Hildener Jazztage 2023 - alle aktuellen News und Infos

Hildener Jazztage 2023 - alle aktuellen News und Infos

Foto: Tinter, Anja

Hildener Jazztage

Hildener Jazztage gehen auf die Zielgerade
Hildener Jazztage gehen auf die Zielgerade

Musikfestival in HildenHildener Jazztage gehen auf die Zielgerade

Mit Konzerten in der Stadthalle, im Blue Note und im Park von Haus Horst geht die 28. Auflage der Hildener Jazztage an diesem Wochenende zu Ende. Die Organisatoren sind bislang sehr zufrieden.

Ratinger Musikschullehrer organisiert Jazztage
Ratinger Musikschullehrer organisiert Jazztage

Hildener JazztageRatinger Musikschullehrer organisiert Jazztage

Jazzdrummer Peter Baumgärtner organisiert nicht nur eine Jazzreihe in Ratingen. Bis 26. Mai holt er Musikgrößen nach Hilden und spielt auch selbst.

Die Hildener Jazztage sind eröffnet
Die Hildener Jazztage sind eröffnet

Auftakt im Gewerbepark-SüdDie Hildener Jazztage sind eröffnet

Mit einem außergewöhnlichen Konzert im Gewerbepark-Süd wurden am Mittwochabend die Hildener Jazztage eröffnet. Ein Höhepunkt jagt in den kommenden Tagen den nächsten. Am Sonntag endet die 28. Auflage des Festivals mit dem Jazz im Park.

Darum lohnt sich ein Besuch der Jazztage
Darum lohnt sich ein Besuch der Jazztage

Musikfestival in HildenDarum lohnt sich ein Besuch der Jazztage

Die Hildener Jazztage starten am Mittwoch. International renommierte Künstler treten bis Sonntag in der Itterstadt auf. Wer noch überlegt, ob er vorbeischauen soll – hier kommen einige Argumente.

Für junge Leute gibt es Jazz gratis
Für junge Leute gibt es Jazz gratis

Festivals in Moers und HildenFür junge Leute gibt es Jazz gratis

In Moers und Hilden stehen zwei hochrangige Jazzfestivals vor der Tür. Es locken experimentelle Programme, berühmte Gäste – und ein besonderes Angebot für jugendliche Besucher.

„Unsere Musik ist Nahrung für die Seele“
„Unsere Musik ist Nahrung für die Seele“

Vorschau: Eröffnungskonzert der Jazztage„Unsere Musik ist Nahrung für die Seele“

Altsaxofonistin Karolina Strassmayer und Drummer Drori Mondlak eröffnen mit ihrem Quartett „Klaro!“ am 22. Mai die Hildener Jazztage. Ihre hochkarätig besetzte Band zählt zu dem Besten, was Jazz derzeit zu bieten hat. Musikfreunde dürfen sich auf einen intensiven Abend freuen.

Das sind die Stars der Hildener Jazztage
Das sind die Stars der Hildener Jazztage

28. Auflage des MusikfestivalsDas sind die Stars der Hildener Jazztage

Ende Mai ist es soweit: Die Hildener Jazztage bringen erneut international renommierte Vertreter der Szene in die Stadt. Jazzliebhaber dürfen sich auf zwölf Konzerte an fünf Locations freuen. Ein Ausblick.

Experimentell, groovig, offen – Band zelebriert Jazz
Experimentell, groovig, offen – Band zelebriert Jazz

Sonntags ist JazztagExperimentell, groovig, offen – Band zelebriert Jazz

In der Reihe Sunday Jazz von Peter Baumgärtner hat sich für Sonntag, 21. April, das Ensemble Organic Earfood im Medienzentrum angemeldet.

Sunday Jazz kommt gut an
Sunday Jazz kommt gut an

Neue Jazz-Reihe in RatingenSunday Jazz kommt gut an

Im Oktober vergangenen Jahres rief Ex-Musikschullehrer Peter Baumgärtner eine Jazz-Reihe ins Leben. Die kommt gut an, deshalb wird sie fortgeführt.

Neue Jazz-Reihe mit Peter Baumgärtner
Neue Jazz-Reihe mit Peter Baumgärtner

Kultur in RatingenNeue Jazz-Reihe mit Peter Baumgärtner

Los geht’s am 22. Oktober im Lesecafé des Medienzentrums. Zunächst sind vier Veranstaltungen dort geplant. Den Auftakt bestreitet Baumgärtner selbst mit seinem Trio.

Was die Götterspeise diesmal bietet
Was die Götterspeise diesmal bietet

Kulturreihe in TönisvorstWas die Götterspeise diesmal bietet

Die Evangelische Kirchengemeinde St. Tönis und der Stadtkulturbund haben das neue Programm vorgestellt. Konrad Beikircher kommt, zudem gibt es mediterrane Klänge, emotionale Texte und eigenwilligen Jazz.

So geht es mit den Hildener Jazztagen weiter
So geht es mit den Hildener Jazztagen weiter

Planungen in HildenSo geht es mit den Hildener Jazztagen weiter

Die Planungen sind gestartet, die ersten Gespräche laufen – nach einem erfolgreichen Festival in diesem Jahr wird es auch 2024 wieder die Hildener Jazztage geben. Die ersten Eckdaten stehen bereits fest.

Sonntag ist bald Jazz-Tag
Sonntag ist bald Jazz-Tag

RatingenSonntag ist bald Jazz-Tag

Viele Jahre brachte Peter Baumgärtner Ratinger Musikschülern das Schlagzeugspielen bei. Mit der Reihe Sunday-Jazz erfüllt der Drummer sich jetzt einen Traum und holt den Jazz nach Ratingen.

Blue Monday startet in den Herbst
Blue Monday startet in den Herbst

Jazz in HildenBlue Monday startet in den Herbst

An diesem Montag, 4. September, beginnt die zweite Halbzeit der Blue-Monday-Konzertreihe 2023. Der neue Konzertflügel wird eingeweiht.

Jazztage Hilden mit einem Schlussakkord in Dur
Jazztage Hilden mit einem Schlussakkord in Dur

Kultur in HildenJazztage Hilden mit einem Schlussakkord in Dur

Die Begleitmusik zu den Jazztagen war von Misstönen geprägt: Die Finanzierung stand nach einer Ratsentscheidung auf der Kippe. Die vergangenen Monate dürften Peter Baumgärtner viele Nerven gekostet haben. Oder doch nicht?

Auftakt für die Hildener Jazztage
Auftakt für die Hildener Jazztage

Kultur in HildenAuftakt für die Hildener Jazztage

Das „Sebastian-Gahler-Quartett“ hat die Besucher der Auftaktveranstaltung der Hildener Jazztage am Mittwochabend mit auf eine magische Reise genommen.

Darum lohnt sich ein Besuch der Hildener Jazztage
Darum lohnt sich ein Besuch der Hildener Jazztage

Von Mittwoch bis Sonntag in HildenDarum lohnt sich ein Besuch der Hildener Jazztage

An diesem Mittwoch startet das traditionelle Musikfestival gleich mit einem Höhepunkt – und es folgen bis Sonntag noch einige weitere.

Festivals für alle Sinne
Festivals für alle Sinne

Musik in Moers, Hilden und DüsseldorfFestivals für alle Sinne

Aus dem musikalischen Geschehen in NRW ragen drei Angebote seit vielen Jahren heraus: Moers, Hilden und Düsseldorf. Die Programme sind vielseitig und innovativ.

Internationale Stars bei den Jazztagen
Internationale Stars bei den Jazztagen

27. Auflage des Festivals in HildenInternationale Stars bei den Jazztagen

Am 31. Mai starten die 27. Hildener Jazztage. Fünf Tage lang treten in Hilden die Stars der Szene auf. Der WDR überträgt zwei Konzerte sogar live im Radio. Der Festivalpass kostet 64 Euro und beinhaltet den Eintritt zu allen Konzerten.

Das Blue Note sucht neuen Pächter
Das Blue Note sucht neuen Pächter

Musik in HildenDas Blue Note sucht neuen Pächter

Mit der Konzertreihe „Blue Monday“ machte sich das Blue Note einen Namen weit über die Hildener Stadtgrenzen hinaus. Nun wechselt der Pächter. Werden an der Klotzstraße 22 auch zukünftig jazzige Klänge zu hören sein?

Ist das die Rettung der Jazztage?
Ist das die Rettung der Jazztage?

Neugründung in HildenIst das die Rettung der Jazztage?

Die Hildener Jazztage werden gemeinnützig. Seit 1. April kümmert sich die neu gegründete „Jazzförderung Rhein-Ruhr gGmbH“ um die Organisation der Traditionsveranstaltung. Nun können auch Spenden angenommen werden.

Konzertreihe steht vor dem Aus
Konzertreihe steht vor dem Aus

Vocal Jazz in der Klinik im Park in HildenKonzertreihe steht vor dem Aus

Mehr als zehn Jahre trat in der Klinik im Park die Crème de la Crème der Vocal-Jazz-Szene auf. Das Konzert für diesen Freitag war bereits geplant, muss aber jetzt abgesagt werden. Warum, das erklärt der Veranstalter.

Vier Musiker verantworten jetzt den Blue Monday
Vier Musiker verantworten jetzt den Blue Monday

Konzertreihe in HildenVier Musiker verantworten jetzt den Blue Monday

2006 hob Gitarrist Axel Fischbacher in Hilden die Konzertreihe „Blue Monday“ aus der Taufe. Nach 16 Jahren hat er die Konzeption verändert.

Jazztage-Veranstalter überreicht offenen Brief an Stadtrat
Jazztage-Veranstalter überreicht offenen Brief an Stadtrat

Jazztage HildenJazztage-Veranstalter überreicht offenen Brief an Stadtrat

Die Jazztage wackeln. Grund dafür ist eine Kürzung der Förderung. Vor der entscheidenden Ratssitzung möchte Veranstalter Peter Baumgärtner einen offenen Brief an die Stadtverordneten verteilen.

Die Zukunft der Jazztage wackelt
Die Zukunft der Jazztage wackelt

Kultur in HildenDie Zukunft der Jazztage wackelt

Die Politik möchte den städtischen Zuschuss auf 15.000 Euro begrenzen. Der Veranstalter befürchtet, dass er einerseits das Programm reduzieren muss und andererseits das Land seine Förderung einstellen könnte.

Peter Baumgärtner, der neben seiner Funktion als künstlerischer Leiter der Hildener Jazztage auch als Schlagzeuger auftritt, plante 1996 zusammen mit Schauspieler und Regisseur Uwe Muth ein kleines Festival, welches mit Musik abseits des Mainstreams Jazzliebhaber anlocken sollte.

Gestartet wurde mit 15 Bands. Daraus entwickelte sich schnell eine der bekanntesten Veranstaltungen Nordrhein-Westfalens. So traten bisher 2000 Künstler vor insgesamt 60.000 Musikfans auf den Bühnen der Hildener Jazztage auf.

Finanziert wird diese prominente Palette durch die Stadt Hilden, die Sparkasse Hilden-Ratingen-Velbert, die Stadtmarketing GmbH, die Stiftung Sport und Kultur und einer Reihe weiterer namhafter Sponsoren. Durch die Hildener Jazztage befindet sich die Stadt mittlerweile im Mittelpunkt des Jazzgeschehens und bietet neben dem Festival auch internationale Jazz- Workshops an.

Bei diesen Zusammentreffen von Amateuren, Berufsmusikern und erfahrenen Künstlern der Jazzszene wird Wissen und Können weitergegeben und der Einstieg in die Jazzlandschaft ermöglicht.

Bekannte Musiker auf der Bühne bei den Hildener Jazztagen

Zu den Veranstaltungsorten, die die Stadt Hilden für die Jazztage zur Verfügung stellt, zählen die Stadthalle Hilden, AREA 51, das Haus Horst, das Blue Note, die Gottschalksmühle, das QQTec, die Capio Klinik, die Musikschule Hilden, der Gewerbepark- Süd und das Wilhelm- Fabry- Museum.

Die bekanntesten Jazzmusiker, die dort im Rahmen des Festivals auf der Bühne standen, sind unter anderem Jeff Hamilton, Billy Cobham, Jeff Berlin, Pee Wee Ellis und Nigel Kennedy. Aber auch aufstrebende, junge Talente bereichern das Angebot an Musikern und werden von Baumgärtner gleichermaßen akquiriert.

Dabei wird der Schwerpunkt in der Stilrichtung durch Alternativen erweitert, aber nicht verschoben. So mischen sich unter die Jazzmusik in den sechs Tagen ebenfalls Musikrichtungen wie Rock, Funk, Latin, Blues oder Weltmusik. Der WDR 3 überträgt für alle, die nicht vor Ort sein können, Ausschnitte des Festivals.