Lausanne

An Düsseldorf kommt kein Bläser vorbei

Rekordanmeldungen beim Aeolus-WettbewerbAn Düsseldorf kommt kein Bläser vorbei

So viele waren es noch nie: 320 junge Musiker aus 42 Ländern wollen in diesem Jahr beim Düsseldorfer Aeolus-Wettbewerb teilnehmen. Als Instrumente sind Flöte, Oboe und Fagott zugelassen.

Japans Pro-Olympia-Front bröckelt

Neue Gerüchte über AbsageJapans Pro-Olympia-Front bröckelt

Am Samstag in sechs Monaten sollen in Tokio die Olympischen Spiele beginnen. Doch immer neue Gerüchte über eine Absage machen deutlich: Die Pro-Olympia-Front in Japan bröckelt.

Die Rückkehr der Tänzer 

Kultur in LeverkusenDie Rückkehr der Tänzer 

Kulturveranstalter planen für die Zeit, in der Bühnenaufführungen im Forum wieder möglich sind. Bei der Programmgestaltung sind Einfallsreichtum und Flexibilität gefragt.  

Ein Zidane im Erzgebirge

Aue arbeitet an spektakulärem TransferEin Zidane im Erzgebirge

Ein Zidane in die sächsische Provinz? Enzo Zidane, Sohn von Real-Madrid-Trainer und -Ex-Star Zinedine Zidane, steht offenbar vor einem Wechsel zu Erzgebirge Aue.

Fifa-Präsident Infantino positiv auf Coronavirus getestet

„Leichte Symptome“Fifa-Präsident Infantino positiv auf Coronavirus getestet

Fifa-Präsident Gianni Infantino ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das teilte der Fußball-Weltverband am Dienstag mit. Der 50-Jährige weise "leichte Symptome" auf und habe sich sofort in Selbstisolierung begeben.

Suspendierung von Belarus aus IOC gefordert

Protestmarsch und Offener BriefSuspendierung von Belarus aus IOC gefordert

Die Rufe nach einer Suspendierung von Belarus aus dem Internationalen Olympischen Komitee werden immer lauter. Gegen Staatschef Alexander Lukaschenko wird nach seiner umstrittenen Wiederwahl seit Wochen demonstriert.

Ku­nst ohne Anfang und Ende

Ausstellung an Düsseldorfer KönigsalleeKu­nst ohne Anfang und Ende

Der 84-jährige Christian Megert zeigt neue Arbeiten in der Setareh-Galerie. Der gebürtige Schweizer lebt seit vielen Jahren in Düsseldorf.

2500 Studenten an Schweizer Hotelfachschule in Corona-Quarantäne

Lausanne2500 Studenten an Schweizer Hotelfachschule in Corona-Quarantäne

Wegen rund einem Dutzend Corona-Infizierter muss in der Schweiz ein ganzer Bachelor-Studiengang in Quarantäne. Betroffen sind 2500 Studentinnen und Studenten der renommierten Hotelfachschule EHL in Lausanne.

Schwede Duplantis verbessert Bubkas Stabhochsprung-Weltrekord von 1994

6,15 MeterSchwede Duplantis verbessert Bubkas Stabhochsprung-Weltrekord von 1994

Schwedens Stabhochsprung-Überflieger Armand Duplantis hat den 26 Jahre alten Freiluft-Weltrekord des legendären Sergej Bubka geknackt. In der Halle hat Duplantis am 15. Februar dieses Jahres sogar schon 6,18 Meter gemeistert.

Europapokal-Sperre für Manchester City aufgehoben

Entscheidung des SportgerichtshofsEuropapokal-Sperre für Manchester City aufgehoben

Es hätte eine Zäsur im europäischen Spitzenfußball sein können: Manchester City sollte wegen Verstößen gegen Finanzregeln für zwei Jahre aus der Champions League ausgeschlossen werden. Das wollte die Uefa. Der Sportgerichtshof Cas aber kippte das Urteil nun.

DEL will nur noch Verträge mit Corona-Klausel

Kurzarbeit im EishockeyDEL will nur noch Verträge mit Corona-Klausel

Exklusiv · Die Klubs der Deutschen Eishockey Liga achten bei neuen Spielerverträgen auf Klauseln, die den Vereinen etwas mehr Sicherheit geben. Wie das funktionieren soll.

Eishockey-WM vor Absage - Telefonkonferenz am Dienstag

CoronakriseEishockey-WM vor Absage - Telefonkonferenz am Dienstag

Die Eishockey-WM in der Schweiz steht wegen der Corona-Pandemie vor der Absage, am Dienstag entscheidet der Weltverband IIHF über sein weiteres Vorgehen.

Manchester City legt Berufung gegen Europapokal-Bann ein

Sportgerichtshof CasManchester City legt Berufung gegen Europapokal-Bann ein

Manchester City hat offiziell Berufung gegen die von der Uefa verhängte Europapokal-Sperre eingelegt. Ein entsprechendes Schreiben sei beim Sportgerichtshof Cas eingegangen, hieß es in einer Mitteilung.

Krefeld Pinguine machen Jagd auf Eisbären

Länderspielpause in DEL beendetKrefeld Pinguine machen Jagd auf Eisbären

Die Krefeld Pinguine gehen am Freitag im Heimspiel gegen Berlin mit neuer Energie aufs Eis. Volles Haus beim Hockey-Talk der Supporters.

Eiskunstläuferin verletzt sich bei Sturz lebensgefährlich

Probe für Eröffnung der Olympischen JugendspieleEiskunstläuferin verletzt sich bei Sturz lebensgefährlich

Bei den Proben für die Eröffnungsfeier der Olympischen Jugendspiele in Lausanne ist es zu einem schweren Unfall gekommen. Eine russische Eiskunstläuferin stürzte am Dienstag aus fünf Metern Höhe auf den Boden. Sie lebt in Deutschland.

Bauhaus – Die Erinnerungen  bleiben

Bauhaus in KrefeldBauhaus – Die Erinnerungen  bleiben

Das Jubiläum „100 Jahre Bauhaus“ mit seinen großen Veranstaltungen ist vorüber. Aber die Ideen und ihre Wirkungen überdauern. Professor Annette Pöllmann  war Schülerin von Elisabeth Kadow und Georg Muche. Sie ist vom Bauhaus geprägt. Die 93-Jährige erinnert sich.

Rusada schickt Einspruch gegen Olympiasperre ab

Nach Sanktionen der WadaRusada schickt Einspruch gegen Olympiasperre ab

Russland hat offiziell Einspruch gegen die neuen Sanktionen der Welt-Anti-Doping-Agentur Wada und die damit verbundene Olympiasperre für Tokio 2020 und Peking 2022 eingelegt.

Chelsea darf wieder einkaufen

Restliche Transfersperre aufgehobenChelsea darf wieder einkaufen

Erfolg für den FC Chelsea: Der Internationale Sportgerichtshof CAS hat die Transfersperre für die Blues reduziert. Somit kann der Premier-League-Klub ab Januar wieder Spieler verpflichten.

Linga – tanzen wie die Vögel fliegen

KulturtippLinga – tanzen wie die Vögel fliegen

  Es ist eine Premiere: Denn am heutigen Donnerstag, 21. November, ist die renommierte Copagnie Linga aus dem Schweizer Pully nahe Lausanne zu Gast im Forum mit der aktuellen Produktion „Flow“.

Cardiff muss sechs Millionen an Nantes zahlen

Entscheid nach Sala-TodCardiff muss sechs Millionen an Nantes zahlen

Der FC Cardiff City muss nachträglich sechs Millionen Euro Transferentschädigung an den FC Nantes für Emiliano Sala zahlen, der im Januar bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommen ist. Das entschied die zuständige Kommission für den Status von Spielern.

OGC Nizza vor Übernahme durch Ineos-Milliardär

Französischer ErstligaklubOGC Nizza vor Übernahme durch Ineos-Milliardär

Der Übernahme OGC Nizza durch den britischen Milliardär und Boss des Profi-Radrennstalls Ineos, Jim Ratcliffe, steht wohl nichts mehr im Wege. Für den französischen Erstligisten werden 100 Millionen Euro fällig.

Görges erreicht zweite Runde in Toronto

WTA-TurnierGörges erreicht zweite Runde in Toronto

Julia Görges hat sich bei ihrem Auftakt-Match in Toronto schwer getan. Am Ende setzte sich die Deutsche aber doch gegen Polona Hercog durch.

DEB-Team zum Auftakt gegen Kanada

Eishockey-WM 2020DEB-Team zum Auftakt gegen Kanada

Für die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft kommt es zum Auftakt direkt zu einem Kracher. Bei der WM in der Schweiz muss das DEB-Team im ersten Spiel gegen Vizeweltmeister Kanada antreten.

Görges muss in Lausanne verletzt aufgeben

WTA-TurnierGörges muss in Lausanne verletzt aufgeben

Julia Görges hat beim Sandplatzturnier in Lausanne in ihrer Erstrundenpartie aufgegeben. Zuvor hatte Tatjana Maria bereits eine herbe Niederlage kassiert

Maria verliert deutlich bei Tennis-Turnier in Lausanne

1:6, 0:6Maria verliert deutlich bei Tennis-Turnier in Lausanne

Die an Position fünf gesetzte Tatjana Maria hat beim Tennis-Turnier in Lausanne eine bittere Pleite hinnehmen müssen. Im gesamten zweiten Satz machte sie nur acht Punkte.

CAS hebt Sperre gegen russischen Ex-Sportminister Mutko auf

DopingCAS hebt Sperre gegen russischen Ex-Sportminister Mutko auf

Die Sperre gegen den ehemaligen russischen Sportminister Witali Mutko ist vom Internationalen Sportgerichtshof aufgehoben worden. Er gilt als Schlüsselfigur im russischen Doping-Skandal.

Pauline Riedl auf Rang eins

VoltigierenPauline Riedl auf Rang eins

Die Voltigiererin des RSV Neuss-Grimlinghausen führt die aktuelle Weltrangliste an.

Bauhaus: Annette Pöllmann kam in die Klasse der Begabteren

Ausstellung im Haus der SeidenkulturBauhaus: Annette Pöllmann kam in die Klasse der Begabteren

Ausstellung im Haus der Seidenkultur präsentiert Arbeiten der früheren Professorin und Leiterin der Druckgestaltungsklasse an der Textilingenieurschule in Krefeld.

In Bochum lernen Patienten, ihren Rollstuhl mit Gedanken zu lenken

Hoffnung für GelähmteIn Bochum lernen Patienten, ihren Rollstuhl mit Gedanken zu lenken

Es klingt nach Science-Fiction und Cyborg-Technik. Aber für Gelähmte kann die innovative Technologie alles ändern. In einer Studie testen Patienten, wie sich Rollstühle mit Gedankenkraft steuern lassen. Aber alltagstauglich ist die Methode noch nicht.

Patienten testen Rollstühle mit Gedankensteuerung

In BochumPatienten testen Rollstühle mit Gedankensteuerung

Für gelähmte Patienten kann innovative Technologie vieles ändern: Mittels Hirn-Computer-Schnittstellen lassen sich Rollstühle oder Prothesen per Gedankenkraft steuern. In Bochum erforschen Mediziner derzeit das Potential der Technik mit Patienten.

Kein vereintes Hockey-Team aus Korea

Olympia 2020 in TokioKein vereintes Hockey-Team aus Korea

Bei den Olympischen Spielen in Tokio im kommenden Jahr wird es kein gemeinsames Hockey-Team von Nord- und Südkorea geben. Das geeeinte Eishockey-Team der Frauen hatte 2018 für Aufregung gesorgt.

Wie viel Testosteron ist in Ordnung?

Streit über Startrecht für AthletinWie viel Testosteron ist in Ordnung?

Selten wurde eine Entscheidung des Internationalen Sportgerichtshofs mit solcher Spannung erwartet wie das Urteil zum Startrecht von hyperandrogenen und transsexuellen Athleten. Haben Frauen mit hohen Testosteron-Werten einen Wettbewerbsvorteil?

Laschet freut sich über guten Austausch mit IOC-Präsident Bach

NRW-Bewerbung für OlympiaLaschet freut sich über guten Austausch mit IOC-Präsident Bach

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet will Olympia an Rhein und Ruhr holen. In Lausanne hat er nun den Präsidenten des Internationalen Olympischen Komitees getroffen.

Binotto löst Arrivabene als Ferrari-Teamchef ab

Revolution bei FerrariBinotto löst Arrivabene als Ferrari-Teamchef ab

Also doch, die Zeit von Maurizio Arrivabene bei Ferrari ist vorbei. Der Nachfolger steht schon parat. Der Technische Direktor Mattia Binotto steigt noch einmal auf. Alles für ein Ziel: Den WM-Titel für Vettel.

Cellistin Maria Kliegel gastiert im Beecker Vincentiushaus

Kulturförderkreis Opus 512 lädt einCellistin Maria Kliegel gastiert im Beecker Vincentiushaus

Der Kulturförderkreis Opus 512 eröffnet am Sonntag, 6. Januar, um 18 Uhr seine Konzertreihe im Rahmen seines 30-jährigen Bestehens. An diesem Abend gastieren im Musiksaal des Vincentiushauses in Wegberg-Beeck, Kirchplatz 13, die Cellistin Maria Kliegel und der Pianist Oliver Triendl.

Calgary sagt Nein zu Olympia

Winterspiele 2026Calgary sagt Nein zu Olympia

Die Bürger von Calgary haben sich gegen die Austragung der Olympischen Winterspiele 2026 entschieden. Für die Spiele sind damit in Stockholm und Mailand/Cortina d'Ampezzo nur noch zwei Kandidaten im Rennen.

Calgary kämpft weiter um Olympia 2026

Bewerbung auf tönernen FüßenCalgary kämpft weiter um Olympia 2026

Calgary bleibt vorerst im Rennen um Olympia 2026. Ein wackeliges Votum für die Fortsetzung der Bewerbung und viele Spekulationen verdeutlichen aber auch, wie schlecht es um die Winterspiele generell steht.

Olympia-Bewerbung von Calgary vor dem Aus

Winterspiele kämpfen ums ÜberlebenOlympia-Bewerbung von Calgary vor dem Aus

Die Olympia-Bewerbung von Calgary für 2026 steht vor dem Aus. Es ist ein weiteres Indiz dafür, dass die Winterspiele um ihr Überleben kämpfen.

Bürgermeister droht mit Rückzug – Calgarys Bewerbung wackelt immer mehr

Winterspiele 2026Bürgermeister droht mit Rückzug – Calgarys Bewerbung wackelt immer mehr

Die Bewerbung der kanadischen Stadt Calgary um die Olympischen Winterspiele 2026 gerät zusehends ins Wanken. Bürgermeister Naheed Nenshi droht laut der Zeitung „Calgary Herald“ vom Sonntag mit einer Absage der für den 13. November geplanten Volksabstimmung.

Calgary, Mailand und Stockholm bewerben sich

Olympische Winterspiele 2026Calgary, Mailand und Stockholm bewerben sich

Die Olympischen Winterspiele 2026 werden entweder in Kanada, Italien oder Schweden ausgetragen. Alle drei Bewerber verfügen über eine gut ausgebaute Infrastruktur und reichlich Erfahrung. In Calgary könnten die Wähler die Olympia-Ambitionen noch stoppen.

Charles Aznavour ist im Alter von 94 Jahren gestorben

Französische Chanson-LegendeCharles Aznavour ist im Alter von 94 Jahren gestorben

Der französische Sänger Charles Aznavour ist im Alter von 94 Jahren gestorben. Das berichtete die französische Nachrichtenagentur AFP am Montag unter Berufung auf seine Pressesprecher.

Querschnittsgelähmter geht 331 Schritte

Therapie mit ElektrostimulationQuerschnittsgelähmter geht 331 Schritte

Ein Gelähmter kann mit Hilfe von außen wieder gehen. Was nach einem biblischen Wunder klingt, ist einer Forschergruppe gelungen. Mediziner wollen nicht von Heilung sprechen. Aber einen Fortschritt sehen sie sehr wohl.

Valcke bleibt noch lange gesperrt

Ehemaliger Fifa-GeneralsekretärValcke bleibt noch lange gesperrt

Jerome Valcke ist mit seinem Einspruch vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS gegen eine Zehn-Jahres-Sperre durch den Fußball-Weltverband gescheitert. Der ehemalige Fifa-Generalsekretär bleibt damit bis 2025 für alle Aktivitäten im Fußball gesperrt.

Europa bleibt ein Wackelkandidat

Winterspiele 2026Europa bleibt ein Wackelkandidat

Bewerber für Olympische Spiele zu finden, fällt dem IOC nicht leicht. Für die Winterspiele 2026 sind Sion und Graz/Schladming abgesprungen - weitere Rückzüge nicht ausgeschlossen. Die IOC-Exekutive berät in Lausanne das Bewerbungsthema mit Vorrang.

Eisschnellläufer van Beek für vier Jahre gesperrt

Epo-DopingEisschnellläufer van Beek für vier Jahre gesperrt

Der niederländische Eissportverband KNSB hat das Berufungsverfahren im Epo-Dopingfall des Eisschnellläufers Thom van Beek gewonnen. Der 27-Jährige wurde mit der Regelstrafe von vier Jahren bis zum 2. Februar 2020 gesperrt.

Thorsten Fink wird Trainer bei Grasshoppers Zürich

Ehemaliger Bayern-ProfiThorsten Fink wird Trainer bei Grasshoppers Zürich

Thorsten Fink wird neuer Chefcoach beim Schweizer Erstligisten Grasshoppers Zürich. Fink erhielt einen Einjahresvertrag mit Option auf ein weiteres Jahr und wird Samstag im Liga-Spiel beim FC Lausanne auf der Bank sitzen.

Sorge um Griechen in türkischer Haft

Athen/EdirneSorge um Griechen in türkischer Haft

Weil sie an der Grenze auf türkisches Gebiet gerieten, sitzen zwei griechische Soldaten in Haft. In ihrer Heimat wachsen Bedenken, dass Ankara sie als Faustpfand benutzen will, um die Auslieferung türkischer Offiziere zu erpressen.

169 Russen für Pyeongchang nominiert

Olympia 2018169 Russen für Pyeongchang nominiert

Russlands Nationales Olympisches Komitee (ROC) hat 169 Aktive seines Landes für die Teilnahme an den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang (9. bis 25. Februar) unter neutraler Flagge nominiert. Das teilte ROC-Vizepräsident Stanislaw Pozdnjakow am Donnerstag mit. Seinen Angaben gemäß sei die Nominierung in Abstimmung mit russischen und internationalen Fachverbänden erfolgt. Wieviele Sportler in welchen Disziplinen in Südkorea nach Russlands Ausschluss von Olympia wegen systematischen Staatsdopings als "Olympische Athleten aus Russland" an den Start gehen werden, war zunächst nicht bekannt. Die Gesamtgröße der Olympia-Delegation aus Russland bezifferte Pozdnjakow auf 340 Personen. Ob die Zahl russischer Sportler in Pyeongchang noch weiter anwächst, entscheidet sich in diesen Tagen vor dem internationalen Sportgerichtshof CAS. Die seit Montag laufenden Berufungsverhandlungen von 39 wegen Dopings gesperrten Aktiven in Lausanne soll am Samstag geschlossen werden. Die Verkündung des Urteils stellte der CAS für den Zeitraum von Dienstag bis Freitag kommender Woche (30. Januar bis 2. Februar) in Aussicht.

Nordkoreas Eishockey-Frauen im Süden empfangen

Sie kamen mit dem BusNordkoreas Eishockey-Frauen im Süden empfangen

Zwölf nordkoreanische Eishockey-Spielerinnen sind am Donnerstag in Südkorea eingetroffen. Gemeinsam mit dem verfeindeten Nachbarn wollen sie bei Olympia in Pyeongchang Geschichte schreiben.

Löw ruft zu fairem Umgang mit Goretzka auf

Wechsel von Schalke zu BayernLöw ruft zu fairem Umgang mit Goretzka auf

Bundestrainer Joachim Löw hat zu Nachsicht im Umgang mit dem Schalker Nationalspieler Leon Goretzka aufgerufen. Goretzka war am Wochenende von den Schalker Fans massiv angefeindet worden.

IOC einigt sich mit Nord- und Südkorea auf Eishockey-Team

OIympia 2018 in PyeongchangIOC einigt sich mit Nord- und Südkorea auf Eishockey-Team

Nord- und Südkorea werden bei den Winterspielen in Pyeongchang erstmals in der olympischen Geschichte einige Wettkämpfe mit gemeinsamen Teams bestreiten. Der IOC stimmt diesem Vorhaben zu.

Südkorea will Eishockey-Frauenteam mit Nordkorea

Seoul/KölnSüdkorea will Eishockey-Frauenteam mit Nordkorea

Bei den Winterspielen in Pyeongchang könnten die verfeindeten Staaten erstmals seit 70 Jahren wieder gemeinsam antreten.

Gemeinsames Eishockey-Team von Südkorea und Nordkorea?

Olympia in PyeongchangGemeinsames Eishockey-Team von Südkorea und Nordkorea?

Gastgeber Südkorea und Nordkorea wollen vor den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang offenbar Gespräche über ein gemeinsames Team für den Wettbewerb im Frauen-Eishockey führen.

Enzo Zidane wechselt zu Lausanne-Sport

Ältester Sohn des Real-TrainersEnzo Zidane wechselt zu Lausanne-Sport

Der Schweizer Erstligist FC Lausanne-Sport erhält einen prominenten Neuzugang. Enzo Zidane, der älteste von vier Söhnen des früheren französischen Welt- und Europameisters Zinedine Zidane, wechselt von Deportivo Alaves aus der spanischen Primera Division zum Fünften der Super League.

Polizei soll bei Verfolgungsjagd langsam fahren

Gericht in der SchweizPolizei soll bei Verfolgungsjagd langsam fahren

Schweizer Polizisten müssen sich grundsätzlich an die Verkehrsregeln halten - auch bei der Fahrt zum Tatort oder der Verfolgung eines Straftäters.

Lölling Zweite hinter der Russin Nikitina

Skeleton-EMLölling Zweite hinter der Russin Nikitina

Titelverteidigerin Jacqueline Lölling ist bei der Skeleton-Europameisterschaft in Innsbruck-Igls Zweite geworden. Im parallel ausgetragenen Weltcup landete die Weltmeisterin auf Rang vier. Nach zwei Läufen hatte sie am Freitag 0,67 Hundertstelsekunden Rückstand auf die siegreiche Russin Elena Nikitina.

Sportministerium ließ verdächtige Proben zurückhalten

Doping in RusslandSportministerium ließ verdächtige Proben zurückhalten

Auf Anweisung des russischen Sportministeriums hat das Moskauer Doping-Kontrolllabor jahrelang verdächtige Proben nicht an die Welt-Anti-Doping-Agentur Wada weitergeleitet. Nun soll die Agentur die Namen von 300 des Dopings verdächtigter Russen an die Weltverbände weitergegeben haben.

IOC sperrt sechs russische Eishockeyspielerinnen lebenslang

OlympiaIOC sperrt sechs russische Eishockeyspielerinnen lebenslang

In den Nachermittlungen zu Doping bei den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi hat das IOC sechs russische Eishockeyspielerinnen lebenslang für Olympia gesperrt. Das teilte das Internationale Olympische Komitee am Dienstag in Lausanne mit. Die Russinnen hatten bei den Spielen in ihrer Heimat den sechsten Platz belegt. Die Disziplinar-Kommission des IOC erhöhte damit die Zahl der lebenslangen Olympia-Sperren für russische Sportler nach den Manipulationen in Sotschi auf 31. Bei einer weiteren Spielerin habe der Doping-Verstoß nicht eindeutig belegt werden können, hieß es. Die Kommission unter Vorsitz von Denis Oswald nahm noch weitere Fälle in ihre Nachuntersuchungen auf, so dass es derzeit um 36 russische Athletinnen oder Athleten geht.

Erdogan will Grenze zu Griechenland ändern

Vertrag von LausanneErdogan will Grenze zu Griechenland ändern

Der Besuch sollte die Beziehungen eigentlich verbessern: Jetzt hat Recep Tayyip Erdogan seine Gastgeber bei dem ersten Besuch eines türkischen Präsidenten in Griechenland seit Jahrzehnten mit Forderungen nach der Revision des Grenzverlaufs irritiert.

IOC schließt russisches Olympia-Team von Winterspielen aus

DopingskandalIOC schließt russisches Olympia-Team von Winterspielen aus

Kein Kollektiv-Bann, aber Russland muss bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang auf Hymne und Fahne verzichten. Nur unter neutraler Flagge dürfen die russischen Athleten teilnehmen.

Enorme Anspannung vor Urteil im Dopingskandal

IOC stimmt über Russland-Ausschluss abEnorme Anspannung vor Urteil im Dopingskandal

Komplett-Ausschluss oder doch nur eine Geldbuße? Wie hart wird Russland für den Betrug an der olympischen Bewegung bestraft? Das IOC und Präsident Thomas Bach fällen heute Abend in der russischen Staatsdopingkrise eine Entscheidung von sporthistorischer Tragweite.

Jacqueline Lölling gewinnt Weltcup in Whistler

SkeletonJacqueline Lölling gewinnt Weltcup in Whistler

Welt- und Europameisterin Jacqueline Lölling hat beim dritten Weltcup der Saison ihren ersten Saisonsieg eingefahren. Die Weltcup-Gesamtsiegerin von der RSG Hochsauerland fuhr am Freitag auf der Hochgeschwindigkeitspiste in Whistler mit 142,81 Stundenkilometern in ihrer eigenen Liga und verfehlte den Bahnrekord im ersten Lauf nur um drei Hundertstel. Nach zwei Läufen gewann sie mit 0,23 Sekunden Vorsprung vor der Kanadierin Jane Channel. Die WM-Zweite Tina Hermann vom WSV Königssee kam auf der Olympia-Bahn von 2010 auf Rang drei. Anna Fernstädt aus Berchtesgaden, die aufgrund ihrer guten Leistungen von Bundestrainer Jens Müller für Sophia Griebel nachträglich nominiert wurde, kam auf Platz sechs. "Nach dem Ergebnis des Weltcups in Whistler wird über die weiteren Starts entschieden", meinte Müller. Lölling (585 Punkte) übernahm mit dem Sieg die Führung im Gesamt-Weltcup vor Hermann (554) und Elisabeth Vathje (546) aus Kanada. Nicht am Start war die Russin Elena Nikitina, die zuvor den Weltcup in Park City gewann. Die Olympia-Dritte von Sotschi wurde wie Olympiasieger Alexander Tretjakow sowie die bei den Winterspielen 2014 medaillenlos gebliebenen Maria Orlowa und Olga Potylyzina vom Internationalen Olympischen Komitee wegen Dopings lebenslang gesperrt. Es wird erwartet, dass die Athleten die Sperre beim Internationalen Sportgerichtshof (CAS) in Lausanne anfechten. Diesen Vorgang hatten sie bereits in der Vorsaison erlebt, da erhielten die Russen vom CAS mangels Beweisen wieder eine Startberechtigung

Weltverband sperrt vier russische Skeleton-Piloten

DopingWeltverband sperrt vier russische Skeleton-Piloten

Der Internationale Bob- und Skeleton-Verband hat vier russische Skeleton-Piloten vorläufig gesperrt. Das gab die IBSF am Donnerstag (Ortszeit) in Whistler bekannt. Sotschi-Olympiasieger Alexander Tretjakow, die Olympia-Dritte Jelena Nikitina sowie die bei den Winterspielen 2014 medaillenlos gebliebenen Maria Orlowa und Olga Potylyzina waren zuvor vom Internationalen Olympischen Komitee wegen Dopings lebenslang gesperrt worden. Tretjakow und Nikitina waren auch die Olympia-Medaillen von Sotschi aberkannt worden. Beide wollten eigentlich an diesem Wochenende beim Weltcup in Kanada starten. Es wird erwartet, dass die Athleten die Sperre beim Internationalen Sportgerichtshof (CAS) in Lausanne anfechten. Im Gegensatz zur IBSF hatte der Ski-Weltverband FIS den vom IOC Anfang November lebenslang gesperrten sechs russischen Skilangläufern um Olympiasieger Alexander Legkow die Starterlaubnis für den Weltcup-Auftakt im finnischen Kuusamo am (heutigen) Freitag erteilt und seine Entscheidung mit noch nicht vorliegenden Informationen und Beweisen begründet. Neben Legkow sind dessen russische Teamkollegen Jewgeni Below und Maxim Wylegschanin sowie Alexej Petuchow, Julia Iwanowa und Jewgenija Schapowalowa betroffen. Allerdings wird Legkow in Nordfinnland gar nicht starten. Er trainiert in Davos.

Wird die russische Hymne bei den Winterspielen verboten?

Olympia 2018Wird die russische Hymne bei den Winterspielen verboten?

Das Internationale Olympische Komitee erwägt angeblich, während der Winterspiele in Pyeongchang als Reaktion auf den Staatsdoping-Skandal das Abspielen der russischen Nationalhymne zu verbieten.

Olympiasieger Legkow und Teamkollege Below lebenslang gesperrt

Ski LanglaufOlympiasieger Legkow und Teamkollege Below lebenslang gesperrt

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hat den russischen Skilanglauf-Olympiasieger Alexander Legkow und dessen Teamkollegen Jewgenj Below wegen Dopings bei den Winterspielen in Sotschi lebenslang in allen Funktionen für Olympia gesperrt.

Mitreißendes Klavierspiel von Gilles Vonsattel im Zeughaus

NeussMitreißendes Klavierspiel von Gilles Vonsattel im Zeughaus

Der Neusser Kulturreferent Rainer Wiertz testet gelegentlich in der Region unbekannte Ensembles und Solisten in Konzerten auf der idyllischen Museumsinsel Hombroich, bevor er sie auf die "große Bühne" Zeughaus einlädt. Das erlebte auch der 1981 im schweizerischen Lausanne geborene amerikanische Pianist Gilles Vonsattel, der jetzt ein Zeughauskonzert bestritt.

Falcinelli Interimspräsident der Box-Föderation AIBA

AmateurboxerFalcinelli Interimspräsident der Box-Föderation AIBA

Franco Falcinelli ist zum Interimspräsidenten des Weltverbandes der Amateurboxer AIBA gewählt worden. Der Italiener erhielt bei dem Votum 15 der 17 Stimmen des Exekutivkomitees, teilte die AIBA am Donnerstag in Lausanne mit. Falcinelli tritt übergangsweise die Nachfolge des Taiwaners Wu Ching-Kuo an, der am Dienstag von der AIBA-Disziplinarkommission suspendiert worden war. Der Italiener, der zugleich Präsident der europäischen Föderation EUBC ist, wird die Geschäfte bis zum außerordentlichen AIBA-Kongress in Dubai (11. bis 13. November) führen. Dem Taiwaner Wu werden Verstöße gegen eine Reihe von Satzungen und Disziplinarordnungen des Boxverbandes zur Last gelegt. Die Disziplinarkommission führt als einen Grund für die drastische Maßnahme an, dass Wu wichtige wirtschaftliche Entscheidungen ohne Zustimmung des AIBA-Exekutivkomitees getroffen habe. Diese hätten Schulden in Höhe von mehr als 15 Millionen US-Dollar verursacht und den Verband an den Rand des Konkurses geführt.

Phantom-Tor bringt Panama zur WM

Ball nicht über der LiniePhantom-Tor bringt Panama zur WM

Zum ersten Mal in der Geschichte hat sich Panama für eine WM qualifiziert. Beim 2:1 gegen Costa Rica aber kam es zu einem Skandal. Beim zwischenzeitlichen Ausgleich war eine Hand mit im Spiel. Und noch viel schlimmer: Der Ball landete neben, statt im Tor.

Weltverband sperrt neun Länder für ein Jahr

GewichthebenWeltverband sperrt neun Länder für ein Jahr

Der Gewichtheber-Weltverband IWF hat neun nationale Verbände wegen mehrfacher Dopingvergehen seiner Athleten für ein Jahr gesperrt. Das betrifft Armenien, Aserbaidschan, Weißrussland, China, Moldawien, Kasachstan, Russland, die Türkei und die Ukraine. Die Entscheidung gab das IWF-Exekutivkomitee bei seiner Tagung am Wochenende in Bukarest bekannt. Den gesperrten Verbänden sind mindestens drei positive Fälle bei den Nachkontrollen der Urinproben von den Olympischen Spielen 2008 in Peking und 2012 in London nachgewiesen worden. Spitzenreiter sind Kasachstan (10 Fälle), Russland (9), Weißrussland (7) und Aserbaidschan (5). Drei Länder hatten beim Sportgerichtshof in Lausanne Einspruch eingelegt. Dieser wurde aber abgewiesen. Erst danach konnte das langwierige Verfahren abgeschlossen werden.

"Landschaftsmacher" wiederentdeckt

Duisburg"Landschaftsmacher" wiederentdeckt

Das Museum Küppersmühle für Moderne Kunst (MKM) am Innenhafen (Philosophenweg 55) zeigt bis zum 5. November die bislang umfangreichste Retrospektive über den vor 100 Jahren geborenen Karl Fred Dahmen (1917-1981).

Doping — Johaug für Olympia gesperrt

CAS verlängert SperreDoping — Johaug für Olympia gesperrt

Die norwegische Langläuferin Therese Johaug verpasst nach einem Urteil des Internationalen Sportgerichtshofs CAS die Olympischen Winterspiele in Pyeongchang. Die CAS-Richter verlängerten am Dienstag die Dopingsperre der 29-Jährigen auf insgesamt 18 Monate.

CAS sperrt russische Dreispringerin Pjatych

LeichtathletikCAS sperrt russische Dreispringerin Pjatych

Der Internationale Sportgerichtshof CAS in Lausanne hat die russische Dreispringerin Anna Pjatych wegen Dopings mit einer Sperre von vier Jahren rückwirkend ab dem 15. Dezember 2016 belegt. Dies teilte der CAS am Freitag mit. Die oberste Justizbehörde im Sport sieht es als erwiesen an, dass die 36-Jährige das verbotene anabole Steroid Turinabol zur Leistungssteigerung benutzt hat. Alle Ergebnisse von Anna Pjatych bei der WM 2007 im japanischen Osaka, wo sie Vierte geworden war, sowie zwischen dem 6. Juli 2013 und dem 15. Dezember 2016 wurden ihr aberkannt. Zudem muss sie ihr in diesem Zeitraum erhaltenes Preisgeld zurückzahlen. Die viermalige russische Meisterin hatte ihre sportlich beste Phase 2005 und 2006, als sie jeweils Bronze bei der WM in Helsinki und der EM in Göteborg gewann. Dort hatte sie mit 15,02 m ihre persönliche Bestleistung aufgestellt.

Dopingsperre gegen Finnen Eremenko von CAS bestätigt

Fußball-NationalspielerDopingsperre gegen Finnen Eremenko von CAS bestätigt

Der finnische Nationalspieler Roman Eremenko ist mit seinem Einspruch gegen eine Doping-Sperre endgültig gescheitert. In dritter und letzter Instanz bestätigte der internationale Sportgerichtshof CAS am Freitag in Lausanne die Strafe gegen den 29-Jährigen von ZSKA Moskau wegen Kokainkonsums bis zum 5. Oktober 2018 als angemessen. In Eremenkos Dopingprobe im September 2016 nach Moskaus Champions-League-Spiel gegen Bundesligist Bayer Leverkusen (2:2) waren Spuren von Kokain und Abbauprodukte des Rauschgiftes gefunden worden. Eremenko, der gegen Leverkusen auch einen Treffer erzielt hatte, beteuerte bereits in beiden ersten Instanzen der Europäischen Fußball-Union (UEFA) vergeblich seine Unschuld.

IOC beschließt Doppelvergabe der Spiele 2024 und 2028

Paris und Los Angeles jubelnIOC beschließt Doppelvergabe der Spiele 2024 und 2028

Es ist eine historische Entscheidung für die olympische Bewegung. Die Sommerspiele 2024 und 2028 sollen beide bei der nächsten IOC-Session vergeben werden. Offen ist, ob Paris und Los Angeles das Verfahren akzeptieren und sich über die Reihenfolge einigen können.

Olympia-Doppelvergabe ist zum Greifen nah

Paris und Los AngelesOlympia-Doppelvergabe ist zum Greifen nah

Nur freundliche Worte und viel Wertschätzung vor dem großen Tag in Lausanne. IOC-Präsident Bach ist sichtlich zufrieden, dass eine Doppelvergabe der Olympischen Spiele an Los Angeles und Paris zum Greifen nah ist. Die Kandidaten geben sich siegessicher.

IOC verwehrt Rio Finanzhilfe für Millionen-Schuldenloch

Olympia 2016IOC verwehrt Rio Finanzhilfe für Millionen-Schuldenloch

Die Organisatoren der Olympischen Sommerspiele 2016 in Rio de Janeiro sind mit ihrer Bitte um eine erneute millionenschwere Finanzhilfe beim Internationalen Olympischen Komitee (IOC) gescheitert.

Deutsche Leichtathleten bleiben hinter Erwartungen zurück

Diamond League in LausanneDeutsche Leichtathleten bleiben hinter Erwartungen zurück

Platz fünf für Kugelstoßer David Storl, Platz zehn für Speerwurf-Weltmeisterin Katharina Molitor und Stabhochspringer Raphael Holzdeppe: Die deutschen Leichtathletik-Asse haben beim Diamond-League-Meeting in Lausanne nur Nebenrollen gespielt und müssen sich für die WM in einem Monat in London noch teilweise deutlich steigern.

Michel Platini bleibt vier Jahre gesperrt

Beschwerde abgelehntMichel Platini bleibt vier Jahre gesperrt

Die vierjährige Sperre für den ehemaligen Uefa-Präsidenten Michel Platini für alle Fußball-Aktivitäten bleibt bestehen. Das Bundesgericht in Lausanne wehrte eine Beschwerde gegen den Schiedsspruch des Internationalen Sportgerichtshofs CAS ab, wie es am Donnerstag mitteilte.

Admira Wacker will Geld für Posch

Klage gegen HoffenheimAdmira Wacker will Geld für Posch

Bundesligist 1899 Hoffenheim sieht sich einer Klage des Klubs Admira Wacker vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS ausgesetzt. Die Österreicher fordern eine Ausbildungsentschädigung für Nachwuchsspieler Stefan Posch (20). Das berichten österreichische Medien. Der Innenverteidiger war im Sommer 2015 aus der Südstadt nach Hoffenheim gewechselt und hatte zu Wochenbeginn einen Profivertrag bei den Kraichgauern unterschrieben. Da sich beide Klubs nicht außergerichtlich über eine Ausbildungsentschädigung für den Österreicher einigen konnten, findet am Donnerstag eine erste Anhörung vor dem CAS in Lausanne statt.

Thaiboxer zahlen für World Games selbst

RommerskirchenThaiboxer zahlen für World Games selbst

Der Rommerskirchener Muay-Thai-Bundestrainer beklagt die fehlende finanzielle Unterstützung für seine Schützlinge. Dabei sind die erfolgreich, allen voran Jakob Styben, der im Juli in Polen gegen die Weltelite antritt.

Schwarz-Gelb unterstützt Olympia-Bewerbung

Koalition in NRWSchwarz-Gelb unterstützt Olympia-Bewerbung

Olympia im Ruhrgebiet? "Warum nicht?", meinen etliche Menschen im Revier nach einer Umfrage. Zeit genug wäre noch: die nächste größere Chance gäbe es erst für die Olympischen Spiel 2032. Unterstützung gibt es aus der Politik, sogar offiziell.

IOC-Spitze schlägt Doppelvergabe vor

OlympiaIOC-Spitze schlägt Doppelvergabe vor

Die Olympischen Spiele 2024 und 2028 sollen gleichzeitig an die Bewerber Paris und Los Angeles vergeben werden. Diesen Vorschlag machte am Freitag die Spitze des Internationalen Olympische Komitees (IOC) seinen Mitgliedern in Lausanne.

CAS bestätigt Transfersperre für Atlético Madrid

Verein sieht Entscheidung als "unfair"CAS bestätigt Transfersperre für Atlético Madrid

Der Internationale Sportgerichtshof (CAS) hat die vom Fußball-Weltverband Fifa verhängte Transfersperre für den spanischen Spitzenclub Atlético Madrid am Donnerstag bestätigt. Somit darf der Klub in diesem Sommer keine neuen Spieler verpflichten.

WM 2021 in Minsk und Riga

EishockeyWM 2021 in Minsk und Riga

Weißrussland und Lettland sind die Gastgeber der Eishockey-Weltmeisterschaft 2021. Das gab der Weltverband am Freitag bekannt. Die Länder setzten sich mit ihrer gemeinsamen Bewerbung der beiden Hauptstädte Minsk und Riga gegen Finnland durch, das mit den möglichen Spielorten Tampere und Helsinki ins Rennen gegangen war. Die Titelkämpfe sind für den Zeitraum vom 7. bis 23. Mai 2021 geplant. In Riga machte die Weltmeisterschaft zuletzt 2006 Station, als Schweden im Finale gegen Tschechien (4:0) den Titel holte. Die deutsche Mannschaft war nicht dabei. Nach Minsk verschlug es die Eishockey-Weltelite erst vor drei Jahren, damals besiegte Russland Finnland im Finale mit 5:2. Deutschland war in der Vorrunde ausgeschieden. Die nächsten Weltmeisterschaften finden im kommenden Jahr in Dänemark (Kopenhagen und Hering), 2019 in der Slowakei (Bratislava und Kosice) und ein Jahr darauf in der Schweiz (Zürich und Lausanne) statt.