1. Panorama
  2. Deutschland
  3. Themen

Ostsee: Aktuelle News und Infos zum beliebten Kur- und Urlaubsort

Ostsee: Aktuelle News und Infos zum beliebten Kur- und Urlaubsort (Foto: dpa/Christian Charisius)

Ostsee

  • Binnenmeer im atlantischen Ozean (Nordwesten Europa)
  • „Baltisches Meer“
  • Rügen: Deutschlands größte Insel

Die Ostsee ist ein Binnenmeer des Atlantiks in Europa. Sie ist durchschnittlich 55m tief und im Unterschied zur Nordsee sehr salzarm und sauerstoffreich. Die Ostsee grenzt an Nordosteuropa, zwischen Skandinavien und dem Baltikum. Im Osten an FinnlandRussland, EstlandLettland und Litauen, im Süden an Polen sowie Deutschland, im Westen und Nordwesten an Dänemark und Schweden.

Wichtige Inseln der Ostsee sind unter anderem die Deutsche Insel Rügen, die dänischen Inseln Seeland und Fünen und Öland in Schweden.

Die Ostsee ist etwa 420.000 Quadratkilometer groß und durchschnittlich 55 Meter tief. Das tiefste Stelle erreicht sie mit bis zu 469 Metern nördlich von Gotland (Schweden). Dieses Meerestief wird auch „Landsorttief“ genannt.

Die Ostsee ist vor Allem als anerkannter Luft- und Kurort bekannt: Entlang der deutschen Ostseeküste liegen viele Ostseebäder und staatlich anerkannte Ostseeheilbäder.

Die deutsche Ostseeküste

Hervorragende Badewasserqualität, feine Sandstrände samt den typischen Strandkörben und gut ausgebaute Rad- und Wanderwege stehen charakteristisch für die Seebäder der Deutschen Ostseeküste. Mit einer Gesamtlänge von 964 Kilometern übersteigt die Ostseeküste die Nordseeküste (621 Kilometer) um einige Längen.

Wo liegt die deutsche Ostsee?

Die deutsche Ostseeküste erstreckt sich von der dänischen bis zur polnischen Grenze. Von der schleswig-holsteinischen über die mecklenburgische Ostseeküste, über die Halbinsel Fischland Darß-Zingst sowie die Inseln Rügen und Usedom erstreckt Sie sich auf einer Gesamtlänge von 964 Kilometern. Dabei durchschreitet sie die zwei deutschen Bundesländer Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern.

Welche Orte liegen an der Ostsee?

An der Ostsee erstrecken sich viele sehenswerte Orte und Hansestädte entlang der deutschen Küste. Im Westen beginnend bilden Kiel als Landeshauptstadt Schleswig-Holsteins und die Hansestadt Lübeck wohl die bekanntesten Orte an der Ostseeküste. An der mecklenburgischen Ostsee folgen die beliebten Urlaubsorte Wismar, Rostock und die Hafenstadt Stralsund und schließlich im Osten gegenüberliegend von den Inseln Rügen und Usedom die Städte Putbus und Heringsdorf.

Welche Ostsee-Inseln gibt es? 

Die Inseln der Deutschen Ostsee werden geografisch zu den Bundesländern Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern untergliedert. Zu Schleswig-Holstein gehört die Insel Fehmarn. Zu Mecklenburg-Vorpommern gehören die Inseln Rügen, Poel, Ummanz, Hiddensee und Usedom. Usedom gehört zu einem kleinen Teil auch zur Polnischen Ostsee. Die Inseln lassen sich der Größe nach folglich ordnen:

  • Rügen (926 qm²)
  • Usedom (373qm²)
  • Fehmarn (185qm²)
  • Poel (34qm²)
  • Ummanz (19qm²)
  • Hiddensee (16qm²)

Aktuelle News und weitere Infos zur Ostsee finden Sie hier.