Harald Lesch: aktuelle News und Infos zum Astrophysiker

Harald Lesch: aktuelle News und Infos zum Astrophysiker

Foto: dpa/Thomas Schulze

Harald Lesch

Wer ist Harald Lesch?

Wo lebt Harald Lesch?

Ist Harald Lesch verheiratet?

„Der Planet kommt ohne den Menschen aus“
„Der Planet kommt ohne den Menschen aus“

Harald Lesch in Mönchengladbach„Der Planet kommt ohne den Menschen aus“

Der Astrophysiker Harald Lesch hat zu Vivaldis „Vier Jahreszeiten“ ein düsteres Bild der Zukunft gezeichnet und natürlich wissenschaftlich belegt. Dabei zog der 63-Jährige nicht nur die Politik in die Verantwortung.

Wird die Erde irgendwann verschluckt, Herr Lesch?
Wird die Erde irgendwann verschluckt, Herr Lesch?

Astrophysiker über Schwarze Löcher und KlimawandelWird die Erde irgendwann verschluckt, Herr Lesch?

Interview · Den Astrophysiker Harald Lesch kennt der Zuschauer aus dem Fernsehen. Mit der Sendung „Leschs Kosmos“ ist er bekannt geworden. Sein großes Engagement gehört dem Klimawandel. Ein Gespräch über die Gefahr Schwarzer Löcher, den Glauben und warum er den Klimawandel mit Musik erklärt.

Zu viel Medienkonsum macht doof
Zu viel Medienkonsum macht doof

Vortrag in HückeswagenZu viel Medienkonsum macht doof

Medienpädagoge Wilfried Brüning zeigte im Rahmen eines Vortrags auf Einladung des Kreisjugendamts, wie Eltern mit der Herausforderung des Medienkonsums für ihre Kinder umgehen können. Fazit: Weniger ist mehr.

Klimakoffer für Straelener Schulen
Klimakoffer für Straelener Schulen

Förderung für SchulenKlimakoffer für Straelener Schulen

Der bekannte Physiker Harald Lesch hat den Klimakoffer herausgebracht. Er beinhaltet Materialien für insgesamt zwölf Experimente rund den Klimawandel.

Mondfinsternis 2023 – wann und wo ist der nächste Blutmond zu sehen?
Mondfinsternis 2023 – wann und wo ist der nächste Blutmond zu sehen?

Ereignis am HimmelMondfinsternis 2023 – wann und wo ist der nächste Blutmond zu sehen?

Eine Mondfinsternis ist ein wunderschön anzusehendes Naturspektakel. Dabei verfärbt sich der Mond in eine Farbe, die irgendwo zwischen Rot und Orange liegt – deshalb auch „Blutmond“ genannt.

Harald Lesch hält die Existenz von Aliens für möglich
Harald Lesch hält die Existenz von Aliens für möglich

Bekannter AstrophysikerHarald Lesch hält die Existenz von Aliens für möglich

Der aus vielen TV-Dokumentationen bekannte Physiker Harald Lesch schließt die Existenz von Außerirdischen nicht aus. Ob und wenn ja auf wie vielen Planenten unserer Galaxie, der Milchstraße, intelligentes Leben überhaupt möglich sei, lasse sich allerdings nicht seriös beantworten, betonte der Professor für Astrophysik in einem Interview.

„Atomkraft ist eine Sackgassen-Technologie“
„Atomkraft ist eine Sackgassen-Technologie“

Diskussion über den Atomausstieg bei Anne Will„Atomkraft ist eine Sackgassen-Technologie“

Ein Pysiker ist froh über das Ende der Kernkraft, zwei Politiker kritisieren den Zeitpunkt, eine Journalistin sorgt sich um die Kohle – bei Anne Will wird nach dem Atom-Aus heiß diskutiert.

Wetten, dass der TV-Herbst noch viel bringt?!
Wetten, dass der TV-Herbst noch viel bringt?!

Rest des FernsehjahresWetten, dass der TV-Herbst noch viel bringt?!

Viele TV-Formate beenden ihre Sommerpause und der traditionell volle Fernsehherbst geht los. Eine Auswahl, was an großen Shows, Filmen, Mehrteilern, Projekten bis Weihnachten ansteht, darunter „Wetten, dass..?“, „RTL Samstag Nacht“ und „The Masked Singer“.

Post verschenkt Bücher in Hückeswagen
Post verschenkt Bücher in Hückeswagen

Zum Welttag des BuchesPost verschenkt Bücher in Hückeswagen

Postbote Ralph Vesper verteilt in seinem Zustellungsbezirk zwischen Großenscheidt und Posthäuschen Lesestoff an die Anwohner. Damit weitet die Deutsche Post ihre Aktion für Schüler zum Welttag des Buches aus.

„Im Stich gelassen und betrogen“
„Im Stich gelassen und betrogen“

Energiediskussion bei „Hart aber fair“„Im Stich gelassen und betrogen“

Unseriöse Anbieter machen mit hohen Energiepreisen Profit, die Kunden haben das Nachsehen. Frank Plasberg diskutiert am Abend in der ARD auch über Kosten der Energiewende, Gas aus Russland und die Nachhaltigkeit von Atomkraft.

Haben Außerirdische die Nazis unterstützt?
Haben Außerirdische die Nazis unterstützt?

Serie „Humbug“Haben Außerirdische die Nazis unterstützt?

Serie · Arier stammen von Außerirdischen ab, die vor Tausenden Jahren vom Stern Aldebaran auf die Erde kamen. Das behauptet eine rechtsesoterische Verschwörungstheorie. Angeblich halfen die Aliens den Nazis bei der Entwicklung der „Reichsflugscheibe“.

Das sind die zehn erfolgreichsten Youtube-Clips des Jahres

Video-HitlisteDas sind die zehn erfolgreichsten Youtube-Clips des Jahres

Auf der weltweit erfolgreichsten Videoplattform Youtube landen täglich Millionen von Videoclips. Nun hat das Unternehmen die Deutsche Topliste für das Jahr 2020 vorgestellt. Wir zeigen die Clips in unserer Infostrecke.

Das zornige Öko-Manifest der Jugend
Das zornige Öko-Manifest der Jugend

JugendprotestDas zornige Öko-Manifest der Jugend

Acht junge Leute der Generationen-Stiftung haben ein provokantes Debattenbuch für die Rettung unserer Zukunft geschrieben.

Ein Komponist mit Physik-Diplom
Ein Komponist mit Physik-Diplom

Bojan Vuletic aus DüsseldorfEin Komponist mit Physik-Diplom

Bevor Bojan Vuletic Komponist wurde, studierte er in München Astrophysik. Zwei Felder, die auf den ersten Blick sehr unterschiedlich wirken, aber dennoch einiges miteinander gemein haben.

Auf diesen Youtube-Kanälen kann man was lernen
Auf diesen Youtube-Kanälen kann man was lernen

Ein Düsseldorfer Lehrer empfiehltAuf diesen Youtube-Kanälen kann man was lernen

Youtube ist beliebt - zum Spaß und um etwas zu Lernen. Aber welche Kanäle eignen sich wirklich? Unsere Redaktion und ein Düsseldorfer Lehrer stellen sieben spannende Wissenskanäle vor.

Bäume pflanzen für besseres Klima
Bäume pflanzen für besseres Klima

MettmannBäume pflanzen für besseres Klima

Rund 90 Kinder wollen „Botschafter für Klimagerechtigkeit“ werden und nahmen an einer Fortbildung im Heresbach-Gymnasium teil.

"Wir haben nicht die Zeit, zu warten, bis das Studium fertig ist“
"Wir haben nicht die Zeit, zu warten, bis das Studium fertig ist“

"Fridays for Future"-Aktivistin bei „Anne Will“"Wir haben nicht die Zeit, zu warten, bis das Studium fertig ist“

Die „Fridays for Future"-Proteste waren am Sonntagabend Thema bei Anne Will. Eine Aktivistin aus Dortmund ging im Studio in die Offensive, auch Greta Thunberg meldete sich per Videobeitrag zu Wort.

Unser Planet als Datenpaket
Unser Planet als Datenpaket

Doku „Die Vermessung der Erde“Unser Planet als Datenpaket

In der Arte-Dokumentation „Die Vermessung der Erde“ geht es darum, wie Wissenschaftler die Welt kartographieren.

Erkrather erklärt im Fernsehen den Mond
Erkrather erklärt im Fernsehen den Mond

ErkrathErkrather erklärt im Fernsehen den Mond

Andreas Schmidt erläutert am Freitag in der ZDF-Sendung „Volle Kanne“ die totale Mondfinsternis am 27. Juli.

Alexander Gerst - ISS-Kommandant für 187 Tage
Alexander Gerst - ISS-Kommandant für 187 Tage

RaumfahrtAlexander Gerst - ISS-Kommandant für 187 Tage

Am Mittwochmittag reist Alexander Gerst als ISS-Kommandant für 187 Tage ins All. Wie der deutsche Astronaut sich auf die Schwerelosigkeit vorbereitet und auf den Aufenthalt eingestimmt hat, wen er mitnimmt und wie lange er bleibt - hier sind die Fakten.

Roter Teppich für Deutschlands Internet-Stars
Roter Teppich für Deutschlands Internet-Stars

Webvideopreis 2017Roter Teppich für Deutschlands Internet-Stars

Am Donnerstag findet in Düsseldorf der Webvideopreis Deutschland statt. Es ist das Event der Szene. Wir geben den Überblick.

G9-Volksbegehren stößt auf nur wenig Interesse

WermelskirchenG9-Volksbegehren stößt auf nur wenig Interesse

"Abitur nach 13 Jahren am Gymnasium - Mehr Zeit für gute Bildung": Unter diesem Motto wurde ein Volksbegehren durchgesetzt mit dem Ziel, das Abitur nach neun Jahren (G9) zu erlangen. Doch nur Wenige beteiligen sich.

Googeln als Kompetenz

Kolumne ProfessorenlebenGoogeln als Kompetenz

Kompetenz ist: Wissen, wo's steht. Erklärt Harald Lesch. Harald Lesch ist nicht blöd. Harald Lesch ist neben Ranga Yogeshwar Deutschlands prominentester Wissenschafts-Vermittler im Fernsehen. Außerdem Professor für Astrophysik. Unter der Überschrift "Unser Schulsystem ist Mist!" hat er nun in einer zehnminütigen Youtube-Tirade gegen das deutsche Bildungssystem gewettert.

So lässig reagiert Harald Lesch auf Hass-Kommentare
So lässig reagiert Harald Lesch auf Hass-Kommentare

Video über AfD-ProgrammSo lässig reagiert Harald Lesch auf Hass-Kommentare

Für sein Internet-Video, in dem Physiker Harald Lesch die Aussagen der AfD zum Klimawandel wissenschaftlich zerpflückt, hat er eine Flut von Hassmails erhalten. Der 56-Jährige reagiert prompt und antwortet seinen Kritikern mit einem Video über die "Psychologie des Hasses."

Wo ist Harald Lesch im TV zu sehen?

Sein erster Auftritt im Fernsehen fand 1994 statt, damals war Lesch Gast in einer ARD-Talkshow, in der er über das Thema „UFOs: Gibt es sie wirklich?“ mit Ranga Yogeshwar, Illobrand von Ludwiger und Heinz Rohde sprach. Leschs Karriere im Fernsehen begann jedoch erst ein paar Jahre später. Der Sender BR-alpha strahlte von 1998 bis 2007 das Format „alpha Centauri“ aus, in dem Harald Lesch in kurzweiligen Vorträgen verschiedene Themen aus dem Bereich der Astrophysik vorstellte. In der Zeit von 2001 bis 2006 kam die Sendung „Lesch & Co.“ hinzu, ab 2005 das Format „Denker des Abendlandes“. In beiden Sendungen sprach Harald Lesch mit dem Philosophen und Hochschulprofessor Wilhelm Vossenkuhl über Themen aus dem Bereich der Philosophie. Ein weiteres Gesprächsformat, das auf BR-alpha von 2003 bis 2008 ausgestrahlt wurde, hieß „Alpha bis Omega“. Darin sprach Harald Lesch mit dem katholischen Theologen Thomas Schwartz über Themen aus dem Grenzbereich zwischen Religion und Naturwissenschaften.

Die wohl bekannteste Sendung, die Harald Lesch seit September 2008 moderiert, ist „Abenteuer Forschung“. Das ZDF-Format hat er von seinem Vorgänger und langjährigen Moderator der Sendung Joachim Bublath übernommen. Seit 2014 heißt „Abenteuer Forschung“ nunmehr „Leschs Kosmos“. Es ist nicht die einzige Sendung, die Harald Lesch von Joachim Bublath übernommen hat. Seit 2009 moderiert er „Faszination Universum“, die Sendung ist Teil der ZDF-Programmmarke Terra X. Kabarettfreunden dürfte Harald Lesch auch aus der Satire-Sendung „Die Anstalt“ bekannt sein. Dort hat er über das Thema „Globale Erwärmung“ gesprochen. Lesch ist seit dem Jahr 2016 auch in einem eigenen YouTube-Kanal zu sehen, der „Terra X Lesch & Co“ heißt. Jeden Mittwoch gibt es dort interessante Themen aus den Bereichen Wissenschaft und Technik zu sehen, die abwechselnd mit Suzanna Randall und Jasmina Neudecker moderiert werden. Anfangs gehörten Mai Thi Nguyen-Kim und Philip Häusser zum Team. Ein weiterer YouTube-Kanals heißt „Urknall, Weltall und das Leben“, diesen bespielt Harald Lesch zusammen mit seinen Kollegen Josef M. Gaßner, Andreas Müller, Hartmut Zohm und anderen. Die Themen, die dort behandelt werden, kommen ebenfalls aus den Bereichen der Physik, Astronomie, Astrophysik und Kosmologie.

Welchen akademischen Grad hat Harald Lesch?

Harald Lesch ist promovierter Naturwissenschaftler, er hat an der Justus-Liebig-Universität in Gießen und anschließend an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn Physik und im Nebenfach Philosophie studiert. 1984 hat er sein Studium mit Diplom abgeschlossen und 1987 seine Doktorarbeit geschrieben, die er am Max-Planck-Institut für Radioastronomie angefertigt hat. Im Jahr 1994 hat er seine Habilitation an der Universität Bonn abgelegt, ein Jahr später ist er als Professor für Astrophysik an die Ludwig-Maximilians-Universität in München berufen worden. Dort ist er am Lehrstuhl für Astronomie und Astrophysik – Beobachtende und Experimentelle Astronomie bei der Universitätssternwarte tätig. Er forscht vor allem in den Bereichen kosmische Plasmaphysik, Schwarze Löcher und Neutronensterne.

Wie ist Harald Lesch bekannt geworden?

Seine große öffentliche Bekanntheit hat Harald Lesch sich nicht durch seine akademischen Leistungen erarbeitet. Er hat noch ein zweites Standbein und ist als Sachbuchautor, Moderator und Wissenschaftsjournalist tätig. Der Gießener ist schon seit 1998 im Fernsehen zu sehen, seit 2005 veröffentlicht er regelmäßig Bücher und Buchbeiträge. Besonders prägnant ist dabei sein einnehmender Vortragsstil, mit dem er die teilweise schwierigen und komplexen Themen in einer einfach zu verstehenden Art und Weise präsentiert.