Kölner Dom - alle Infos zum Wahrzeichen von Köln

Kölner Dom - alle Infos zum Wahrzeichen von Köln

Foto: dpa, Oliver Berg

Kölner Dom

Jungpriester weint Tränen der Dankbarkeit
Jungpriester weint Tränen der Dankbarkeit

Heimatprimiz in Christ König NeussJungpriester weint Tränen der Dankbarkeit

Mit 15 Jahren ließt sich Takuro Johannes Shimizu taufen, mit 29 nun hat er die Priesterweihe empfangen. Zu seiner Heimat-Primiz, die er in Christ König feierte, kam ein besonderer Gast als Prediger.

KI entwirft neue Krypto-Briefmarke des Kölner Doms – aber mit Fehlern
KI entwirft neue Krypto-Briefmarke des Kölner Doms – aber mit Fehlern

Zweite Serie „Historische Bauwerke in Deutschland“.KI entwirft neue Krypto-Briefmarke des Kölner Doms – aber mit Fehlern

Den Kölner Dom gibt es seit Donnerstag neben der klassischen nassklebenden Variante auch als digitale Briefmarke. Gestaltet wurde das Motiv von der Künstlichen Intelligenz Dall-E. Allerdings beharrte die KI auf ihrer (fehlerhaften) Vorstellung vom Kölner Wahrzeichen.

Ohne Pfingsten gäbe es keinen Kölner Dom
Ohne Pfingsten gäbe es keinen Kölner Dom

Spiritueller ZwischenrufOhne Pfingsten gäbe es keinen Kölner Dom

Ohne Pfingsten würde etwas fehlen – zum Beispiel der Kölner Dom, meint Bruno Robeck, Prior der Zisterziensermönche aus dem Kloster Langwaden.

Neonazis aus Kamp-Lintfort kündigen wieder mehr Aktivitäten an
Neonazis aus Kamp-Lintfort kündigen wieder mehr Aktivitäten an

Laut VerfassungsschutzberichtNeonazis aus Kamp-Lintfort kündigen wieder mehr Aktivitäten an

Der NRW-Verfassungsschutzbericht nimmt auch Gruppierungen und Personen aus dem Kreis Wesel ins Visier. Vor allem eine Neonazi-Gruppe steht unter besonderer Beobachtung.

Englischer Fußball-Fan nach Kehrmaschinen-Unfall weiter im Krankenhaus
Englischer Fußball-Fan nach Kehrmaschinen-Unfall weiter im Krankenhaus

Zwischenfall am Kölner DomEnglischer Fußball-Fan nach Kehrmaschinen-Unfall weiter im Krankenhaus

Update · Wegen des Spiels zwischen Bayer 04 Leverkusen und West Ham United war ein Engländer nach Köln gereist. Dort geriet er unter eine Kehrmaschine und wurde lebensgefährlich verletzt. Wie es dem Mann inzwischen geht.

Terror-Alarm am Kölner Dom — Verdächtiger soll bald ausgeliefert werden
Terror-Alarm am Kölner Dom — Verdächtiger soll bald ausgeliefert werden

Mögliche weitere Abschläge geplantTerror-Alarm am Kölner Dom — Verdächtiger soll bald ausgeliefert werden

Nachdem es um Weihnachten die Warnung vor einem Terror-Anschlag auf den Kölner Dom gab, wird nun ein Verdächtiger ausgeliefert. Der Mann soll in Kürze nach Österreich ausgeliefert werden, wo es ebenfalls Anschlagpläne gegeben haben soll.

Dieser Neusser ruft „Alaaf“ statt „Helau“
Dieser Neusser ruft „Alaaf“ statt „Helau“

Der Kölner Jan von WerthDieser Neusser ruft „Alaaf“ statt „Helau“

Aus dem Kölner Karneval sind sie nicht mehr wegzudenken: Jan und Griet. Das Paar ist das Aushängeschild des Reiter-Korps „Jan von Werth“. Doch gerade diese Rolle fällt nun einem Neusser zu: Rüdiger Prätzsch. Warum er damit mehr als lange Federn und hohe Stiefel verbindet.

Licht des Glaubens in der Apsis
Licht des Glaubens in der Apsis

Kunst in MeerbuschLicht des Glaubens in der Apsis

Wolfgang Weiss stellt seine Bilder der Reihe „Lumen Fidei“ in der Apsis der Osterather Kirche aus. Seine Kunstwerke basieren auf Fotografien, die im Kölner Dom entstanden sind.

Ausspähung von Deutzer Kirmes – Innenminister Reul sieht keine Info-Panne
Ausspähung von Deutzer Kirmes – Innenminister Reul sieht keine Info-Panne

Terrorwarnung am Kölner DomAusspähung von Deutzer Kirmes – Innenminister Reul sieht keine Info-Panne

Es gebe – je nach Perspektive – gute Gründe, nicht jede Bewegung von Gefährdern den lokalen Polizeibehörden mitzuteilen, sagte Reul am Donnerstag dem Innenausschuss des Landtags.

Woelki hält gewaltsame Abwehr gegen Angriffe ethisch gerechtfertigt
Woelki hält gewaltsame Abwehr gegen Angriffe ethisch gerechtfertigt

„Notwendig kleineres Übel“Woelki hält gewaltsame Abwehr gegen Angriffe ethisch gerechtfertigt

Gewaltsamer Widerstand sei ein legitimes Mittel gegen Angriffe, sagte Kardinal Woelki bei einem Soldatengottesdienst im Kölner Dom. Vor der Kathedrale gab es Protest gegen die Feier.

Stimmen für „Bergischen Wanderweg“ gesucht
Stimmen für „Bergischen Wanderweg“ gesucht

Tour streift auch LeichlingenStimmen für „Bergischen Wanderweg“ gesucht

Das Wandermagazin kürt alljährlich die schönsten Touren in Deutschland. Eine Auszeichnung lockt Touristen und ist deshalb auch für die Kommunen interessant.

Viele Projekte in Gerderath
Viele Projekte in Gerderath

Neujahrsempfang im BürgerhausViele Projekte in Gerderath

Renovierung im Bürgerhaus, eine neue Förderschule und ein Neubaugebiet: Das größte Erkelenzer Dorf will sich in diesem Jahr weiterentwickeln. Etablieren soll sich der neue Dorfkalender.

Nach Terroralarm am Kölner Dom – Verdächtiger in Abschiebehaft
Nach Terroralarm am Kölner Dom – Verdächtiger in Abschiebehaft

Mutmaßlicher Anschlag geplantNach Terroralarm am Kölner Dom – Verdächtiger in Abschiebehaft

Gegen den 25-Jährigen habe das Amtsgericht Dortmund bereits am Freitag einen Abschiebehaftbefehl erlassen, teilte die Kölner Polizei am Samstag mit. Nähere Details zum Inhalt des Haftbefehls wurden nicht mitgeteilt.

Polizei stellt Zugangskontrollen am Kölner Dom ein
Polizei stellt Zugangskontrollen am Kölner Dom ein

Neues SchutzkonzeptPolizei stellt Zugangskontrollen am Kölner Dom ein

Gleichwohl würden Einsatzkräfte aber „bis auf Weiteres verstärkt Präsenz im Domumfeld“ zeigen. Künftig wird es aber noch Personenkontrollen geben, aber nicht durch die Polizei.

Antrag auf Auslieferungshaft für Verdächtigen geplant
Antrag auf Auslieferungshaft für Verdächtigen geplant

Terroralarm am Kölner DomAntrag auf Auslieferungshaft für Verdächtigen geplant

Der 30 Jahre alte Tadschike war an Heiligabend 2023 in Wesel am Niederrhein „zur Gefahrenabwehr“ in Gewahrsam genommen worden. Warum der Mann theoretisch sofort wieder entlassen werden kann.

Nach Terroralarm am Dom – Europäischer Haftbefehl gegen Verdächtigen
Nach Terroralarm am Dom – Europäischer Haftbefehl gegen Verdächtigen

Polizei KölnNach Terroralarm am Dom – Europäischer Haftbefehl gegen Verdächtigen

Update · Seit Weihnachten gilt für den Kölner Dom eine Terrorwarnung, für Touristen ist die Kathedrale nicht mehr zugänglich. Ein an Heiligabend aufgegriffener Verdächtiger kommt nicht wieder frei. Es soll einen Zusammenhang mit einer Gruppe in Österreich geben.

Kölner Dom – Bomben-Entschärfungskommando gibt Entwarnung
Kölner Dom – Bomben-Entschärfungskommando gibt Entwarnung

Herrenloser KofferKölner Dom – Bomben-Entschärfungskommando gibt Entwarnung

Auch nach Silvester gelten die erhöhten Sicherheitsmaßnahmen rund um den Kölner Dom wegen jüngster Terrorwarnungen. In der angespannten Situation sorgte ein herrenloser Koffer am Freitag für Aufregung.

Wer steckt hinter dem Terror-Netzwerk ISPK?
Wer steckt hinter dem Terror-Netzwerk ISPK?

Noch keine Entwarnung in KölnWer steckt hinter dem Terror-Netzwerk ISPK?

Die Männer, die einen Anschlag rund um den Dom geplant haben sollen, sollen dem Netzwerk „Islamischer Staat Provinz Khorasan“ angehören. Die Gruppe gilt als besonders gefährlich.

Terrorverdächtige sollen Deutzer Kirmes ausgespäht haben
Terrorverdächtige sollen Deutzer Kirmes ausgespäht haben

Mögliches Anschlagsziel in Köln?Terrorverdächtige sollen Deutzer Kirmes ausgespäht haben

Einem Medienbericht zufolge haben drei im Juli 2023 in Nordrhein-Westfalen festgenommene Terrorverdächtige die Deutzer Kirmes als mögliches Anschlagsziel ausgespäht.

Der Kölner Dom wird weiterhin streng bewacht
Der Kölner Dom wird weiterhin streng bewacht

Nach TerrorwarnungDer Kölner Dom wird weiterhin streng bewacht

Weiterhin sind keine Touristenbesuche im Kölner Dom möglich. Auch der Kölner Karneval ist von den Einschränkungen rund um die Kathedrale betroffen. Wie das genau aussieht und wie lange die Polizei die beiden Terror-Verdächtigen noch in Gewahrsam hält.

Der islamistische Terror ist längst im Land
Der islamistische Terror ist längst im Land

Sicherheitslage in NRWDer islamistische Terror ist längst im Land

Meinung · Die letzten Tage mit den bekanntgewordenen Anschlagsplänen auf den Kölner Dom haben gezeigt, wie groß die islamistische Terrorgefahr ist. Zwar waren die Sicherheitsbehörden wachsam und haben schnell gehandelt. Aber absolute Sicherheit wird und kann es nie geben.

Terroralarm in Köln — weiterer Verdächtiger festgesetzt
Terroralarm in Köln — weiterer Verdächtiger festgesetzt

Hohe Sicherheitsstufe für DomTerroralarm in Köln — weiterer Verdächtiger festgesetzt

Die Silvesternacht ist vorüber - und es blieb weitgehend ruhig in Köln. Die Polizei hat im Zusammenhang mit einem möglicherweise geplanten Terroranschlag auf den Dom einen weiteren Verdächtigen festgesetzt.

Drei weitere Verdächtige in Gewahrsam – Kardinal Woelki dankt Sicherheitskräften
Drei weitere Verdächtige in Gewahrsam – Kardinal Woelki dankt Sicherheitskräften

Silvesterabend im Kölner DomDrei weitere Verdächtige in Gewahrsam – Kardinal Woelki dankt Sicherheitskräften

Ein mutmaßlich für Silvester geplanter islamistischer Terroranschlag auf den Kölner Dom hält die Polizei in Atem. Drei weitere Verdächtige wurden in Gewahrsam genommen. Bei der gut besuchten Silvester-Messe bedankte sich Kardinal Rainer Maria Woelki bei den Einsatzkräften.