Newroz 2023: Wann ist Nouruz? Aktuelle News und Infos zum kurdischen Neujahrsfest

Newroz 2023: Wann ist Nouruz? Aktuelle News und Infos zum kurdischen Neujahrsfest

Foto: Shutterstock/Chinara Guliyeva

Newroz

Was ist Newroz?

Wann ist Newroz 2023?

Welche Bräuche und Zeremonien gibt es an Newroz?

In welchen Ländern wird Newroz gefeiert?

Was wünscht man zu Newroz?

Elf Tote und 3500 Verletzte bei traditionellem Feuerfest im Iran
Elf Tote und 3500 Verletzte bei traditionellem Feuerfest im Iran

Persische ZeremonieElf Tote und 3500 Verletzte bei traditionellem Feuerfest im Iran

Beim Feuerfest sind in den letzten Wochen mehr als 3500 Menschen verletzt worden und elf Menschen gestorben. Nach vor-islamischer Tradition springen Menschen dabei über Feuer.

Erkrath-Programm der Wochen gegen Rassismus
Erkrath-Programm der Wochen gegen Rassismus

Intergeration in ErkrathErkrath-Programm der Wochen gegen Rassismus

Mit einer Fülle von Veranstaltungen nimmt Erkrath an den Internationalen Wochen gegen Rassismus teil. Das Angebot reicht vom Vortrag über Antifeminismus bis hin zum Feuersprung.

Türkisches Gericht verurteilt Hozan Cane zu mehr als drei Jahren Haft
Türkisches Gericht verurteilt Hozan Cane zu mehr als drei Jahren Haft

Kölner Sängerin soll PKK unterstützt habenTürkisches Gericht verurteilt Hozan Cane zu mehr als drei Jahren Haft

Hozan Cane ist in Abwesenheit in der Türkei zu einer mehrjährigen Haftstrafe wegen Terrorunterstützung verurteilt worden. Ein Gericht in Edirne hat die 58-jährige Sängerin aus Köln am Montag zu drei Jahren, einem Monat und 15 Tagen Haft wegen Unterstützung der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK verurteilt.

700 Menschen demonstrieren für ein freies Kurdistan
700 Menschen demonstrieren für ein freies Kurdistan

Düsseldorf700 Menschen demonstrieren für ein freies Kurdistan

Am Samstag haben in Düsseldorf Hunderte Menschen bei einer Demonstration Freiheit für Kurdistan gefordert. Der Demonstrationszug durch die Landeshauptstadt begann mit Verspätung, da es Unstimmigkeiten zwischen den Veranstaltern, der Polizei und dem Ordnungsamt über die musikalische Begleitung gab.

Sie waren keine Fremden
Sie waren keine Fremden

Ein Jahr nach rassistischem Anschlag in HanauSie waren keine Fremden

Vor einem Jahr tötete Tobias Rathjen in Hanau aus rassistischen Motiven neun Menschen. Danach erschoss er seine Mutter und sich. Die Angehörigen der Opfer geben Polizei und Politik eine Mitschuld.

Kölner Sängerin kommt nach mehr als zweijähriger Haft in Türkei frei
Kölner Sängerin kommt nach mehr als zweijähriger Haft in Türkei frei

Hozan CaneKölner Sängerin kommt nach mehr als zweijähriger Haft in Türkei frei

Die Kölner Sängerin mit dem Künstlernamen Hozan Cane ist nach mehr als zwei Jahren Haft in der Türkei freigelassen worden. Sie hat das Gefängnis im Istanbuler Stadtteil Bakirköy in der Nacht zum Donnerstag verlassen. Ihre Tochter steht weiterhin unter Arrest.

Türkisches Gericht lehnt Freilassung von Hozan Cane ab
Türkisches Gericht lehnt Freilassung von Hozan Cane ab

Prozess gegen Kölner SängerinTürkisches Gericht lehnt Freilassung von Hozan Cane ab

Vor rund zwei Jahren wurde die Kölnerin Hozan Cane in der Türkei wegen Terrorvorwürfen verurteilt. Nun wird ihr Fall neu aufgerollt. Im Gefängnis muss sie aber trotzdem bleiben.

Freiluft-Muskelspiele im Neulandpark
Freiluft-Muskelspiele im Neulandpark

Verschönerungen und FesteFreiluft-Muskelspiele im Neulandpark

Der Förderverein hat viel mit dem Areal vor – Reparatur-und Verschönerungsarbeiten stehen an. Helfer sind willkommen.

Deutsch-kurdische Sängerin in der Türkei zu sechs Jahren Haft verurteilt
Deutsch-kurdische Sängerin in der Türkei zu sechs Jahren Haft verurteilt

Hozan Cane aus KölnDeutsch-kurdische Sängerin in der Türkei zu sechs Jahren Haft verurteilt

Seit Ende Juni sitzt die deutsch-kurdische Sängerin aus Köln mit dem Künstlernamen Hozan Cane in der Türkei in Haft. Nun ist sie wegen Mitgliedschaft in der als terroristisch eingestuften Organisation PKK zu sechs Jahren und drei Monaten Haft verurteilt worden.

Flüchtlinge feiern Neujahr in Repelen

AwoFlüchtlinge feiern Neujahr in Repelen

Moerser Flüchtlinge haben Naurooz gefeiert. Der Begriff, der auch Newroz oder Nouroz geschrieben wird, bedeutet "neuer Tag". Gemeint ist aber das neue Jahr, das mit dem Frühling beginnt. Gefeiert wird es um den 21. März herum, zum Beispiel im Iran, in Afghanistan und in kurdischen Gebieten.

"Freiheit für Kurdistan" — Zehntausende demonstrieren in Frankfurt
"Freiheit für Kurdistan" — Zehntausende demonstrieren in Frankfurt

Kritik aus Ankara"Freiheit für Kurdistan" — Zehntausende demonstrieren in Frankfurt

30.000 Demonstranten sind laut Polizei friedlich durch die Innenstadt von Frankfurt am Main gezogen. Ihre Mottos: "Demokratie in der Türkei" und "Freiheit für Kurdistan". Aus Ankara kommt scharfe Kritik.

In Diyarbakir herrscht Angst vor Terroranschlägen
In Diyarbakir herrscht Angst vor Terroranschlägen

Newroz-FeierIn Diyarbakir herrscht Angst vor Terroranschlägen

Überschattet von Terrorangst findet in der südosttürkischen Kurden-Metropole Diyarbakir am Montag die zentrale Feier zum kurdischen Neujahresfest Newroz statt.

Tote und Verletzte bei Anschlag in Istanbul
Tote und Verletzte bei Anschlag in Istanbul

Türkische MetropoleTote und Verletzte bei Anschlag in Istanbul

Erneut erschüttert ein Selbstmordanschlag die Türkei: Mindestens fünf Menschen kommen ums Leben, dutzen weitere werden durch die Detonation in einer Einkaufsstraße in Istanbul verletzt. Darunter befinden sich auch ausländische Staatsbürger.

Tausende Kurden demonstrieren gegen türkische Regierung
Tausende Kurden demonstrieren gegen türkische Regierung

HannoverTausende Kurden demonstrieren gegen türkische Regierung

In Hannover haben laut Polizei rund 9000 in Deutschland lebende Kurden gegen die Politik der türkischen Regierung protestiert. Die Veranstalter sprachen von mehreren zehntausend Teilnehmern.

Ermittlungen gegen deutsche Schule in der Türkei
Ermittlungen gegen deutsche Schule in der Türkei

Schließung nach TerrorwarnungErmittlungen gegen deutsche Schule in der Türkei

Die türkischen Behörden sollen Ermittlungen gegen die deutsche Schule in Istanbul eingeleitet haben - das berichtet eine regierungsnahe türkische Zeitung. Grund sei die eigenmächtige Schließung der Schule wegen einer Terrorwarnung.

Terrorserie versetzt die Türkei in Angst

AnkaraTerrorserie versetzt die Türkei in Angst

Deutschland befürchtet Anschläge auf Vertretungen in der Türkei. Staatspräsident Erdogan macht verstärkt Jagd auf Kritiker. Eine Splittergruppe der kurdischen Arbeiterpartei PKK bekennt sich zur Attacke vom Sonntag.

Newroz-Fest: Interkulturell den Frühling begrüßen

RatingenNewroz-Fest: Interkulturell den Frühling begrüßen

Die Caritas-Flüchtlingshilfe und die Alevitische Gemeinde laden Bürger ein, das 1. Newroz-Fest in Ratingen am 20.03.2016 um 14.00 Uhr im Pirlanta Veranstaltungssaal, Am Sandbach 33, zu feiern.

500 Gäste feiern Kurdisches Neujahrsfest und Frauentag

Düsseldorf500 Gäste feiern Kurdisches Neujahrsfest und Frauentag

Newroz ist ein kurdisches Neujahrsfest und das Fest des Frühlings. Es wird in der Regel am 21. März gefeiert, die Alevitische Gemeinde Düsseldorf hat es auf den 13. März vorgezogen, da sie das erste Mal mit der Diakonie und dem Migrantinnenverein feiern wollte. "Wir haben auch beschlossen, das Neujahrsfest mit dem Internationalen Frauentag zu feiern, der ja am 8. März begangen wird", sagt Esma Cakir-Ceylan, Vorsitzende des Migrantinnenverein Düsseldorf. Und so einigte man sich auf die goldene Mitte. Und das klappte gut. Weit mehr als 500 Gäste kamen.

Newroz-Fest

StichwortNewroz-Fest

Am 21. März feiern Kurden auf der ganzen Welt den Beginn eines neuen Jahres mit dem Newroz-Fest.

Opferzahl nach Selbstmordattentat in Syrien auf 45 gestiegen
Opferzahl nach Selbstmordattentat in Syrien auf 45 gestiegen

IS-Miliz bekennt sich zu dem AnschlagOpferzahl nach Selbstmordattentat in Syrien auf 45 gestiegen

Nach dem Anschlag auf Feierlichkeiten zum kurdischen Neujahrsfest Newroz im Nordosten Syriens hat sich die Zahl der Toten auf 45 erhöht. Die meisten Schwerverletzten seien mittlerweile gestorben, teilte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Samstag mit. UN-Generalsekretär Ban Ki Moon verurteilte die "abscheulichen Angriffe".

Aktivisten: 49 Tote bei Selbstmordattentat im Nordosten Syriens
Aktivisten: 49 Tote bei Selbstmordattentat im Nordosten Syriens

Vorabend von Neujahrsfest NewrozAktivisten: 49 Tote bei Selbstmordattentat im Nordosten Syriens

Nach einem Doppelanschlag der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) ist die Zahl der Todesopfer im nordsyrischen Al-Hassaka auf 49 gestiegen. Zwei Bomben waren während der Feierlichkeiten zum kurdischen Neujahrsfest Newroz explodiert.

Öcalan ruft zu Frieden mit türkischer Regierung auf
Öcalan ruft zu Frieden mit türkischer Regierung auf

Inhaftierter PKK-ChefÖcalan ruft zu Frieden mit türkischer Regierung auf

In einer Botschaft zum kurdischen Neujahrsfest Newroz, die am Samstag in Diyarbakir im kurdisch geprägten Südosten der Türkei verlesenen wurde, rief Öcalan seine Bewegung auf, einen Kongress zu organisieren, "um den 40 Jahre langen Kampf gegen die Türkische Republik zu beenden".

Kurden demonstrieren zum Neujahrsfest
Kurden demonstrieren zum Neujahrsfest

Für Frieden und DemokratieKurden demonstrieren zum Neujahrsfest

Zum kurdischen Neujahrsfest am Samstag haben in Bonn mehrere tausend Menschen demonstriert. Am sogenannten Newroz-Tag forderten sie Frieden, Freiheit und Demokratie für die kurdische Bevölkerung.

Kurden warten mit Spannung auf Öcalan-Botschaft
Kurden warten mit Spannung auf Öcalan-Botschaft

Inhaftierter PKK-ChefKurden warten mit Spannung auf Öcalan-Botschaft

Die Kurden in der Türkei warten mit Spannung auf eine Botschaft des inhaftierten Chefs der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK zum Friedensprozess mit der Regierung. Öcalan hatte die PKK Ende vergangenen Monats dazu aufgefordert, eine Niederlegung der Waffen zu beschließen.

Was bedeutet Newroz?

Im Persischen ist es Nouruz oder Naurûz im türkischen Nevruz. Der Name bedeutet übersetzt "Neuer Tag".

Nouruz hat bei iranischen Völkern des persischen Kulturraums große Bedeutung als Feiertag und als ein "Tag des Übergangs". Die iranischen Völker sind dabei diejenigen, welche iranische Sprachen sprechen. Neben dem heutigen Iran leben verschiedene rund 18 Ethnien umfassende iranische Völker heute verbreitet über den gesamten Nahen Osten. Auch die nicht zu den iranischen Völkern gehörenden Turkvölker im Nahen Osten und Westasien feiern Nauroz wegen ihrer geschichtlich engen kulturellen Verbundenheit zu den iranischen Völkern. (Turkvölker meint dabei rund 40 Ethnien, die Turksprachen sprechen ). Beide Zusammenfassungen der Völker beziehen sich hauptsächlich auf die jeweils verwandten Sprachen.

So wird Nouruz im Iran, in Afghanistan, Aserbaidschan, Turkmenistan, Tadschikistan, Usbekistan, Kirgisistan und Kasachstan von der jeweiligen Mehrheit der Bevölkerung begangen. In Pakistan und Armenien feiert die jeweilige Minderheit der iranischen beziehungsweise türkischen Ethnien das Fest. Kleine iranische und türkische Ethnien, die Nauroz feiern, gibt es auch in China, Russland, Israel, der Mongolei, Indien, Kosovo, Albanien, Georgien, der Ukraine sowie in Tansania und in Bangladesch. 

Besondere auch politische Bedeutung hat Newroz beim iranischen Volk der Kurden, dessen Siedlungsgebiet auf die heutigen Gebiete der Türkei, des Irak und Syrien aufgeteilt ist. In der Türkei und in Syrien war das Fest zeitweilig – zumindest in bestimmten Formen – verboten. 

Nauroz ist ganz allgemein der Beginn des neuen Jahres und seit rund dem sechsten Jahrhundert vor Christus mit dem astronomischen Frühjahrsbeginn zur Frühjahrs-Tagundnachtgleiche gleichgesetzt. Dieses Frühlingsäquinoktium, wenn Tag und Nacht genau gleich lang sind, liegt immer um den 19., 20. und 21. März (die Herbst-Tagundnachtgleiche immer um den 22., 23. und 24. September). Das ist der Zeitpunkt, wenn die Sonne den sogenannten Himmelsäquator im Frühlingspunkt im Sternzeichen Widder überquert.

Astronomisch-wissenschaftlich betrachtet beginnt dann der Frühling auf der Nordhalbkugel.

Der Nouruz-Tag ist in vielen Ländern ein offizieller Feiertag und ist im "immateriellen Erbe der Menschheit" der UNESCO, der Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft und Kultur, aufgenommen. Weltweit begehen über 300 Millionen Menschen das Fest mit einer anerkannt rund 3000 Jahre alten Geschichte.

Nouroz wird zwar heute in überwiegend islamischen Ländern gefeiert, ist aber kein ursprünglich islamisches Fest, sondern wesentlich älter. Da der islamische Kalender sich rein am Mond orientiert, ist Newroz auch nicht gleichbedeutend mit dem Beginn des islamischen neuen Jahres. Dieses verschiebt sich alljährlich und liegt 2022 am 30. Juli. (Dann beginnt das islamische Jahr 1444).

Im Iran und in Afghanistan beginnt mit Nouruz kalendarisch das neue Jahr. Der iranische Kalender ist eine Weiterentwicklung des islamischen Kalenders und basiert auf dem Sonnenjahr. Am 20. März 2021 begann mit Nouruz im Iran und in Afghanistan das Jahr 1400 (nach der Auswanderung Mohammeds aus Mekka nach Medina).

Politische Bedeutung von Newroz

Für Kurden, in deren historischem Siedlungsgebiet das Fest Newroz im siebten Jahrhundert vor Christus wahrscheinlich entstanden ist, hat es neben der kalendarischen Bedeutung als Neujahrsfest auch eine politische Bedeutung.

Newroz als in dieser Schreibweise kurdisches Neujahrsfest, gilt als ein Fest der Wiedergeburt und des Neuanfangs im Sinne des Frühlings. Es gilt aber auch als ein Fest, das entstanden sei aus "der kurdischen Fähigkeit zum Widerstand". Damit symbolisch als Widerstandsfest aufgeladen, gab und gibt es regelmäßig im Zusammenhang mit Newroz Kundgebungen und Proteste, bei denen kurdische Aktivisten Autonomie und/oder überhaupt eine kurdische Nation fordern. Das kurdische Siedlungsgebiet teilt sich heute auf die vier Länder Türkei, Syrien, Irak und Iran auf. Einen "kurdischen Staat" gab es im Laufe der Geschichte bislang nicht oder nur in Teilen für kurze Zeit.

In der Türkei und in Syrien war einige Jahre lang die Feier des kurdischen Neujahrsfests verboten, da es in der Vergangenheit anlässlich dieses Tages bereits Aufstände und Unruhen gab. In der Türkei und besonders in Syrien ist die Situation der Kurden weiterhin ungeklärt und schwierig. Im Nordirak gibt es spätestens seit dem Jahr 2005 eine anerkannte autonome Region Kurdistan.

Viele kurdische Gemeinden weltweit begehen aber mittlerweile Newroz vor allem etwa mit kurdischen Kulturtagen und als Kinder- und Familienfeste.

Geschichte: Wie ist Newroz entstanden?

Besonders bei den Kurden gilt der Mythos um den Widerstand gegen den "kinderfressenden" bösen Herrscher und "Drachenkönig" Dehok als Gründungslegende des Newroz-Festes. Dehok ist ein Erzdämon aus der iranischen Mythologie, der auch Zohak, Dahak, Dahag oder AzhiDahaka genannt wird.

Er soll im siebten Jahrhundert vor Christus gelebt haben und durch Ermordung des persischen Herrschers Camsid an die Macht gekommen sein. Als ihm eines Tages plötzlich zwei Schlangen aus den Schultern wuchsen, war ein Rat seiner Gelehrten, diese täglich mit dem Hirn zweier junger Menschen zu füttern – so die Mythologie.

Nachdem viele Menschen flüchteten und viele zu Tode gekommen waren, habe der Schmied Kaveh oder Kawa schließlich den Widerstand organisiert und den Tyrannen am 21. März des Jahres 612 vor Christus getötet.

Feuer gilt im Zusammenhang mit dieser Legende als wichtig, da zum einen große Feuer benötigt worden seien, um Waffen gegen den Tyrannen zu schmieden – zum anderen habe man große Feuer entzündet, um von dem Sieg zu künden.

Historisch siegten um diesen Legendenzeitraum herum die Meder gegen die Assyrer nahe der historischen Stadt Ninive. Das Reich der Meder lag im Gebiet der Kurden.

Der persische Dichter Faudsi hingegen schreibt die Entstehung des Neujahrsfestes dem legendären persischen Schah Dschamschid zu. Dieser ist eine mythologische iranische Gestalt und sei der vierte König der Welt gewesen mit einer über 150-jährigen Regierungszeit.

Historisch kam dem Tag als astronomischer Frühlingsbeginn bereits früh Bedeutung auch im Sinne des Ackerbaus zu. Die Tradition des Festes geht jedenfalls über 3000 Jahre zurück.

 Aktuelle News und Infos zu Jom Kippur finden Sie hier.