Outokumpu - alle News zum finnischen Stahlhersteller

Outokumpu - alle News zum finnischen Stahlhersteller (Foto: Thomas lammertz)
Outokumpu

Outokumpu ist ein finnisches Unternehmen aus der gleichnamigen Stadt im Westen des Landes. Nach der Gründung im Jahr 1932 war das Unternehmen zunächst auf der Herstellung von Kupfer spezialisiert und unterhielt zu diesem Zweck sogar eine eigene Mine in der Stadt. Das Unternehmen stellt in Werken auf der Welt Metallprodukte aller Art her. Besonders die Stahlsparte des Konzerns wächst seit einigen Jahren schnell. Insbesondere die Herstellung von Nirosta, also von nicht rostendem Stahl wurde während dieser Expansion stark ausgebaut. Seit 2001 expandiert das Unternehmen auch in Deutschland.

Das erste deutsche Unternehmen, das von Outokumpu übernommen wurde, war die Aluminiumsparte des Traditionsunternehmen Deutz. Wenig später verkaufte die Lurgi AG ihre Metallurgie-Sparte an den Konzern. Zuletzt wurde die Edelstahlsparte von Thyssenkrupp in den finnischen Konzern integriert. Besonders den Werken in Krefeld und Bochum standen nach dem Verkauf grundliegende Umstrukturierungen bevor. Zunächst wurden die Arbeiter des Werkes in Bochum mit einer kleinen, aber feierlichen Zeremonie verabschiedet. Zur gleichen Zeit wurde das Krefelder Stahlwerk umstrukturiert. Hier wurden ganze Produktionsschritte gestrichen. Die Leitung des Konzerns begründete die Veränderungen mit der Notwendigkeit, im Angesicht der starken Konkurrenz aus aller Welt wettbewerbsfähig zu bleiben.

Alle aktuellen News und Infos zu Outokumpu finden Sie hier.