US-Sicherheitsberater mit Regierungsmitgliedern über die Strategie in den nächsten Wochen. Israels Militär dürfte seine Taktik in Gaza bald neu ausrichten.

Krankenhaus ohne Sauerstoff – Lage in Gaza dramatisch
Krankenhaus ohne Sauerstoff – Lage in Gaza dramatisch

Leichen können nicht beerdigt werden und verwesenKrankenhaus ohne Sauerstoff – Lage in Gaza dramatisch

Die Lage in den Hospitälern von Gaza spitzt sich weiter zu. Weil Sauerstoffgeräte abgeschaltet werden mussten, starben nach Angaben des von der Hamas kontrollierten Gesundheitsministeriums im Schifa-Krankenhaus sieben Neugeborene. Die Kämpfe forderten einen „einen schrecklichen Tribut“, so die EU.

Israelische Truppen dringen tiefer in Gazastreifen vor
Israelische Truppen dringen tiefer in Gazastreifen vor

Verantwortung für das Leid Zivilbevölkerung bei HamasIsraelische Truppen dringen tiefer in Gazastreifen vor

Als Besatzungsmacht im Westjordanland komme Israel eine besondere Verantwortung zu, so die Bundesregierung. Palästinenser dürften keine Angst um Leib und Leben haben. Dennoch bestehe weiterhin das Recht auf Selbstverteidigung.

Hunderte Tote in Krankenhaus befürchtet – Israels Armee weist Verantwortung zurück
Hunderte Tote in Krankenhaus befürchtet – Israels Armee weist Verantwortung zurück

Explosion in Gaza-StadtHunderte Tote in Krankenhaus befürchtet – Israels Armee weist Verantwortung zurück

Update · Durch einen Raketeneinschlag in einem Krankenhaus im Gazastreifen sollen Hunderte Menschen getötet worden sein. Nun wurde ein wichtiges Gipfeltreffen zur humanitären Lage in Gaza abgesagt, aus dem Libanon kommen Gewaltdrohungen.

„Wir wünschen uns alle Frieden“
„Wir wünschen uns alle Frieden“

Dinslakener Beigeordnete sitzt im Nahen Osten fest„Wir wünschen uns alle Frieden“

Es sollte ein Urlaub bei der Familie werden. Gelandet ist Tagrid Yousef in einem Albtraum. Die Beigeordnete und Dezernentin für Kultur, Sport, Jugend und Soziales der Stadt Dinslaken sitzt aktuell in der Krisenregion Naher Osten fest. Von dort sendet sie eine Botschaft.

Krefeld beendet Partnerschaft mit Palästina-Städten
Krefeld beendet Partnerschaft mit Palästina-Städten

Eskalation des Nahost-KonfliktsKrefeld beendet Partnerschaft mit Palästina-Städten

Die Stadt Krefeld hat 2019 eine kommunale Projekt-Partnerschaft mit der Städtegemeinschaft Bani Zeid al-Sharqiya und Aizaria –  alle im Westjordanland – geschlossen.

Mindestens neun Tote bei israelischem Einsatz im Westjordanland
Mindestens neun Tote bei israelischem Einsatz im Westjordanland

Rund 50 VerletzteMindestens neun Tote bei israelischem Einsatz im Westjordanland

Update · Rund 2000 Soldaten sind nach Angaben eines Militärsprechers an dem Einsatz beteiligt, bei dem Waffen beschlagnahmt und zerstört werden sollten. Das palästinensische Gesundheitsministerium teilt mit, mindestens neun Palästinenser seien getötet worden.

Grundstein für Museum zu Ehren von Schirin Abu Akleh gelegt
Grundstein für Museum zu Ehren von Schirin Abu Akleh gelegt

Gedenken an getötete JournalistinGrundstein für Museum zu Ehren von Schirin Abu Akleh gelegt

Im Westjordanland ist am ersten Todestag von Schirin Abu Akleh der Grundstein für ein Museum zum Gedenken an die bei einer Razzia der israelischen Armee getöteten Journalistin gelegt worden.

Palästinensischer Ex-Regierungschef Kureia gestorben
Palästinensischer Ex-Regierungschef Kureia gestorben

Mit 85 JahrenPalästinensischer Ex-Regierungschef Kureia gestorben

Ahmed Kureia, der frühere palästinensische Regierungschef und Mit-Architekt der Osloer Friedensverträge, ist tot. Er starb mit 85 Jahren.

US-Außenminister Blinken fordert Israelis und Palästinenser zu Deeskalation auf
US-Außenminister Blinken fordert Israelis und Palästinenser zu Deeskalation auf

Explosive Lage in der RegionUS-Außenminister Blinken fordert Israelis und Palästinenser zu Deeskalation auf

Der US-Außenminister besucht Israel und die Palästinenser zu einer brisanten Zeit. Blinken verlangt von beiden Seiten dringende Schritte zur Eindämmung der Gewalt. Doch auch das Thema Iran steht weit oben auf der Agenda.

Israel fängt Raketen aus Gaza ab und greift mit Kampfflugzeugen an
Israel fängt Raketen aus Gaza ab und greift mit Kampfflugzeugen an

Eskalation des KonfliktsIsrael fängt Raketen aus Gaza ab und greift mit Kampfflugzeugen an

Nach einem Feuergefecht zwischen israelischen Soldaten und militanten Palästinensern im Westjordanland warnen Beobachter vor einer Eskalation des Konflikts. In der Nacht fliegen erst Raketen, dann kommen Kampfflugzeuge zum Einsatz.

Vier Palästinenser bei Konfrontationen im Westjordanland getötet
Vier Palästinenser bei Konfrontationen im Westjordanland getötet

Angespannte LageVier Palästinenser bei Konfrontationen im Westjordanland getötet

Bei Konfrontationen mit dem israelischen Militär im besetzten Westjordanland sind vier Palästinenser getötet worden. In diesem Jahr kamen bei Zusammenstößen oder eigenen Anschlägen so viele Palästinenser ums Leben, wie noch nie seit 2006.

„Da war ich nicht schnell genug, das war mein Fehler“
„Da war ich nicht schnell genug, das war mein Fehler“

Regierungssprecher räumt Fehler nach Abbas-Aussage ein„Da war ich nicht schnell genug, das war mein Fehler“

Regierungssprecher Steffen Hebestreit hat nach dem Holocaust-Vergleich von Palästinenserpräsident Mahmud Abbas die Verantwortung für die späte Reaktion von Kanzler Olaf Scholz übernommen.

Wie die documenta die Sicht der Palästinenser spiegelt
Wie die documenta die Sicht der Palästinenser spiegelt

Antisemitismus auf der großen Kunstschau in KasselWie die documenta die Sicht der Palästinenser spiegelt

Darüber kann kein Besucher hinwegsehen: Die documenta fifteen in Kassel bedient antisemitische Klischees und bietet im Konflikt zwischen Israel und Palästina nur einer Seite eine Plattform.

Minister für Energie und Empathie
Minister für Energie und Empathie

Robert Habeck im Nahen OstenMinister für Energie und Empathie

Analyse · Der Perspektivwechsel und der Blick für die Gegenseite gehört zum Repertoire der Politik von Robert Habeck. In den komplexen Krisen und Konflikten auf seiner Reise in den Nahen Osten stößt er damit aber an seine Grenzen. Trotzdem gibt sich der Vizekanzler nicht mit seinen Ressortzuständigkeiten zufrieden, er will mehr.

Habeck will mit seiner Energiepolitik den Frieden nähren
Habeck will mit seiner Energiepolitik den Frieden nähren

Vizekanzler in IsrealHabeck will mit seiner Energiepolitik den Frieden nähren

Am zweiten Tag seiner Reise durch den Nahen Osten gedenkt Habeck in der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem der Opfer des Holocausts. Der Vizekanzler betont die besondere Verantwortung Deutschlands für die Sicherheit Israels und den Frieden in der Region. Dazu will er einen Beitrag leisten, der Hebel sollen neue Energieprojekte sein.

Zusammenstöße im Westjordanland – 15-Jähriger stirbt
Zusammenstöße im Westjordanland – 15-Jähriger stirbt

Nahe BethlehemZusammenstöße im Westjordanland – 15-Jähriger stirbt

Im besetzten Westjordanland ist ein Jugendlicher nach palästinensischen Angaben bei Zusammenstößen mit israelischen Soldaten getötet worden. Auch Israels Armee äußerte sich.

Tausende Palästinenser erweisen getöteter Al-Dschasira-Reporterin letzte Ehre
Tausende Palästinenser erweisen getöteter Al-Dschasira-Reporterin letzte Ehre

Trauerzeremonie in RamallahTausende Palästinenser erweisen getöteter Al-Dschasira-Reporterin letzte Ehre

Tausende Palästinenser haben Abschied von der Korrespondentin Schirin Abu Akleh genommen, die am Vortag bei der Berichterstattung über einen israelischen Militäreinsatz im besetzten Westjordanland erschossen worden war.

Zwei Palästinenser bei israelischem Militäreinsatz im Westjordanland getötet
Zwei Palästinenser bei israelischem Militäreinsatz im Westjordanland getötet

Nach Serie von Anschlägen in IsraelZwei Palästinenser bei israelischem Militäreinsatz im Westjordanland getötet

Die Lage in Nahost heizt sich nach einer blutigen Anschlagsreihe in Israel weiter auf. Israel geht militärisch gegen Verdächtige vor. Die Polizei setzt beim muslimischen Freitagsgebet in der Jerusalemer Altstadt auf massive Präsenz.