Jürgen Fitschen

Der „Regenmacher“ der Deutschen Bank ist tot

Ex-Vorstandschef hatte KrebsDer „Regenmacher“ der Deutschen Bank ist tot

Der frühere Co-Vorstandschef der Deutschen Bank, Anshu Jain, ist mit erst 59 Jahren gestorben. Seine Familie erinnert an seinen Durchhaltewillen. Als Vorstand stand er für Glanz und Elend der Deutschen Bank.

Anshu Jain im Alter von 59 Jahren gestorben

Früherer Deutscher-Bank-ChefAnshu Jain im Alter von 59 Jahren gestorben

Der frühere Chef der Deutschen Bank, Anshu Jain, ist tot. Der britisch-indische Manager sei in der Nacht zum Samstag im Alter von 59 Jahren an den Folgen einer langen, schweren Krankheit gestorben, teilte die Deutsche Bank am Samstag mit.

Die Börse straft die Deutsche Bank ab

QuartalsergebnisDie Börse straft die Deutsche Bank ab

Der Aktienkurs fällt am Mittwoch trotz des fünften Quartalsgewinns in Folge um fast sieben Prozent. Den Anlegern fehlt offenbar das Vertrauen in die  Nachhaltigkeit der Strategie des Konzerns.

Dauerstreit um Media Saturn endgültig beendet

Handelskonzern CeconomyDauerstreit um Media Saturn endgültig beendet

Über Jahre hinweg tobte ein Streit zwischen dem Großaktionär und dem Media-Markt-Gründer Erich Kellerhalls beziehungsweise dessen Erben. Jetzt übernimmt Ceconomy Media-Saturn komplett.

Metro-Gewinn schrumpft um 17 Prozent

HandelskonzerneMetro-Gewinn schrumpft um 17 Prozent

Dennoch will der Handelskonzern eine unveränderte Dividende zahlen. Ceconomy übernimmt derweil die Elektronikkette MediaSaturn ganz und einigt sich nach Jahren des Streits mit der Familie Kellerhals.

Bundesgerichtshof bestätigt Freisprüche für Ex-Deutsche-Bank-Chefs

Nach Kirch-PleiteBundesgerichtshof bestätigt Freisprüche für Ex-Deutsche-Bank-Chefs

Die Kirch-Pleite ist lange her. Was blieb, war die Schuldfrage - für die Deutsche Bank eine schier unendliche Geschichte. Jetzt setzt nach gut 17 Jahren ein höchstrichterliches Urteil den Schlussstrich. Vor allem drei prominente Beteiligte können aufatmen.

Neuer Streit bei Media-Saturn

Ceconomy-TochterNeuer Streit bei Media-Saturn

Miteigentümer Convergenta kritisiert Ceconomy-Aufsichtsratschef  Jürgen Fitschen.

Deutsche Bank: Wann geht Achleitner?

Umstrittener AufsichtsratschefDeutsche Bank: Wann geht Achleitner?

In Finanzkreisen wird über den Abgang des Aufsichtsratsvorsitzenden zum Ende seiner Amtszeit 2022 spekuliert. Die unzufriedenen Großaktionäre Cerberus und Qatar sollen Druck gemacht haben.

Die neue Macht der Aktionäre

Die ÖkonominDie neue Macht der Aktionäre

Meinung · Bayer war erst der Anfang. Nun drohen Aktionäre der Deutschen Bank mit einer Revolte gegen Chefkontrolleur Achleitner. Endlich lassen sich Aktionäre nicht mehr mit Currywurst abspeisen, sondern nutzen ihre Rechte.

Bei Ceconomy wird laut um Besetzung des Aufsichtsrats gestritten

Mutterkonzern von Media Markt und SaturnBei Ceconomy wird laut um Besetzung des Aufsichtsrats gestritten

Die Querelen beim kriselnden Mutterkonzern von Media Markt und Saturn halten an: In der Elektronikhandelsholding Ceconomy ist ein Streit um die Besetzung des Aufsichtsrats ausgebrochen.

Bayer-Aktionäre verweigern Vorstand die Entlastung

Turbulente HauptversammlungBayer-Aktionäre verweigern Vorstand die Entlastung

Bis in die Nacht zog sich die Hauptversammlung von Bayer hin. Und am Ende stand eine schwere Schlappe für Konzernchef Werner Baumann. Dem Aufsichtsrat sprachen die Aktionäre dagegen das Vertrauen aus.

Ceconomy feuert Vorstandschef nach Gewinnabsturz

Mediamarkt-Saturn-MutterCeconomy feuert Vorstandschef nach Gewinnabsturz

Pieter Haas und sein Finanzvorstand müssen nach Gewinnwarnungen und Aktienabsturz gehen. Ceconomy, die Mutter von Mediamarkt-Saturn, steckt in einer tiefen Krise.

Ceconomy-Chef Haas geht nach deutlichem Gewinnrückgang

MediaMarkt-Saturn-MutterkonzernCeconomy-Chef Haas geht nach deutlichem Gewinnrückgang

Vor einigen Tagen musste der Düsseldorfer Elektronikhändler Ceconomy einen Gewinnrückgang einräumen. Nun reagiert der Aufsichtsrat: Das Unternehmen trennt sich von Vorstandschef Haas.

Deutsche Bank: Droht ein neuer Kirch-Prozess?

KarlsruheDeutsche Bank: Droht ein neuer Kirch-Prozess?

Auch die Bundesanwaltschaft geht offenbar gegen Freisprüche für frühere Top-Manager der Deutschen Bank im Kirch-Prozess vor. Sie verlange, dass der Bundesgerichtshof (BGH) die Freisprüche in einer mündlichen Verhandlung überprüfe, berichtete die "Neue Juristische Wochenschrift" unter Berufung auf Verfahrensbeteiligte.

Deutsche Bank: Achleitner bis 2022 Chefkontrolleur

FrankfurtDeutsche Bank: Achleitner bis 2022 Chefkontrolleur

Paul Achleitner soll auch künftig den Aufsichtsrat der Deutschen Bank leiten. Der Österreicher sei von dem Kontrollgremium für eine weitere Amtszeit von fünf Jahren nominiert worden, teilte Deutschlands größtes Geldhaus mit. Sofern er von der Hauptversammlung am 18. Mai bestätigt wird, soll er erneut zum Vorsitzenden des Aufsichtsrats gewählt werden.

Wettlauf um Deutsche-Bank-Chefposten

FrankfurtWettlauf um Deutsche-Bank-Chefposten

Marcus Schenck und Christian Sewing gelten nach ihrer Berufung zu stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden als Kronprinzen von John Cryan. Das kann gut gehen. Aber der Konkurrenzkampf könnte der Bank auch schaden.

Experten fordern weitere Investitionen bundesweit

BerlinExperten fordern weitere Investitionen bundesweit

Besonders häufig sitzen der frühere Co-Chef der Deutschen Bank, Jürgen Fitschen, und der Chef des Deutschen Gewerkschaftsbundes, Reiner Hoffmann, wohl nicht nebeneinander. Mit dem Chef des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung DIW, Marcel Fratzscher, hatten sie gestern in Berlin aber ein gemeinsames Ziel: die Bundesregierung sowie die 16 Ministerpräsidenten der Länder zu mehr Investitionen in Deutschland zu drängen.

Achleitner soll Chef des Aufsichtsrats bleiben

Deutsche BankAchleitner soll Chef des Aufsichtsrats bleiben

Paul Achleitner soll auch in Zukunft den Aufsichtsrat der Deutschen Bank führen. Das Kontrollgremium nominierte den 60-Jährigen nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur für eine zweite Amtszeit als Chef des Gremiums.

Deutsche Bank: Gute Chancen für Achleitner

FrankfurtDeutsche Bank: Gute Chancen für Achleitner

Deutsche-Bank-Aufsichtsratschef Paul Achleitner hat trotz der schwierigen Lage des Geldhauses gute Chancen auf eine zweite Amtszeit. Keiner der Großaktionäre werde aktiv nach einem Nachfolger für den Österreicher suchen, berichtet das "Manager Magazin" unter Berufung auf Aufsichtsratskreise.

Deutsche Bank fordert Millionen-Boni zurück

MedienberichtDeutsche Bank fordert Millionen-Boni zurück

Die Deutsche Bank will einem Medienbericht zufolge von sechs früheren Vorständen Boni in Millionenhöhe zurück. Betroffen seien die Ex-Vorstandschefs Anshu Jain, Josef Ackermann, Jürgen Fitschen und weitere Topmanager.

BGH prüft Freisprüche für frühere Deutsche-Bank-Chefs

MünchenBGH prüft Freisprüche für frühere Deutsche-Bank-Chefs

Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe muss über die Freisprüche für die ehemaligen Deutsche-Bank-Chefs Rolf Breuer, Josef Ackermann und Jürgen Fitschen entscheiden. Die Staatsanwaltschaft München teilte gestern mit, dass sie ihre Revision gegen das Urteil des Landgerichts München gegen die drei früheren Bankchefs aufrecht hält.

Staatsanwalt prüft Revision im Fall Deutsche Bank

MünchenStaatsanwalt prüft Revision im Fall Deutsche Bank

Die Staatsanwaltschaft München wird demnächst entscheiden, ob es bei der Revision gegen die Freisprüche für fünf ehemalige Topmanager der Deutschen Bank bleibt. Am vergangenen Mittwoch sei die schriftliche Urteilsbegründung des Landgerichts München I zu dem Prozess eingegangen, sagte eine Sprecherin.

Verfahren gegen Ex-Deutsche-Bank-Chef Fitschen wohl eingestellt

ZeitungsberichtVerfahren gegen Ex-Deutsche-Bank-Chef Fitschen wohl eingestellt

Die Frankfurter Generalstaatsanwaltschaft hat einem Medienbericht zufolge ein Ermittlungsverfahren gegen den früheren Ko-Chef der Deutschen Bank, Jürgen Fitschen, nach mehreren Jahren eingestellt. Von den Vorwürfen einer Beteiligung Fitschens an sogenannten Steuerkarussell-Geschäften der Bank sei nichts übriggeblieben.