Le Havre

PSG nach Monaco-Ausrutscher Meister in Frankreich
PSG nach Monaco-Ausrutscher Meister in Frankreich

Zwölfter Titel perfektPSG nach Monaco-Ausrutscher Meister in Frankreich

Aus der Party mit den Fans wurde am Samstagabend überraschenderweise nichts. Nach dem Remis gegen einen Aufsteiger hat Paris Saint-Germain dennoch Grund zum Titeljubel.

Wie Container den Welthandel revolutionierten
Wie Container den Welthandel revolutionierten

Duisburger Geschichten und GeschichteWie Container den Welthandel revolutionierten

Serie · Ohne Container könnte Deutschland keinen Exportüberschuss erzielen. Das flexible Modulsystem ist weltweit erhältlich und weit mehr als eine Transportbox. Wie ein Duisburger Reeder 1965 das Potenzial der Stahlboxen erkannte.

Garather sammelt an Bord der Aida Lebenserfahrung auf hoher See
Garather sammelt an Bord der Aida Lebenserfahrung auf hoher See

Düsseldorfer Fahrrad-Guide auf KreuzfahrtGarather sammelt an Bord der Aida Lebenserfahrung auf hoher See

Der Garather Janis Heitmann plant und führt Fahrradtouren für Kreuzfahrt-Passagiere. Auf die Idee hat ihn seine große Schwester gebracht.

US-Bürgerkriegsheld starb in Duisburg
US-Bürgerkriegsheld starb in Duisburg

Veteran Peter OsterhausUS-Bürgerkriegsheld starb in Duisburg

Serie · Peter Osterhaus floh nach der Niederschlagung der Revolution von 1848/49 nach Amerika. Der Deutsch-Amerikaner war Revolutionär, General und Diplomat. Wie er nach Duisburg kam.

Leid gegeneinander aufwiegen?
Leid gegeneinander aufwiegen?

Debatte im Krefelder Rat um Beitritt zu „Memory Cities“Leid gegeneinander aufwiegen?

Die Stadt Krefeld wurde eingeladen, einem Netzwerk  von kriegsgeplagten Städten beizutreten. Ratsherr Krings meint: Krefeld hat nicht genug gelitten.

Belugawal trotz Rettungsaktion gestorben
Belugawal trotz Rettungsaktion gestorben

In der Seine verirrtBelugawal trotz Rettungsaktion gestorben

Der tagelang in einer Seine-Schleuse in Frankreich feststeckende Belugawal ist trotz einer Rettungsaktion gestorben. Das Tier musste eingeschläfert werden.

Geschwächter Belugawal soll aus der Seine ins Meer gebracht werden
Geschwächter Belugawal soll aus der Seine ins Meer gebracht werden

Tier neugierig, aber frisst nichtsGeschwächter Belugawal soll aus der Seine ins Meer gebracht werden

Bislang haben Experten den Transport des Tieres ausgeschlossen, weil es zu schwach erschien. Nun werde aber an der Option gearbeitet, der Wal habe sich zudem etwas dynamischer verhalten.

Beluga verirrt sich in die Seine
Beluga verirrt sich in die Seine

Weißwal bei ParisBeluga verirrt sich in die Seine

Tierschützer machen sich große Sorgen um den Weißwal. Sie befürchten, er könnte den Rückweg ins Meer nicht mehr finden und verhungern. So erging es erst im Mai einem anderen Meeressäuger.

Belugawal in der Seine im Nordwesten Frankreichs gesichtet
Belugawal in der Seine im Nordwesten Frankreichs gesichtet

Unüblicher AufenthaltBelugawal in der Seine im Nordwesten Frankreichs gesichtet

Aufnahmen haben einen Belugawal in der Seine in Frankreich eingefangen. Offenbar wurde er von seiner Gruppe getrennt. Die Tiere halten sich selten so weit südlich auf, leben normalerweise in arktischen Gewässern.

Hut ab vor dem Mut der jungen Französinnen
Hut ab vor dem Mut der jungen Französinnen

Besuch in RemscheidHut ab vor dem Mut der jungen Französinnen

Anne und Maiténa aus dem französischen Quimper sind zum ersten Mal für Wochen weit weg von ihren Familien – für ein Praktikum in der Seestadt auf dem Berge.

Die Ruhe vor dem nächsten (Fischer-)Sturm
Die Ruhe vor dem nächsten (Fischer-)Sturm

Hückeswagens Partnerstadt im DezemberDie Ruhe vor dem nächsten (Fischer-)Sturm

Die Fischerei ist in Frankreich fast schon ein nationales Heiligtum. Daher ächzen die Fischer unter den Auswirkungen des Brexit und planen für 2022 eventuell weitere Proteste.

„Kein Krieg, aber Gefecht“
„Kein Krieg, aber Gefecht“

Fischereistreit im Ärmelkanal eskaliert„Kein Krieg, aber Gefecht“

Im Mai schickten London und Paris bereits Kriegsschiffe in den Ärmelkanal. Nun spitzt sich der Streit um Fischereirechte erneut zu. Vor allem aus Frankreich kommen martialische Töne.

So stark entwickelt sich Koné in Toulouse
So stark entwickelt sich Koné in Toulouse

Neu-Borusse kämpft um AufstiegSo stark entwickelt sich Koné in Toulouse

Kouadio Koné überzeugt beim FC Toulouse, der noch um den Aufstieg kämpft. Der 19-Jährige wächst an seinen Aufgaben, schoss am Dienstag das Siegtor. Entsprechend gut sind die Aussichten für den Sprung in die Bundesliga.

Frankreich weist sieben neue Risikogebiete aus
Frankreich weist sieben neue Risikogebiete aus

Rund 7000 Corona-NeuinfektionenFrankreich weist sieben neue Risikogebiete aus

In Frankreich steigt die Zahl der Neuinfektionen erneut an. Sieben weitere Regionen wurden nun zu Risikogebieten erklärt. Weil sich das Virus rasant ausbreitet gelten die französischen Verwaltungsbezirke als „rote Zonen“.

In Helsinki beißt das Virus auf Granit
In Helsinki beißt das Virus auf Granit

Der Regisseur aus der „Corona-Bar“In Helsinki beißt das Virus auf Granit

In Aki Kaurismäkis Filmen wird – typisch für Finnland – wenig geredet. Das erklärt sogar, warum dort die Corona-Zahlen kaum steigen.

Paris St. Germain spielt Testpartie vor Zuschauern
Paris St. Germain spielt Testpartie vor Zuschauern

„Wir sind zurück“Paris St. Germain spielt Testpartie vor Zuschauern

Die Superstars Kylian Mbappe und Neymar waren auch dabei - und froh, nach langer Zeit wieder vor Zuschauern Fußball spielen zu können. Nach dem Abbruch der französischen Ligue 1 gabe es erstmals wieder Profifußball seit Anfang März.

Macron ernennt Jean Castex zum neuen französischen Premier

Nach Regierungs-RücktrittMacron ernennt Jean Castex zum neuen französischen Premier

Neuer französischer Premierminister wird Jean Castex, der zuletzt die Corona-Lockerungen in Frankreich koordiniert hatte. Er wird dem zurückgetretenen Édouard Philippe nachfolgen, teilte der Élyséepalast am Freitag mit.

Frankreichs Regierung tritt geschlossen zurück
Frankreichs Regierung tritt geschlossen zurück

Macron will NeuausrichtungFrankreichs Regierung tritt geschlossen zurück

Nach drei Jahren an der Macht treten Premier Édouard Philippe und seine Mitte-Regierung zurück. Staatschef Macron hat nun freie Hand für einen Politikwechsel - und vielleicht auch für einen neuen Regierungschef.

„Grüne Welle“ bei Kommunalwahlen in Frankreich
„Grüne Welle“ bei Kommunalwahlen in Frankreich

Niederlage für Macron„Grüne Welle“ bei Kommunalwahlen in Frankreich

Fiasko für das Mitte-Lager von Präsident Macron: Grüne und Verbündete erobern mehrere große Städte im Land. Ein Lichtblick ist der Sieg von Premier Philippe in Le Havre.

Feuer in nordfranzösischer Chemiefabrik gelöscht - Schulen bleiben zu
Feuer in nordfranzösischer Chemiefabrik gelöscht - Schulen bleiben zu

Aufräumarbeiten begonnenFeuer in nordfranzösischer Chemiefabrik gelöscht - Schulen bleiben zu

In der Nacht hören Anwohner Explosionen. Eine gigantische Feuerwand erleuchtet den Himmel über einer nordfranzösischen Chemiefabrik. Der Brand ist nach Stunden gelöscht - die Aufräumarbeiten könnten nun aber Tage dauern.

Chemiefabrik in Nordfrankreich steht in Flammen
Chemiefabrik in Nordfrankreich steht in Flammen

Gefährlicher ProduktionsstandortChemiefabrik in Nordfrankreich steht in Flammen

Schwarze Rauchwolken über Rouen in der Normandie: In einer Chemiefabrik der nordfranzösischen Stadt brennt es. Das teilte die örtliche Präfektur am Donnerstag mit und riet Bürgern, den Bereich zu meiden.

Lions sammeln hunderte Hörgeräte für Arme
Lions sammeln hunderte Hörgeräte für Arme

Hilfe für kleine OhrenLions sammeln hunderte Hörgeräte für Arme

Seit genau einem Jahr beteiligen sich die Langenfelder Lions an der bundesweiten Aktion „Hilfe für Kleine Ohren“ der Lions-Clubs.

Englands Frauen als erstes Team im WM-Halbfinale

3:0 gegen NorwegenEnglands Frauen als erstes Team im WM-Halbfinale

Englands Fußball-Frauen haben zum zweiten Mal nach 2015 das Halbfinale der Weltmeisterschaft erreicht. Die Mannschaft von Phil Neville setzte sich im ersten Viertelfinale in Frankreich am Donnerstagabend souverän mit 3:0 gegen Norwegen durch.

Frankreich als souveräner Tabellenführer ins WM-Achtelfinale
Frankreich als souveräner Tabellenführer ins WM-Achtelfinale

1:0-Sieg gegen NigeriaFrankreich als souveräner Tabellenführer ins WM-Achtelfinale

Frankreich gibt sich bei der Heim-WM keine Blöße. Die Französinnen gewannen gegen Nigeria auch ihr drittes Spiel und ziehen so als souveräner Tabellenführer ins Achtelfinale ein. Auch Norwegen ist weiter.

England und Italien im Achtelfinale
England und Italien im Achtelfinale

Frauen-WM in FrankreichEngland und Italien im Achtelfinale

Italien ist bei der WM der Frauen in Frankreich durch einen deutlichen 5:0-Sieg gegen Jamaika vorzeitig ins Achtelfinale eingezogen. In Gruppe D hat es England durch ein 1:0 gegen Argentinien ebenfalls geschafft.