Nordpolarmeer - News und Informationen

Nordpolarmeer - News und Informationen

Foto: dpa, gfh

Nordpolarmeer

Strafdienst in der Arktis statt NHL für russischen Nationaltorwart

Angebliche WehrdienstverweigerungStrafdienst in der Arktis statt NHL für russischen Nationaltorwart

Der wegen angeblicher Wehrdienstverweigerung festgenommene russische Eishockey-Nationalspieler Iwan Fedotow wird wohl auf eine Militärbasis auf der Arktis-Insel Nowaja Semlja strafversetzt.

Klimaerwärmung kommt deutlich schneller als gedacht – UN rufen „Alarmstufe rot“ aus

KlimaberichtKlimaerwärmung kommt deutlich schneller als gedacht – UN rufen „Alarmstufe rot“ aus

Der Weltklimarat hat neue Zahlen zum Klimawandel vorgestellt und warnt vor unumkehrbaren Veränderungen. So könnte die Erwärmung um 1,5 Grad bereits 2030 überschritten sein. Der Anstieg des Meeresspiegel gilt bereits jetzt als nicht mehr zu verhindern.

So schnell zog sich die Arktis noch nie zurück

Erkenntnisse der „Mosaic“-ExpeditionSo schnell zog sich die Arktis noch nie zurück

Nicht nur, dass die Ausdehnung des Eises im Sommer 2020 nur noch halb so groß wie vor Jahrzehnten gewesen ist: Während der einjährigen „Mosaic“-Expedition in der zentralen Arktis hat sich das Eis zudem schneller zurückgezogen als je zuvor seit Beginn der Aufzeichnungen.

Hitzewelle in Teilen Russlands besorgt Wissenschaftler

Über 30 Grad in der ArktisHitzewelle in Teilen Russlands besorgt Wissenschaftler

Während es in Deutschland eher kühl ist, erleben Teile Russlands Hitze-Rekorde. In einer Stadt am Rand der Arktis wurden zuletzt 32,5 Grad Celsius gemessen. Mit der Hitze steigt auch die Waldbrandgefahr.

Das Ende einer spektakulären Reise

Heimkehr der „Polarstern“Das Ende einer spektakulären Reise

Die „Polarstern“ beendet ihre Forschungsexpedition „Mosaic“. Ein Jahr war das Forschungsschiff in der Arktis unterwegs. Unzählige für die Klimaforschung wichtige Daten wurden gesammelt. Fast hätte die Expedition abgebrochen werden müssen.

Bis zu 39.000 Jahre alter Bärenkadaver in Russland entdeckt

Jahrtausendealtes TierBis zu 39.000 Jahre alter Bärenkadaver in Russland entdeckt

Im Norden Russlands ist ein gut erhaltener Kadaver eines jahrtausendealten Bären gefunden worden. „Er ist vollständig erhalten mit allen inneren Organen, einschließlich der Nase“, teilte die russische Universität in Jakutsk mit.

Leck in russischem Kraftwerk – 20.000 Liter Diesel ausgelaufen

Kreml schaltet sich einLeck in russischem Kraftwerk – 20.000 Liter Diesel ausgelaufen

Wegen eines Lecks in einem Kraftwerk in Russland am Nordpolarmeer sind mehrere tausend Liter Diesel in die Natur gelangt. Kremlchef Wladimir Putin wies den Zivilschutz am Mittwoch an, umgehend Maßnahmen zu erarbeiten.

Schwimmendes Atomkraftwerk nimmt Betrieb auf

Trotz KritikSchwimmendes Atomkraftwerk nimmt Betrieb auf

Das Projekt ist bei Umweltschützern wegen möglicher Sicherheitsrisiken heftig umstritten - sie nennen die Anlage „schwimmendes Tschernobyl“. Dennoch hat das erste schwimmende Atomkraftwerk in Russland vollständig seinen Betrieb aufgenommen.

„Grönland steht nicht zum Verkauf“

Dänen reagieren auf Trumps Kauf-Idee„Grönland steht nicht zum Verkauf“

"Aprilscherz", "lächerlich", "verrückt": Dänische Politiker erteilen einem von US-Präsident Donald Trump ins Spiel gebrachten Kauf Grönlands durch die Vereinigten Staaten eine deutliche Abfuhr.

Trump erwägt Kauf von Grönland

Nur ein Witz?Trump erwägt Kauf von Grönland

US-Präsident Donald Trump hat Insidern zufolge mit Beratern und Mitarbeitern über einen Kauf von Grönland durch die Vereinigten Staaten gesprochen. Einige Berater hätten das als Witz abgetan.

Behörden verscheuchen Eisbären mit Geräuschen

Notstand auf russischer DoppelinselBehörden verscheuchen Eisbären mit Geräuschen

Dutzende Eisbären sind in eine russische Siedlung vorgedrungen. Jetzt haben die Behörden mit der Vertreibung begonnen. Es wird Technik eingesetzt, die Geräusche macht.

Russische Behörden rufen Notstand wegen zu vieler Eisbären aus

NordpolarmeerRussische Behörden rufen Notstand wegen zu vieler Eisbären aus

Auf einer russischen Insel im Nordpolarmeer geht die Angst um: Immer mehr Eisbären tauchen in menschlichen Siedlungen auf. Experten zufolge zieht es die Tiere in den Süden, weil sie in Not sind.

Sagenumwobener Magnetberg

Duisburger Geschichte und GeschichtenSagenumwobener Magnetberg

Was haben Gerhard Mercator, Jim Knopf, Herzog Ernst und Sindbad der Seefahrer gemeinsam? Die richtige Antwort lautet: „Der Magnetberg“. Doch was verbirgt sich dahinter?

Arktis-Expedition soll Klimawandel untersuchen

Projekt „Mosaic“Arktis-Expedition soll Klimawandel untersuchen

Das Schiff ist im Packeis eingeschlossen, in einer Notlage befindet sich die Besatzung aber nicht. Die Forscher in der Arktis machen das freiwillig. Erwartet werden wertvolle Erkenntnisse zum Klimawandel.

Ruder-Olympiasieger zeigt Schock-Foto von seinen Händen

Alex GregoryRuder-Olympiasieger zeigt Schock-Foto von seinen Händen

Alex Gregory ist Ruder-Olympiasieger und derzeit auf einer Mission: Der Brite durchquert den arktischen Ozean. Und er lässt seine Follower bei Twitter daran teilhaben: Mit einem schockierenden Bild seiner Hände.

Gefährliche arktische Träume

Rp-Serie Duisburger Geschichte Und GeschichtenGefährliche arktische Träume

Mercators Polarkarte war wegweisend bei der gefährlichen Suche nach der Nordwest-Passage. Der Klimawandel führt dazu, dass die Seewege im hohen Norden bald eisfrei sind. Heute lockt die Arktis Kreuzfahrttouristen.

Messstelle findet radioaktives Jod in ganz Europa

Ursache bisher unbekanntMessstelle findet radioaktives Jod in ganz Europa

In weiten Teilen Europas sind im Januar Spuren von radioaktivem Jod in der Luft gemessen worden. Auch in Deutschland wurde eine geringe Konzentration des Radionuklids Jod-131 festgestellt. Die Ursache ist ein Rätsel.

Dieser Hai kann mehr als 400 Jahre alt werden

Methusalem der MeereDieser Hai kann mehr als 400 Jahre alt werden

Grönlandhaie können laut einer Studie bis zu 400 Jahre alt werden. Trotzdem gilt die Art als gefährdet. Denn die Wirbeltiere können sich erst ab einem Alter von 150 Jahren fortpflanzen.

So klein war die arktische Eisfläche noch nie

Minus-Rekord am NordpolSo klein war die arktische Eisfläche noch nie

Das Wintereis in der Arktis hat noch nie seit Beginn der Aufzeichnungen eine so kleine Fläche bedeckt wie in diesem Jahr.

Entertainment-Angebot lockt Seefahrt-Neulinge

KreuzfahrtEntertainment-Angebot lockt Seefahrt-Neulinge

Große Schiffe mit vollem Unterhaltungsprogramm ziehen jüngere Kunden an. Andere Reedereien setzen auf exklusive Destinationen.

Russland stationiert Raketen in der Arktis

MoskauRussland stationiert Raketen in der Arktis

Russland baut seine Militärpräsenz in der Arktis weiter aus. Die Armee habe in der Region Flugabwehrraketen stationiert, teilte Generalmajor Kirill Makarow mit. Es gehe um einen Schutz der "Nordflanke". Damit will Russland auch seine Ansprüche auf die dort vermuteten Öl- und Gasreserven untermauern. Geplant sei ferner die Verlegung von MiG-Kampfjets, sagte Makarow. Zudem soll auf der Insel Nowaja Semlja im Nordpolarmeer ein Frühwarnsystem entstehen.

Russland baut ein Abwehrraketensystem in der Arktis auf

AufrüstungRussland baut ein Abwehrraketensystem in der Arktis auf

Mit zunehmender Militärpräsenz im Nordpolarmeer will Russland seine Ansprüche auf die dort vermuteten Bodenschätze untermauern. Erst vor einem Jahr hatte der Kreml dort ein großes Manöver abgehalten.

Russland provoziert mit erneutem Raketentest

MachtdemonstrationRussland provoziert mit erneutem Raketentest

Zum zweiten Mal in drei Tagen hat die Atommacht Russland eine mit Nuklearsprengköpfen bestückbare Interkontinentalrakete getestet. Experten sehen darin eine Machtdemonstration inmitten wachsender Spannungen mit dem Westen.

Russland errichtet erste Marinebasis in der Arktis

Pazifikflotte hisst FlaggeRussland errichtet erste Marinebasis in der Arktis

Moskau schafft Fakten: Die russische Pazifikflotte hat erstmals einen Marinestützpunkt in der Arktis unweit des US-Bundesstaates Alaska gegründet.