Hurrikan - News zu den tödllichen Wirbelstürmen

Hurrikan - News zu den tödllichen Wirbelstürmen

Foto: dpa, uw

Hurrikan

Neapel zerlegt Juventus mit 5:1 und hält Kurs auf den Titel

Historische „Blamage“ in Serie ANeapel zerlegt Juventus mit 5:1 und hält Kurs auf den Titel

Im Spitzenspiel der Serie A hat der SSC Neapel Juventus Turin eine empfindliche Niederlage zugefügt. Der Traditionsklub, bei dem einst Diego Maradona spielte, dominierte den einstigen Serienmeister.

Wrights Darts-Schwäche verwundert Gegner

Weit weg von „Grinch“Wrights Darts-Schwäche verwundert Gegner

Fünf zügige Sätze und raus: Der Traum von der Titelverteidigung ist für Peter Wright bei der Darts-WM vorbei. Sein belgischer Gegner rätselt, was mit dem bunt gekleideten Paradiesvogel los war.

Zahl der Toten in Venezuela steigt auf mindestens 43

Nach ErdrutschZahl der Toten in Venezuela steigt auf mindestens 43

Die Zahl der Toten nach einem Erdrutsch in Venezuela ist auf mindestens 43 gestiegen. Mehr als 50 Menschen werden noch vermisst.

Dutzende Tote nach Sturm „Julia“ in Mittel- und Südamerika

Unwetter und ÜberschwemmungenDutzende Tote nach Sturm „Julia“ in Mittel- und Südamerika

Heftiger Regen und Überschwemmungen nach Sturm „Julia“, der als Hurrikan in Nicaragua auf Land trifft, kosten in Süd- und Mittelamerika Dutzende Menschen das Leben. Der Krisenstaat Venezuela ist besonders betroffen.

25 Tote und viele Vermisste nach Erdrutsch in Venezuela

Hurrikan trifft Mittelamerika25 Tote und viele Vermisste nach Erdrutsch in Venezuela

In Mittelamerika sorgt der Sturm „Julia“ für Schäden und Überschwemmungen. Im südamerikanischen Venezuela sterben mindestens 25 Menschen bei einem Erdrutsch, Dutzende werden unter dem Schlamm gesucht. Ein schweres Unwetter jagt das nächste in der Karibik.

Zwei US-Amerikaner, eine Russin und ein Japaner an der ISS angekommen

„Crew-5“Zwei US-Amerikaner, eine Russin und ein Japaner an der ISS angekommen

Wegen des Ukraine-Kriegs sind die Spannungen sowieso schon riesig, dann wirbelt auch noch ein Hurrikan den Plan durcheinander. Aber jetzt sind zwei US-Amerikaner, eine Russin und ein Japaner an der ISS angekommen - mit Einstein an Bord.

US-Präsident Biden verspricht Puerto Rico nach Hurrikan Hilfe

Mehr als 60 Millionen DollarUS-Präsident Biden verspricht Puerto Rico nach Hurrikan Hilfe

Hurrikan „Fiona“ hat in Puerto Rico große Schäden angerichtet. Nachdem die Hilfen vor fünf Jahren nach dem verheerenden Hurrikan „Maria“ schleppend kamen, soll es diesmal schneller gehen. Er verspricht rund 60 Millionen Dollar.

Nach Hurrikan „Ian“ steigt Zahl der Opfer

Chaos an Floridas WestküsteNach Hurrikan „Ian“ steigt Zahl der Opfer

Die Aufräumarbeiten nach den durch Hurrikan „Ian“ verursachten schweren Verwüstungen in Florida gehen weiter. Wie viele Menschen starben, ist immer noch unklar. Hunderttausende Haushalte blieben weiter ohne Strom.

Opferzahl durch Hurrikan „Ian“ steigt auf 54

Viele Tote in FloridaOpferzahl durch Hurrikan „Ian“ steigt auf 54

Die Zahl der Toten durch Hurrikan „Ian“ ist auf mindestens 54 gestiegen. Die meisten Toten gab es nach Angaben der Behörden im US-Staat Florida, wo Gerichtsmediziner bis zum späten Samstagabend 47 Tote zählten.

Biden ruft Notstand aus

Hurrikan „Ian“ vor Küste von South CarolinaBiden ruft Notstand aus

Erst Kuba und Florida, bald South Carolina und andere Staaten an der Ostküste der USA: Hurrikan „Ian“ hinterlässt viel Zerstörung - und ist noch nicht am Ende.

Hurrikan Ian richtet in Florida „historische“ Schäden an

Starkregen, Sturmfluten, ÜberschwemmungenHurrikan Ian richtet in Florida „historische“ Schäden an

Hurrikan Ian hat ein Urlauberparadies im Südwesten Floridas in eine Desaster-Zone verwandelt. Der Monstersturm gilt als einer der stärksten in der Geschichte des Sonnenstaats.

Hurrikan „Ian“ schwächt sich allmählich ab

Sturm erreicht Landesinnere von FloridaHurrikan „Ian“ schwächt sich allmählich ab

Der Hurrikan „Ian“ ist mit heftigen Winden, Regen und Sturmfluten auf die Westküste des US-Bundesstaates Florida getroffen. Auf seinem Weg ins Landesinnere schwächte sich der Sturm dann ab.

Hurrikan „Ian“ trifft mit 240 Stundenkilometern auf Florida

Sturmfluten und fliegende TrümmerHurrikan „Ian“ trifft mit 240 Stundenkilometern auf Florida

Fast zwei Millionen Haushalte sitzen im Dunkeln, viele Menschen sind von Wassermassen eingeschlossen: „Ian“ gehört zu den stärksten Wirbelstürmen, die die USA je getroffen haben. Das Ausmaß der Zerstörung wird sich aber erst nach Tagesanbruch zeigen.

Mächtiger Hurrikan „Ian“ nähert sich Florida - Große Schäden erwartet

Notstand für Region erklärtMächtiger Hurrikan „Ian“ nähert sich Florida - Große Schäden erwartet

Hurrikan Ian hat mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 250 Kilometern pro Stunde und einer Sturmflut die Südwestküste von Florida erreicht. Die dicht besiedelte Region gilt als eine der gefährdeten der Welt.

Ganz Kuba nach Hurrikan „Ian“ ohne Strom

Große SturmschädenGanz Kuba nach Hurrikan „Ian“ ohne Strom

Noch sind die Schäden durch Hurrikan „Ian“ in Kuba nicht erfasst, doch klar ist schon: Landesweit ist der Strom ausgefallen. Unterdessen ruft Florida mehr als 2,5 Millionen Menschen zur Evakuierung auf.

Nasa sagt auch dritten Startversuch für Artemis ab

Schlechte WetterlageNasa sagt auch dritten Startversuch für Artemis ab

Die US-Raumfahrtbehörde Nasa hat auch den dritten Startversuch für ihre Artemis-Mondexpedition abgesagt. Nach technischen Problemen bei den erst beiden Terminen handelt es sich diesmal um eine Vorsichtsmaßnahme angesichts eines kommende Woche erwarteten Sturmtiefs.

Der „Hurricane der Comedy“ kommt mit Verspätung

In der Wegberger MühleDer „Hurricane der Comedy“ kommt mit Verspätung

Beim dritten Anlauf soll es nun endlich klappen: Die Comedy-Mixed-Show „Lachende Mühlenstadt“ findet am 26. und 27. August in der Wegberger Mühle statt. Tickets für die ausgefallenen Termine behalten ihre Gültigkeit.

Endlich wieder Festival

Die Studierenden-KolumneEndlich wieder Festival

Drei Jahre mussten wir weitestgehend auf Konzerte verzichten. Jetzt dürfen endlich auch wieder Party-Welten abseits des Alltags aufgebaut werden.

Bagger räumt Zelt mit schlafendem Mann ab

Nach Hurricane FestivalBagger räumt Zelt mit schlafendem Mann ab

Mit Glück ist ein Sicherheitsmann beim Aufräumen nach dem Rockfestival Hurricane schweren Verletzungen entgangen. Er hatte sich in ein Zelt zum Schlafen gelegt. Das wurde von einem Bagger abgeräumt.

Rekordverdächtiger Python in Florida gefangen

Weibchen mit 122 EiernRekordverdächtiger Python in Florida gefangen

Im Everglades-Nationalpark in Florida/USA haben Biologen einen rekordverdächtigen Tigerpython gefangen. Das 5,5 Meter lange Weibchen trug 122 Eier in sich.

Tausende Musikfans strömen nach Corona-Pause zum Hurricane Festival

Rock, Pop und Hip-HopTausende Musikfans strömen nach Corona-Pause zum Hurricane Festival

Der Auftakt des Hurricane Festivals in der kleinen Gemeinde Scheeßel in Niedersachsen hat nach zwei Jahren Corona-Pause die Herzen tausender Musikfans wieder aufgehen lassen.

Hurrikan an Mexikos Pazifikküste zu Tropensturm herabgestuft

Nach RekordwertenHurrikan an Mexikos Pazifikküste zu Tropensturm herabgestuft

Der erste Hurrikan der Saison an Mexikos Pazifikküste hat sich zu einem Tropensturm abgeschwächt. Das Zentrum des Wirbelsturms „Agatha“ erreichte am Montag den Badeort Puerto Ángel. Danach habe er an Kraft verloren.

Tornado fordert Todesopfer nahe New Orleans

Naturkatastrophe in USATornado fordert Todesopfer nahe New Orleans

Ein Tornado hat in der Gegend um New Orleans im südlichen US-Bundesstaat Louisiana erhebliche Schäden angerichtet. Mindestens ein Mensch ist ums Leben gekommen.

Festivalmacher für Sommer 2022 zuversichtlich

Auch für Parookaville in WeezeFestivalmacher für Sommer 2022 zuversichtlich

Die Organisatoren der ganz großen Events wie Hurricane oder Parookaville gehen davon aus, dass es in diesem Jahr Konzerte mit Zehntausenden Besuchern geben wird. Das macht sie so zuversichtlich.

Hurrikan „Pamela“ trifft auf mexikanische Pazifikküste

Wirberlsturm erreicht UrlaubsgebietHurrikan „Pamela“ trifft auf mexikanische Pazifikküste

Hurrikan „Pamela“ hat mit heftigen Winden und Regen die mexikanische Pazifikküste erreicht. Die Bevölkerung wurde aufgerufen, zu Hause zu bleiben.