Monika Düker

Kraft, Biesenbach, Jäger - Bekannte NRW-Abgeordnete hören auf
Kraft, Biesenbach, Jäger - Bekannte NRW-Abgeordnete hören auf

Nach der Landtagswahl 2022Kraft, Biesenbach, Jäger - Bekannte NRW-Abgeordnete hören auf

Einige prominente Abgeordnete sind nun nach der NRW-Landtagswahl nicht mehr im Düsseldorfer Landtag zu sehen. Rund der Hälfte der Politiker war dies schon vor der Abstimmung am Sonntag klar.

Zahl der Rügen im NRW-Landtag enorm gestiegen
Zahl der Rügen im NRW-Landtag enorm gestiegen

Hälfte für AfDZahl der Rügen im NRW-Landtag enorm gestiegen

Seit dem Einzug der AfD in den nordrhein-westfälischen Landtag ist die Zahl der Rügen und Ordnungsrufe dort massiv angestiegen. Obwohl sie die kleinste Fraktion stellt, gehen rund 50 Prozent der Rügen auf ihr Konto.

Unmut über schleppende Umsetzung der Grunderwerbsteuer-Entlastung
Unmut über schleppende Umsetzung der Grunderwerbsteuer-Entlastung

400 Millionen Euro FörderprogrammUnmut über schleppende Umsetzung der Grunderwerbsteuer-Entlastung

400 Millionen Euro hat das Land zur Unterstützung junger Familien beim Kauf von Wohneigentum zur Verfügung gestellt. Doch bei der Gestaltung der Förderrichtlinien sind viele Details unklar.

Wie ein Waffenverbot in der Altstadt aussehen könnte
Wie ein Waffenverbot in der Altstadt aussehen könnte

Verbotszone in Düsseldorf rückt näherWie ein Waffenverbot in der Altstadt aussehen könnte

Auch Messer mit kurzer Klinge wären in der Zone dann verboten, die Polizei könnte dort Verdächtige leichter kontrollieren und durchsuchen. In der Politik gibt es neben Lob auch Zweifel an der Kontrollierbarkeit der Regeln.

Nur Hälfte der in NRW befragten Lehrer nennt Impfstatus
Nur Hälfte der in NRW befragten Lehrer nennt Impfstatus

Auskunft des SchulministeriumsNur Hälfte der in NRW befragten Lehrer nennt Impfstatus

Eine Umfrage unter Lehrern in NRW lässt nur eingeschränkt Rückschlüsse auf die Impfquote zu. Die Opposition kritisiert das Vorgehen des Schulministeriums bei Inzidenzen von teilweise über 600 unter Zehn bis 14-Jährigen.

Schloss Kalkum kann erneut verkauft werden
Schloss Kalkum kann erneut verkauft werden

Historische Gebäude in DüsseldorfSchloss Kalkum kann erneut verkauft werden

Das Schloss Kalkum im Norden Düsseldorfs kann erneut verkauft werden. Der Landtag soll am Mittwoch dem bereits geschlossenen Kaufvertrag zustimmen. Viele Wünsche der Bürger sind darin festgeschrieben. Doch es gibt noch Streit um die Immobilie.

Insektenfreundliche Gärten und Balkone werden gesucht
Insektenfreundliche Gärten und Balkone werden gesucht

Blühende Bezirke in DüsseldorfInsektenfreundliche Gärten und Balkone werden gesucht

Die Grünen im Stadtbezirk 2 suchen Orte in Flingern-Nord, -Süd und Düsseltal, die einen Lebensraum bieten für Isekten und Vögel. Der schönste Garten, Balkon und die beste Baumschiebe werden prämiert.

Wo die Selbsttests für Schüler auf der Strecke blieben
Wo die Selbsttests für Schüler auf der Strecke blieben

Chaos bei der TestbeschaffungWo die Selbsttests für Schüler auf der Strecke blieben

Exklusiv · Jeder Schüler der Klassen fünf bis 13 sollte eigentlich bis zu den Osterferien einen Selbsttest pro Woche machen. Doch in NRW bekommen die Schüler bis zu den Osterferien einen Test in 14 Tagen. Eine Ursache dafür ist offenbar, dass vier Landesministerien an derselben Sache arbeiten.

Mitglieder beschließen erstes schwarz-grünes Bündnis in Düsseldorf
Mitglieder beschließen erstes schwarz-grünes Bündnis in Düsseldorf

Zeitgleiche ParteitageMitglieder beschließen erstes schwarz-grünes Bündnis in Düsseldorf

CDU und Grüne können ihre Zusammenarbeit im Düsseldorfer Stadtrat beginnen. Bei zeitgleich angesetzten Parteitagen stimmten die Mitglieder zu. Bei den Grünen gab es einige kritische Stimmen – aber am Ende wie auch bei der CDU ein eindeutiges Ergebnis.

Machtkämpfe in Doppelspitzen
Machtkämpfe in Doppelspitzen

Kolumne „Hier in NRW“Machtkämpfe in Doppelspitzen

SPD und Grüne in Nordrhein-Westfalen sortieren ihr Personal für die nächste Landtagswahl vor. Bei den einen klappt es reibungsloser als bei den anderen.

Land plant für Impfzentren 100 Millionen Euro
Land plant für Impfzentren 100 Millionen Euro

Pandemie-BekämpfungLand plant für Impfzentren 100 Millionen Euro

Nordrhein-Westfalen muss den Aufbau von 53 Corona-Impfzentren und den Einsatz mobiler Teams für Pflegeeinrichtungen finanzieren. Diese Woche berät der Landtag über die Kosten.

SPD und Grüne wollen NRW-Landesetat ändern
SPD und Grüne wollen NRW-Landesetat ändern

Vom Kinder-Ticket bis Hambi-KaufSPD und Grüne wollen NRW-Landesetat ändern

SPD und Grüne haben am Dienstag unabhängig voneinander zahlreiche Änderungsanträge zum Haushaltsplan des Landes NRW für das kommende Jahr angekündigt. Die Anträge gingen mit heftiger Kritik an der Landesregierung einher.

Grünen-Fraktion mit neuer Doppelspitze
Grünen-Fraktion mit neuer Doppelspitze

Opposition in NRWGrünen-Fraktion mit neuer Doppelspitze

Die Grünen-Fraktion im Düsseldorfer Landtag vollzieht einen Generationswechsel und stellt eineinhalb Jahre vor der Landtagswahl personelle Weichen. An der Spitze steht künftig ein weibliches Führungsduo.

Scharfer Gegenwind für Landeshaushaltsentwurf
Scharfer Gegenwind für Landeshaushaltsentwurf

Finanzen in CoronazeitenScharfer Gegenwind für Landeshaushaltsentwurf

Das Landeskabinett hat in dieser Woche den Haushaltsentwurf für das kommende Jahr beschlossen. Nun melden sich Oppositionspolitiker und Verbände zu Wort. Die Grünen kritisieren eine zu niedrige Investitionsquote und fordern mehr Hilfen für die Kommunen.

Grüne geben keine Wahlempfehlung ab
Grüne geben keine Wahlempfehlung ab

OB-Stichwahl in DüsseldorfGrüne geben keine Wahlempfehlung ab

Die Grünen in Düsseldorf könnten nach ihrem Rekordergebnis bei der Ratswahl bei der Stichwahl für den OB-Posten eine entscheidende Rolle spielen. Sie verzichten aber auf eine Empfehlung – und nennen dafür gute Gründe.

NRW rüstet Schulen für Erkältungssaison nach
NRW rüstet Schulen für Erkältungssaison nach

Laschets Spätsommer-PressekonferenzNRW rüstet Schulen für Erkältungssaison nach

Die Lüftungen aller rund 5500 Schulen sollen einem Corona-Check unterzogen werden. Der Lehrerverband forderte weitere Investitionen.

Steuerzahlerbund für zügige Tilgung des Corona-Hilfspakets
Steuerzahlerbund für zügige Tilgung des Corona-Hilfspakets

Pandemie in NRWSteuerzahlerbund für zügige Tilgung des Corona-Hilfspakets

Das Land verteidigt den langen Rückführungszeitraum von 50 Jahren für das Corona-Sondervermögen. Der Bund der Steuerzahler NRW weist auf die möglichen Gefahren einer neuen Krise und steigender Zinsen hin.

Grüne wollen zeigen, „wo der Hammer hängt“
Grüne wollen zeigen, „wo der Hammer hängt“

Erster Live-Parteitag seit Beginn der Corona-PandemieGrüne wollen zeigen, „wo der Hammer hängt“

Die Landespartei zeigt sich vier Wochen vor der Kommunalwahl in NRW selbstbewusst und demonstriert ihren Machtanspruch. Der Parteitag ist die erste Live-Veranstaltung dieser Art seit dem Beginn der Corona-Pandemie.

Streit um Vorbereitungen 
für Spielbank-Privatisierung
Streit um Vorbereitungen für Spielbank-Privatisierung

WestspielStreit um Vorbereitungen für Spielbank-Privatisierung

Hat sich das Land leichtfertig von einer Gelddruckmaschine getrennt, als es die Privatisierung seiner Spielbanken beschloss? Darüber stritt der Finanzausschuss in Düsseldorf. Minister Lienenkämper sagt, ihm sei es darum gegangen, den Ruf des Landes nicht zu beschädigen.

NRW prüft Soforthilfe-Berechtigungen nach
NRW prüft Soforthilfe-Berechtigungen nach

Milliarden in Corona-KriseNRW prüft Soforthilfe-Berechtigungen nach

Die nordrhein-westfälischen Behörden haben mit Abfragen an die Empfänger von Corona-Soforthilfen begonnen. Im Landtag gab es Diskussionen über das Verfahren.

Ruf nach Corona-Tests für alle
Ruf nach Corona-Tests für alle

Bayern ein mögliches BeispielRuf nach Corona-Tests für alle

Im Kreis Gütersloh breitet sich das Virus außerhalb des Fleischbetriebs weiter aus. Die NRW-Opposition fordert flächendeckende Tests wie in Bayern. Die Landesregierung muss spätestens am Dienstag entscheiden, ob der Shutdown verlängert wird.

Landtags-Fraktionen wollen Hilfen für Loveparade-Opfer aufstocken
Landtags-Fraktionen wollen Hilfen für Loveparade-Opfer aufstocken

Zehn Jahre nach dem UnglückLandtags-Fraktionen wollen Hilfen für Loveparade-Opfer aufstocken

Zehn Jahre nach der Loveparade-Katastrophe will eine breite Landtagsmehrheit die Hilfen für die Opfer verbessern. Es soll einen zusätzlichen Fond geben. CDU, SPD, FDP und Grünen planen zudem, einen neuen Orientierungsrahmen für Großveranstaltungen.

„Epidemische Lage“ in NRW wird wohl nicht verlängert
„Epidemische Lage“ in NRW wird wohl nicht verlängert

Corona-Krise„Epidemische Lage“ in NRW wird wohl nicht verlängert

Im Landtag ist zurzeit keine parlamentarische Mehrheit für eine Verlängerung der „epidemischen Lage“ in Nordrhein-Westfalen in Sicht. Der Zustand war am 14. April für zunächst zwei Monate ausgerufen worden.

Lauterbach fordert Signal des Bundes gegen Lockerungen in Thüringen
Lauterbach fordert Signal des Bundes gegen Lockerungen in Thüringen

Nach Ramelows VorstoßLauterbach fordert Signal des Bundes gegen Lockerungen in Thüringen

Thüringens Lockerungspläne haben auch die Debatte über Corona-Auflagen in NRW angeheizt. „Mit der Entscheidung in Thüringen droht ein bundesweiter Wettlauf der Länder, der aus medizinischer Sicht katastrophal wäre“, sagte SPD-Gesundheitsexperte Lauterbach unserer Redaktion.

„Fridays for Future“ in Düsseldorf mit tausenden Teilnehmern

Rosenmontagswagen im Einsatz„Fridays for Future“ in Düsseldorf mit tausenden Teilnehmern

Der anhaltende Nieselregen war alles andere als ideal, davon ließen sich die Teilnehmer der „Fridays for Future“-Demonstration in Düsseldorf jedoch nicht abhalten. Ganz im Gegenteil, laut Organisatoren kamen mehr als 8000 Schülerinnen und Schüler.

Monika Düker wurde am 23. April 1963 in Höxter geboren und besuchte das Gymnasium. Nach dem Abitur begann sie 1982 an der Universität Göttingen ein Studium der Rechtswissenschaften. Dieses brach sie 1983 jedoch ab und studierte stattdessen von 1983 bis 1987 Sozialpädagogik an der Fachhochschule Düsseldorf. Nach ihrem Studium war Monika Düker für einige Jahre als Diplom-Sozialpädagogin in der Jugendarbeit tätig, zunächst von 1988 bis 1991 für die Arbeiterwohlfahrt im Kreisverband Düsseldorf, anschließend von 1992 bis 1996 für das Deutsche Jugendherbergswerk des Landesverbands Rheinland.

1989, zwei Jahre nach der Beendigung ihres Studiums, trat Monika Düker der Partei Bündnis 90/Die Grünen bei. Für ihre Partei war sie für zehn Jahre Mitglied des Düsseldorfer Stadtrats. 1996 nahm Monika Düker eine Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Landtagsfraktion der Grünen auf. Im Anschluss daran war sie von Juli 1999 bis Mai 2000 Mitarbeiterin im Ministerium für Städtebau und Wohnen, Kultur und Sport des Landes NRW.

Monika Dükers Karriere im Landtag NRW

Bei der Landtagswahl 2000 wurde Monika Düker über die Landesreserveliste der Grünen in den Landtag von Nordrhein-Westfalen gewählt. Dort war sie bis 2010 innenpolitische Sprecherin ihrer Fraktion im Landtag. Nach ihrer zweiten Wiederwahl war sie von 2010 bis 2012 Vorsitzende im Innenausschuss des Landtags von NRW. Bei der vorgezogenen Landtagswahl 2012 konnte Monika Düker ihr Mandat als Abgeordnete des Landtags Nordrhein-Westfalen verteidigen. Auf dem Landesparteitag im Juni 2010 wurde sie neben Sven Lehmann mit 61,4 Prozent der Stimmen zur Vorsitzenden der Grünen-Fraktion im nordrhein-westfälischen Landtag gewählt. Dieses Amt führte sie bis 2014 aus, stellte sich anschließend jedoch nicht zur Wiederwahl.

Neben ihren politischen Aufgaben ist Monika Düker Mitglied des Aufsichtsrats der WOGEDO Wohnungsgenossenschaft Düsseldorf-Ost eG sowie Vorstandsmitglied im nordrhein-westfälischen Landesverband des Volksbunds Deutsche Kriegsgräberfürsorge in Essen.