Philippinen - News und Infos zum Inselstaat im Pazifik

Philippinen - News und Infos zum Inselstaat im Pazifik

Foto: gms

Philippinen

Ulrich Brombach verlässt Vorstand der Wohnungs-Genossenschaft

Wohnungswirtschaft in NeussUlrich Brombach verlässt Vorstand der Wohnungs-Genossenschaft

Ulrich Brombach wird nach beinahe 25 Jahren am kommenden Freitag in den Ruhestand gehen. Eine Vertragsverlängerung kam für ihn nicht infrage. Was er nun plant.

Arbeitskreis plant für das neue Jahr

Engagement in RheurdtArbeitskreis plant für das neue Jahr

10.000 Euro konnte der Arbeitskreis Eine Welt in 2022 für Bildung und Gesundheit auf der Philippinischen Insel Mindoro spenden. Auch in 2023 wollen die Mitglieder wieder Spenden sammeln. Die Termine für Fastenessen, Running Dinner und Martinsmarkt stehen bereits fest.

Mittlerweile 39 Tote durch Überschwemmungen auf den Philippinen

Noch mehr OpferMittlerweile 39 Tote durch Überschwemmungen auf den Philippinen

Update · Die Behörden korrigieren die Opferzahl nach den Überschwemmungen durch Starkregen im Süden und Osten der Philippinen: Die Zahl der Todesopfer ist auf 39 gestiegen.

Mindestens 25 Tote nach starkem Regen auf den Philippinen

Unwetter soll anhaltenMindestens 25 Tote nach starkem Regen auf den Philippinen

Mehr als 390.000 Menschen in 29 Provinzen auf den Philippinen sind von den Regenfällen, die Heiligabend begannen, betroffen. Die Zahl der Toten ist gestiegen, es gibt zahlreiche Vermisste.

„Die beste Entscheidung meines Lebens“

Stiftung Bethanien Moers„Die beste Entscheidung meines Lebens“

Für die aktive Anwerbung internationaler Fachkräfte erhielt die Stiftung Bethanien Moers zwei Gütesiegel. Ein Beispiel für die gute Arbeit in diesem Bereich ist Krankenpfleger Pedro Jesus Mayobre, der vor zwei Jahren aus Venezuela nach Moers kam.

Hochzeit in einem Fort

Lighthouse Point, 7.548 kmHochzeit in einem Fort

Marlies Heap unternahm mit ihrem Mann Gary wieder einige Reisen. Und fürs nächste Jahr gibt es auch schon Pläne.

Zeugen mit Erinnerungslücken im Betrugsprozess um Ölbohrrechte

Anleger von Mönchengladbach aus geprellt?Zeugen mit Erinnerungslücken im Betrugsprozess um Ölbohrrechte

Im Prozess um einen mutmaßlichen Millionenbetrug sagten am Dienstag vier Zeugen aus, die sich alle mehr oder weniger an Details erinnerten. Im Mittelpunkt stand eine bizarre Aussage eines Mönchengladbacher Rechtsanwalts.

Demonstranten protestieren gegen ungesetzliche Tötungen

Auf den PhilippinenDemonstranten protestieren gegen ungesetzliche Tötungen

Auf den Philippinen haben am heutigen Samstag – dem internationalen Tag der Menschenrechte – Hunderte Menschen gegen eine steigende Zahl ungesetzlicher Tötungen in dem asiatischen Staat protestiert. Die Hintergründe.

Indonesischer Vulkan Semeru bricht erneut aus

Höchste WarnstufeIndonesischer Vulkan Semeru bricht erneut aus

Seit Dezember 2020 speit und brodelt der Semeru auf der indonesischen Insel Java wieder verstärkt. Nun ist der Vulkan in der von Naturkatastrophen gebeutelten Region erneut ausgebrochen.

Wie aus einer geheimen Verlobung 50 Jahre Ehe wurden

Goldene Hochzeit in SchermbeckWie aus einer geheimen Verlobung 50 Jahre Ehe wurden

Claus und Brigitte Hinterholz sind seit 50 Jahren verheiratet. Und sie haben viel erlebt. Dabei waren sie die meiste Zeit gemeinsam unterwegs. Am Anfang stand aber eine Verlobung, von der niemand wusste.

Mesdames machen Musik hinter 24 Türchen

Klingender AdventskalenderMesdames machen Musik hinter 24 Türchen

Auch in diesem Jahr wird es wieder einen Klingenden Adventskalender der Mesdames Musicales geben. Unterstützt wird das Trio mit Ursprung in Leichlingen von einem eingespielten Team weiterer Musiker, die Einnahmen gehen als Spenden an die „German Doctors“

Wie man Pflegekräfte aus dem Ausland holt

Start-ups in DüsseldorfWie man Pflegekräfte aus dem Ausland holt

Sebastian Siebert hat mit Medicruiter ein Unternehmen gegründet, das dabei hilft, Pflegekräfte aus dem Ausland zu gewinnen. Die ersten werden Anfang kommenden Jahres in Düsseldorf eintreffen.

Wie Pflegekräfte aus Fernost das Marien-Hospital stärken sollen

„Triple win“-Projekt endlich in FahrtWie Pflegekräfte aus Fernost das Marien-Hospital stärken sollen

Was bereits 2019 angeschoben, aber von der Pandemie ausgebremst wurde, zeigt nun endlich Wirkung: Personal von den Philippinen sowie aus Indien und Indonesien hilft der Gesundheitsholding Pro homine. Wie genau das Projekt funktioniert.

Im Eine-Welt-Laden gibt es faire Präsente

An St. Martin in RichrathIm Eine-Welt-Laden gibt es faire Präsente

Mit dem Gewinn aus dem Eine-Welt-Laden werden wohltätige Projekte unterstützt. Die Produkte werden auf die Weihnachtszeit umgestellt. So gibt es in Richrath in Kürze fair gehandelte Nikoläuse.

Deutschlands Basketballer bei WM 2023 dabei

Asien-Ticket gebuchtDeutschlands Basketballer bei WM 2023 dabei

Der EM-Bronzegewinner spielt auch bei der WM mit. Mit einem Sieg über Finnland qualifizieren sich Deutschlands Basketballer. Viel Euphorie vom begeisternden Sommer ist nicht übrig.

Luftraum über Teilen Spaniens gesperrt

Absturz chinesischer RaketenteileLuftraum über Teilen Spaniens gesperrt

Nachdem befürchtet wurde, dass größere Teile einer chinesischen Weltraumrakete über Spanien herunterkommen könnten, wurde der Luftraum teilweise gesperrt.

Fast 100 Tote nach Unwettern auf den Philippinen

Tropensturm „Nalgae“Fast 100 Tote nach Unwettern auf den Philippinen

Auf dem Inselstaat in Südostasien werden nach wie vor 63 Menschen nach Überschwemmungen und Erdrutschen vermisst. 200.000 Betroffene suchen Schutz in Evakuierungszentren.

Dutzende Tote bei heftigen Sturzfluten auf den Philippinen

Tropensturm „Nalgae“Dutzende Tote bei heftigen Sturzfluten auf den Philippinen

Im Süden des Landes wüten aktuell heftige Regenfälle. Durch dadurch ausgelöste Sturzfluten und Erdrutsche sind mindestens 47 Menschen ums Leben gekommen. Viele werden noch vermisst.

Rund 70 Tote nach Regenstürmen im Süden der Philippinen

Tropensturm „Nalgae“Rund 70 Tote nach Regenstürmen im Süden der Philippinen

Entwurzelte Bäume, überschwemmte Felder und vollgelaufene Häuser: Ungewöhnlich heftige Regenfälle haben in einer gebirgigen Küstenregion im Süden der Philippinen zahlreiche Opfer gefordert - viele wurden von den Fluten überrascht.

Mutige Frauen als Vorbilder mit Pauline-Jaricot-Preis geehrt

Preisverleihung in MönchengladbachMutige Frauen als Vorbilder mit Pauline-Jaricot-Preis geehrt

Zusammengerechnet rund 15.000 Kilometer Luftlinie sind starke Frauen nach Mönchengladbach gereist, um einen neuen bedeutenden Menschenrechtspreis entgegenzunehmen. Im Monforts Quartier fand die feierliche Übergabe statt. Mit welcher Arbeit sich die Preisträgerinnen verdient gemacht haben.

Frisches Geld für alte Partnerschaft

Hilfe aus Mettmann für junge Leute in ManilaFrisches Geld für alte Partnerschaft

„I have a dream...“ träumen Kolpingfamilie Mettmann und Friendshiphome Manila seit 30 Jahren. Per Crowdfunding wird weiter Geld gesammelt.

Hauptangeklagter bekennt sich im Millionen-Prozess schuldig

Landgericht MönchengladbachHauptangeklagter bekennt sich im Millionen-Prozess schuldig

Der 57-Jährige räumte Veruntreuung von Investorengeldern ein. Er soll mit zwei weiteren Angeklagten Anleger um 3,7 Millionen Euro geprellt haben.

200 Naturschützer im Kampf für Klima und Umwelt getötet

NGO-Bericht200 Naturschützer im Kampf für Klima und Umwelt getötet

Wer sich den Interessen von Energiekonzernen, Bergbauunternehmern oder Holzfällern in den Weg stellt, gerät ins Fadenkreuz. Laut Jahresbericht der Organisation Global Witness verloren im vergangenen Jahr rund 200 Umweltschützer ihr Leben.

Taifun „Noru“ fegt über Vietnam - 16 Tote in Kambodscha

133 Stundenkilometer WindgeschwindigkeitTaifun „Noru“ fegt über Vietnam - 16 Tote in Kambodscha

Die Behörden in Vietnam haben mit dem Schlimmsten gerechnet und Hunderttausende vor Taifun „Noru“ in Sicherheit gebracht. Der Sturm wütete aber nicht so dramatisch wie befürchtet. Dennoch: Kambodscha meldet Tote. Und auch eine Weltkulturerbestätte ist betroffen.

Taifun „Noru“ wütet auf den Philippinen

Mindestens sechs ToteTaifun „Noru“ wütet auf den Philippinen

Am Sonntagabend war „Noru“ auf der Hauptinsel Luzon auf Land getroffen. Mit Windgeschwindigkeiten von fast 200 Kilometern pro Stunde und heftigen Regenfällen wurde der Sturm von den Behörden zeitweise als Supertaifun eingestuft.