1. Panorama
  2. Wissen
  3. Forschung
  4. Themen

Medizinnobelpreis 2022: Aktuelle News und Infos zur Preisverleihung

Medizinnobelpreis 2022: Aktuelle News und Infos zur Preisverleihung (Foto: dpa/Kay Nietfeld)

Nobelpreis für Medizin

  • Datum: 10. Dezember 2022
  • OrtStockholm in Schweden
  • Preisgeld: 10 Millionen Schwedischen Kronen (ca. 981.000 Euro)

Die Bekämpfung der Diphterie, die Entdeckung der Lobotomie, die Erforschung der DNS oder die Entwicklung des (heute verbotenen) Insektizids DDT – für alle diese wissenschaftlichen Leistungen gab es in der Vergangenheit den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin. An dieser Stelle wollen wir einige Fragen rund um die hohe Auszeichnung beantworten.

Wann und wo wird der Nobelpreis für Medizin 2022 verliehen?

In einer feierlichen Preisverleihungszeremonie werden alljährlich am Todestag von Alfred Nobel, dem 10. Dezember, die Preisträger in den Kategorien Physik, Chemie, Medizin /Physiologie sowie Literatur geehrt. In der schwedischen Hauptstadt Stockholm übergibt dabei der schwedische König eine Nobelmedaille, ein persönliches Diplom und das in Schwedischen Kronen ausgezahlte Preisgeld.

Eigene Verleihungszeremonien gibt es für den Friedens-Nobelpreis und für den Preis in der Kategorie Wirtschaftswissenschaften sowie für die Ig-Nobelpreise.

Seit wann wird der Nobelpreis für Medizin verliehen? Wer erhielt den ersten?

Der Nobelpreis für Physiologie oder Medizin wurde erstmals am 10. Dezember 1901 vergeben – so wie die anderen vier Kategorien auch. Preisträger war der Deutsche Emil von Behring „für seine Arbeiten über Serumtherapie und besonders für deren Anwendung gegen Diphtherie, mit denen er der medizinischen Wissenschaft neue Wege erschloss und dem Arzt eine erfolgreiche Waffe im Kampf gegen Krankheit und Tod gegeben hat“ – so damals die Begründung des Karolinska Institutet, (die schwedische medizinische Universität nahe Stockholm). Das Karolinska Institutet ist gemäß Nobels Testament die Institution, die die Preisträger in Physiologie oder Medizin ermittelt.

Wer sind die bekanntesten Preisträger des Nobelpreises für Medizin?

Nobelpreisträger in der Kategorie Physiologie oder Medizin sind etwa Robert Koch 1905 für die Entdeckung des Tuberkulose-Erregers, Karl Landsteiner 1930 für die Entdeckung der Blutgruppen, Alexander Fleming 1945 für die Entdeckung des Penizillins oder Christiane Nüsslein-Volhard 1995 für ihre Arbeiten zur Embryonalentwicklung.

Aktuelle News und weitere Infos zum Nobelpreis für Medizin 2022 finden Sie hier.

Beliebte Bilder