Petersdom

Papst trägt Papst zu Grabe – Abschied von Benedikt XVI.
Papst trägt Papst zu Grabe – Abschied von Benedikt XVI.

50.000 Gläubige in RomPapst trägt Papst zu Grabe – Abschied von Benedikt XVI.

Mit einem festlichen Totenamt hat die katholische Kirche den gestorbenen Papst Benedikt XVI. geehrt – während der amtierende Papst Franziskus mit dabei war. Trotz dieser historischen Besonderheit hielt sich der Andrang in Grenzen.

50.000 Gläubige bei Trauerfeier für Papst Benedikt XVI.
50.000 Gläubige bei Trauerfeier für Papst Benedikt XVI.

LIVE Nachrichtenprotokoll50.000 Gläubige bei Trauerfeier für Papst Benedikt XVI.

Zehntausende Gläubige haben sich auf dem Petersplatz in Rom versammelt, um Abschied vom emeritierten Papst Benedikt XVI. zu nehmen. Am Ende der Feier ist der Sarg in die Petersbasilika für die Beerdigung getragen worden. Die Trauerfeier im Nachrichtenprotokoll.

Warum die Aufbahrung wichtig ist
Warum die Aufbahrung wichtig ist

Trauer um den Tod des emeritierten PapstesWarum die Aufbahrung wichtig ist

Analyse · Die Aufbahrung des verstorbenen Benedikt XVI. ist ein altes, wichtiges Ritual: Sie macht Trauer und Abschied in der Gemeinschaft möglich und symbolisiert in der Kirche zugleich den Übergang zu etwas Neuem.

Das Grab von Benedikt XVI. hat eine besondere Geschichte
Das Grab von Benedikt XVI. hat eine besondere Geschichte

Ein „Fahrstuhl“ zur Seligkeit?Das Grab von Benedikt XVI. hat eine besondere Geschichte

Benedikt XVI. hat sich schon Jahre vor seinem Tod für ein geschichtsträchtiges Grab entschieden. Es war einst letzte Ruhestätte für Papst Johannes Paul II., und es birgt noch weitere Besonderheiten.

Vatikan veröffentlicht Fotos des Leichnams von Benedikt XVI.
Vatikan veröffentlicht Fotos des Leichnams von Benedikt XVI.

Aufgebahrt im Kloster Mater EcclesiaeVatikan veröffentlicht Fotos des Leichnams von Benedikt XVI.

Der Heilige Stuhl hat nach dem Tod des emeritierten Papstes Benedikt XVI. Fotos von dessen Leichnam veröffentlicht. Benedikt ist in der Kapelle des Vatikan-Kloster Mater Ecclesiae aufgebahrt

Zur Beisetzung von Benedikt sollen am Donnerstag die Glocken läuten
Zur Beisetzung von Benedikt sollen am Donnerstag die Glocken läuten

27 katholische BistümerZur Beisetzung von Benedikt sollen am Donnerstag die Glocken läuten

Der emeritierte Papst Benedikt XVI. wird am Donnerstag in Rom beigesetzt. Deswegen sollen in den 27 katholischen Bistümern in Deutschland an diesem Tag die Glocken läuten.

Der Abschied vom Hüter der Kirche
Der Abschied vom Hüter der Kirche

Tod von Papst Benedikt XVI.Der Abschied vom Hüter der Kirche

Am frühen Montagmorgen, zwei Tage nach dem Tod von Benedikt XVI., konnten sich Tausende Gläubige im Petersdom von ihm verabschieden. Trotz der Menschenmassen, die sich dort versammeln, scheint die Zeit still zu stehen.

Tausende wollen Abschied vom Papst im Petersdom nehmen
Tausende wollen Abschied vom Papst im Petersdom nehmen

Aufbahrung von Benedikt XVI.Tausende wollen Abschied vom Papst im Petersdom nehmen

Zwei Tage nach seinem Tod ist Benedikt XVI. öffentlich im Petersdom aufgebahrt worden. Vor der Kathedrale bilden sich lange Schlange. Trauergäste aus Deutschland warten stehen seit der Nacht an. Am Montag wurde bekannt gegeben, dass Benedikt XVI. in dem früheren Grab Johannes Pauls II. beigesetzt werden wird.

Gläubige können Abschied nehmen
Gläubige können Abschied nehmen

Benedikt XVI. aufgebahrtGläubige können Abschied nehmen

Bis Mittwoch ist der am Silvestermorgen gestorbene emeritierte Papst Benedikt XVI. im Petersdom aufgebahrt. Für den Vatikan stellt der Tod des früheren Pontifex eine protokollarische Ausnahmesituation dar.

Vier Stimmen erfüllen die Kulturvilla mit Weihnachtsklängen
Vier Stimmen erfüllen die Kulturvilla mit Weihnachtsklängen

Konzert in MettmannVier Stimmen erfüllen die Kulturvilla mit Weihnachtsklängen

Ein wahres Fest der Stimmen verspricht das Konzert am Dienstag, 20. Dezember, um 19 Uhr in der Kulturvilla Mettmann zu werden. Denn gleich vier Opern- und Konzertsänger von internationalem Renommee haben sich zusammengefunden und präsentieren bekannte und viel geliebte Weihnachtslieder.

Kolpingsfamilie Kevelaer zu Besuch in Rom
Kolpingsfamilie Kevelaer zu Besuch in Rom

Viele BesichtigungenKolpingsfamilie Kevelaer zu Besuch in Rom

Anlässlich des Jubiläums der Heiligsprechung Adolph Kolpings ging es in die Heilige Stadt. Besichtigt wurden dabei auch antike Stätten.

Hoher Besuch und hochklassiger Gesang
Hoher Besuch und hochklassiger Gesang

Niederrheinische Chor-Gala in AnrathHoher Besuch und hochklassiger Gesang

Die drei Chöre der Niederrheinischen Chor-Gala in Anrath boten den Zuhörern einen unterhaltsamen Abend. Sie beeindruckten mit variantenreichen Gesang und eigenen, teils a cappella vorgetragenen Interpretationen. Die „Restroom Singers“ aus Duisburg zeigten, warum sie sogar schon im Petersdom in Rom auftreten durften.

Früh raus fürs Gruppenfoto mit dem Papst
Früh raus fürs Gruppenfoto mit dem Papst

Kirche in RommerskirchenFrüh raus fürs Gruppenfoto mit dem Papst

Die Hoeningerin Lea Rams nahm mit weiteren Rommerskirchenern an einer Rom-Wallfahrt teil. Dabei erlebte sie nicht nur den Pontifex aus der Nähe, sondern auch den in der Kritik stehenden Kardinal Rainer Maria Woelki.

Von ihrem Chor bleiben nur Erinnerungen
Von ihrem Chor bleiben nur Erinnerungen

Sängergemeinschaft aus Opladen löst sich aufVon ihrem Chor bleiben nur Erinnerungen

Als die Frauen der Sänger des Opladener Männergesangsvereins auch singen wollten und einen Chor gründeten, entstand die Opladener Chorgemeinschaft. Über die Gründe, warum die sich nun auflöst, spricht die letzte Vorsitzende Margit Maxeiner. Und erzählt von richtig guten Chorzeiten.

Von Dülken mit dem Rad nach Rom
Von Dülken mit dem Rad nach Rom

WallfahrtVon Dülken mit dem Rad nach Rom

Zum zehnten Mal bot Dülkens Pastoralreferent Harald Hüller eine Wallfahrt nach Rom an. Unterwegs wurde gezeltet. Im Petersdom erlebten die Wallfahrer eine Überraschung.

Große Wertschätzung fürs Ehrenamt
Große Wertschätzung fürs Ehrenamt

Vereinsleben in AlpenGroße Wertschätzung fürs Ehrenamt

Sparkasse am Niederrhein schüttet in diesem Jahr 40.000 Euro an Alpener Vereine aus. Das Ehrenamtsforum ist auch immer eine gute Gelegenheit für die Klubs, sich öffentlich zu präsentieren. Wir nennen Beispiele.

Anmelden für die Fahrt von Kerken nach Rom
Anmelden für die Fahrt von Kerken nach Rom

Noch Anmeldungen bis zum 24. Juni möglichAnmelden für die Fahrt von Kerken nach Rom

Vom 7. bis 14. Oktober ist die Ewige Stadt das Ziel. Albert Lüken verbindet damit etwas Besonderes: die Feier seines zehnjährigen Priesterseins. Möglichst viele möchte er bei dieser Fahrt dabeihaben.

Schützensilber im Sonnenschein
Schützensilber im Sonnenschein

Europafest der Schützen in MönchengladbachSchützensilber im Sonnenschein

Mit dem Europafest endete die Frühjahrstagung der Europa-Schützen. Am Dicken Turm trafen sich Delegierte und heimische Schützen zum Austausch. Einem von ihnen wurde dort eine besondere Ehre zuteil.

Papst gratuliert Viersener Schützen zum Geburtstag
Papst gratuliert Viersener Schützen zum Geburtstag

Von Viersen nach RomPapst gratuliert Viersener Schützen zum Geburtstag

Zum Programm einer Pilgerreise nach Rom gehörte für Wolfgang Genenger an seinem Geburtstag auch eine Audienz beim Papst. Genengers Mitreisende sorgten dabei für eine besondere Geburtstagsüberraschung.

Papst spricht von einem „Ostern des Krieges“
Papst spricht von einem „Ostern des Krieges“

Segen „Urbi et Orbi“ gespendetPapst spricht von einem „Ostern des Krieges“

Eigentlich hätte dieses Ostern wieder ein großes Freudenfest werden können in Rom, nach zwei Corona-Jahren durften wieder Tausende Pilger dabei sein. Der Ukraine-Krieg aber wirft einen großen Schatten über das Fest. Papst Franziskus wählte große Gesten.

Papst richtet emotionale Botschaft an ukrainischen Bürgermeister
Papst richtet emotionale Botschaft an ukrainischen Bürgermeister

Osternacht im PetersdomPapst richtet emotionale Botschaft an ukrainischen Bürgermeister

Der Krieg in der Ukraine wirft seine Schatten auch auf die Osterfeierlichkeiten in Rom. Papst Franziskus richtete eine Botschaft an einen ukrainischen Bürgermeister – und alle Ukrainer, die derzeit im Krieg leben müssen.

Kardinal Woelki spricht umstrittenes Weihegebet im Kölner Dom
Kardinal Woelki spricht umstrittenes Weihegebet im Kölner Dom

Russland und Ukraine „an das Unbefleckte Herz Mariens“Kardinal Woelki spricht umstrittenes Weihegebet im Kölner Dom

Kardinal Woelki will an diesem Freitag im Kölner Dom ein Friedenszeichen setzen. Er folgt dabei einem Aufruf des Papstes. Die gewählte Form wirft allerdings Fragen auf.

Papst Franziskus ruft zu Demut und Bescheidenheit auf
Papst Franziskus ruft zu Demut und Bescheidenheit auf

Corona-Weihnachten im VatikanPapst Franziskus ruft zu Demut und Bescheidenheit auf

Weihnachten zählt zu den höchsten Feierlichkeiten im katholischen Kirchenjahr. Im Vatikan und dem Heiligen Land ist es wieder ein Fest unter Pandemie-Bedingungen. Papst Franziskus fordert dennoch: Macht keine langen Gesichter.