Gerhard Schröder - News zum ehemaligen Bundeskanzler

Gerhard Schröder - News zum ehemaligen Bundeskanzler

Foto: dpa, jbu lof

Gerhard Schröder

Wie Kanzler ihr Geschichtsbild pflegen

Berliner RepublikWie Kanzler ihr Geschichtsbild pflegen

Meinung · Angela Merkel hat die Arbeit an ihrem Geschichtsbild begonnen. Wie sehr wird sie beeinflussen können, was die Nachwelt von ihr hält?

Was ändert sich mit der Einführung eines Bürgergelds?

Mehr fördern statt fordernWas ändert sich mit der Einführung eines Bürgergelds?

Der Bundestag hat am Donnerstag die Einführung eines Bürgergelds beschlossen. Die Katholische Nachrichten-Agentur (KNA) beantwortet die wichtigsten Fragen zu den geplanten Regelungen.

Kabarettist Florian Schröder hat Kanzleramt im Visier

Kultur in WermelskirchenKabarettist Florian Schröder hat Kanzleramt im Visier

Kabarettist Florian Schroeder konnte sich am Freitagabend in der Kattwinkelschen Fabrik in Wermelskirchen über die volle Bogenbinderhalle freuen.

Scholz setzte Instrument im AKW-Streit per Brief um

Richtlinienkompetenz des KanzlersScholz setzte Instrument im AKW-Streit per Brief um

Bundeskanzler Olaf Scholz verfügt dank seines Amtes über die sogenannte Richtlinienkompetenz. Dieses Instrument kann auf verschiedene Weise durchgesetzt werden. Scholz nutzte dafür einen Brief. Seine Vorgänger machten in ganz unterschiedlichem Maße von dem Instrument Gebrauch.

Merkel fühlte sich als „Kohls Mädchen“ nicht wohl

Ex-KanzlerinMerkel fühlte sich als „Kohls Mädchen“ nicht wohl

Als „Kohls Mädchen“ ist Ex-Kanzlerin Angela Merkel zu Beginn ihrer politischen Karriere immer wieder bezeichnet worden. Damit fühlte sie sich nicht wohl, sagt sie heute. Denn es sei ihr so kaum möglich gewesen, als eigenständige Person wahrgenommen zu werden.

Klage gegen Schröder-Büro

Fragen zu möglichen Lobby-AktivitätenKlage gegen Schröder-Büro

Dem Altkanzler Gerhard Schröder wird sein Engagement für russische Energiefirmen zum Verhängnis. Nach dem Entzug seiner Sonderrechte durch den Bundestag droht jetzt neuer juristischer Streit.

Kopfschütteln über Wolfgang Kubicki

FDP-Vize äußert sich zu Nord Stream 2Kopfschütteln über Wolfgang Kubicki

Analyse · Wolfgang Kubicki gilt schon seit vielen Jahren als ein Enfant Terrible im politischen Betrieb. In der FDP wurden ihm seine Querschüsse bisher immer nachgesehen. Doch jetzt hat er sich für die Öffnung der Gas-Pipeline Nord Stream 2 ausgesprochen, genau wie Putin-Freund Gerhard Schröder.

Mindestens sechs SPD-Vereine legen Berufung im Verfahren gegen Schröder ein

Parteiausschluss des AltkanzlersMindestens sechs SPD-Vereine legen Berufung im Verfahren gegen Schröder ein

In erster Instanz hatte Gerhard Schröder einen Rauswurf aus der SPD wegen seiner Nähe zu Russlands Präsident Wladimir Putin verhindern können. Doch das Verfahren könnte sich in die Länge ziehen. Mehrere Ortsvereine wollen die erste Entscheidung der SPD-Schiedskommission anfechten.

Ist der Ruf erst ruiniert...

Gerhard Schröder verklagt den BundestagIst der Ruf erst ruiniert...

Meinung · Alt-Kanzler Gerhard Schröder will es wissen: Jetzt klagt er gegen den Bundestag. Er will seine Sonderrechte mit voll ausgestattetem Bundestagsbüro zurück. In diesem Fall müsste er allerdings noch Mitarbeiter finden, die bereit wären, für ihn zu arbeiten.

Schröder verklagt Bundestag

Streit um SonderrechteSchröder verklagt Bundestag

Im Frühjahr entzog der Haushaltsausschuss des Bundestages Altkanzler Schröder dessen Anrecht auf ein Büro und Mitarbeiter. Der will sich nun seine Privilegien zurückholen - vor Gericht.

SPD-Basis einig - Schröder muss raus

Klare Forderung aus DormagenSPD-Basis einig - Schröder muss raus

Vorerst darf Gerhard Schröder in der SPD bleiben, doch der Alt-Kanzler hat in der Basis der Sozialdemokraten in Dormagen kaum mehr Rückhalt. Wir haben nachgehört und Stimmen eingesammelt.

Gerhard Schröder darf vorerst in der SPD bleiben

Entscheidung im ParteiordnungsverfahrenGerhard Schröder darf vorerst in der SPD bleiben

Der wegen seiner Nähe zu Russlands Präsident Wladimir Putin in der Kritik stehende Altkanzler Gerhard Schröder darf in der SPD bleiben. Das entschied eine Schiedskommission der Partei. Doch endgültig ist der Beschluss noch nicht – mehrere Antragsteller wollen eine Berufung prüfen.

Die Geschichte einer Zumutung

Gerhard Schröder und die SPDDie Geschichte einer Zumutung

Meinung · Alt-Kanzler Gerhard Schröder hat viel getan, um seine Partei maximal zu verärgern. Doch die SPD scheut den großen Bruch und jagt ihren ehemaligen Vorsitzenden nicht vom Hof. Das Problem ist sie damit aber nicht los.

Schröder hat laut SPD-Kommission nicht gegen Parteiordnung verstoßen

Umstrittener AltkanzlerSchröder hat laut SPD-Kommission nicht gegen Parteiordnung verstoßen

Hat der frühere Kanzler Gerhard Schröder mit seiner Nähe zu Russland gegen die Parteiordnung der SPD verstoßen? Darauf gibt es nun eine erste Antwort. Endgültig beigelegt ist der Streit aber noch nicht.

Stresstest für die SPD

Ärger über Altkanzler SchröderStresstest für die SPD

Meinung · Die Umfragen rauschen nach unten, die Debatte über Exporte schwerer Waffen in die Ukraine führt Teile der SPD in einen Gewissenskonflikt, und auch längere Atomlaufzeiten sind nicht ihr Lieblingsthema. Schließlich gibt es auch noch Ärger über Alt-Kanzler Gerhard Schröder.

Darf Gerhard Schröder in der SPD bleiben?

Parteiordnungsverfahren gegen den AltkanzlerDarf Gerhard Schröder in der SPD bleiben?

Alt-Kanzler Gerhard Schröder gilt als größter Russland-Lobbyist in Deutschland. Seit dem Angriff Russlands auf die Ukraine ist der Ärger über Schröder auch in seiner Partei besonders groß. Am Montag wird eine Entscheidung im Parteiordnungsverfahren gegen ihn erwartet.

Der Pragmatismus der Ampel ist ernüchternd – aber nötig

Scholz und die EnergiepolitikDer Pragmatismus der Ampel ist ernüchternd – aber nötig

Meinung · Scholz macht eine Werkhalle zur Weltbühne, um Putin im Gas-Drama zu kontern. Dass Schröder den russischen Hofnarren gibt, bringt den Kanzler nicht aus der Ruhe. Er und sein Vize Robert Habeck gehen mit großem Pragmatismus ans Werk – das ist gut und ernüchternd zugleich. Auch weil die deutsche Energiepolitik immer wieder einen Fehler machte.

Gerhard Schröder sieht keinen Grund für Distanzierung von Putin

Breite Kritik am AltkanzlerGerhard Schröder sieht keinen Grund für Distanzierung von Putin

Gerhard Schröder hat mit seiner Nähe zu Russlands Präsident gerade in Kriegszeiten viel Reputation verloren. Nun hat der Altkanzler nach einer Moskau-Reise ein großes Interview gegeben. Russland wolle eine Verhandlungslösung, sagt der SPD-Politiker. Das bringt ihm neue Kritik ein – auch weil er einen ungewöhnlichen Vorschlag zur Energieversorgung macht.

Putin-Freund Gerhard Schröder spielt mit dem Feuer

Gefährliche Rolle des Altkanzlers im Ukraine-KriegPutin-Freund Gerhard Schröder spielt mit dem Feuer

Meinung · Altkanzler Gerhard Schröder wirbt nach einem Besuch im Kreml für eine Verhandlungslösung im Ukraine-Krieg und schlägt vor, die ungenutzte Gas-Pipeline Nord Stream 2 doch noch ans Netz zu bringen. Viel spricht dafür, dass sich Schröder vom Kreml-Herrscher für Propaganda-Zwecke instrumentalisieren lässt.

Altkanzler Schröder empfiehlt Inbetriebnahme von Nord Stream 2

„Kreml will Verhandungslösung“Altkanzler Schröder empfiehlt Inbetriebnahme von Nord Stream 2

Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder hat sich nach seinem Moskau-Besuch für die Inbetriebnahme von Nord Stream 2 ausgesprochen. Er ist außerdem optimistisch, dass Russland durch Gespräche zum Ende des Krieges bewegt werden kann. Von Putin will er sich weiterhin nicht distanzieren.

Wehrhahn-Attentat soll unvergessen bleiben

Gedenkstunde in DüsseldorfWehrhahn-Attentat soll unvergessen bleiben

Mit einer Gedenkstunde und Lavendelpflanzen haben Bürger, Politiker, Studierende und Künstler an den Anschlag vor 22 Jahren erinnert. Damals wurden zehn Menschen durch eine Splitterbombe verletzt.

Ex-Kanzler Schröder offenbar erneut in Moskau

Kontakt mit Putin nicht ausgeschlossenEx-Kanzler Schröder offenbar erneut in Moskau

Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder ist scheinbar das zweite Mal seit Beginn der russischen Invasion in der Ukraine nach Moskau gereist. Einen Kontakt mit Putin schließt der Kreml nicht aus.

Ex-Minister Schily wirft Teilen des Landes Kriegsverherrlichung vor

Kurz vor 90. GeburtstagEx-Minister Schily wirft Teilen des Landes Kriegsverherrlichung vor

Er war der Innenminister während der Kanzlerschaft von Gerhard Schröder. Heute sieht Otto Schily die Politik Deutschlands gegenüber der Ukraine und Russland kritisch. Dabei macht er eine Ausnahme.

Die Tragödie um Gerhard Schröder

SPD-ParteiausschlussverfahrenDie Tragödie um Gerhard Schröder

Für gewöhnlich werden frühere Bundeskanzler von ihren Parteien weit über ihre Amtszeit hinaus gefeiert. Nicht so Gerhard Schröder. Seine Nähe zu Russland macht den 78-Jährigen in der SPD immer mehr zur Persona non grata.

Kutschaty sieht für Schröder keine Zukunft mehr in der SPD

SPD-Bundesvize zu ParteiausschlussKutschaty sieht für Schröder keine Zukunft mehr in der SPD

Exklusiv · Am heutigen Donnerstag nun verhandelt der SPD-Unterbezirk Region Hannover über mehrere Anträge zum Parteiausschluss des früheren Bundesvorsitzenden. Der SPD-Chef von NRW findet klare Worte.