Gerd Brenner

Das (Rats-)TV-Ereignis des Jahres
Das (Rats-)TV-Ereignis des Jahres

FernsehkritikDas (Rats-)TV-Ereignis des Jahres

Erstmals wurde gestern eine Ratssitzung live ins Internet übertragen. Wie überzeugend agierten die Hauptdarsteller? War die Handlung spannend genug, um auch beim nächsten Mal einzuschalten? Wie waren Schnitt, Maske, Kostüme? Eine Rezension.

Mathenachhilfe für Flüchtlingskinder

UnterstützungMathenachhilfe für Flüchtlingskinder

Die ökumenische Flüchtlingshilfe will Mathematik-Nachhilfe anbieten und ein Willkommens-Café gründen. Dafür wird Unterstützung und Hilfe gesucht. Die Nachhilfe in Kleingruppen von drei bis sechs Schülern angeboten werden, das Willkommens-Café ist derzeit für eine wöchentliche Öffnungszeit von circa zwei Stunden geplant.

Grüne zur Kita-Umfrage: "Stadt sitzt in der Falle"

MönchengladbachGrüne zur Kita-Umfrage: "Stadt sitzt in der Falle"

Nach der jüngsten Elternbefragung in Sachen Kindertagesstätten sehen die Grünen die Stadt in der Bredouille. Denn der Wunsch nach mehr Plätzen für U3-Kinder und längeren Kindergartenöffnungszeiten lassen sich nur mit mehr Fachpersonal erfüllen.

Jugendhilfeausschuss fordert korrigiertes Spielplatzkonzept

MönchengladbachJugendhilfeausschuss fordert korrigiertes Spielplatzkonzept

Es war ein ungewohntes Bild bei der gestrigen Sitzung des Jugendhilfeausschusses. Nicht nur Politiker, Verwaltungs- und Verbandsmitglieder trafen sich im Jugendzentrum Step, um über die Zukunft der Spielplätze im Mönchengladbach zu diskutieren.

Nach Vorfällen am Minto fordern Grüne Streetwork

MönchengladbachNach Vorfällen am Minto fordern Grüne Streetwork

Nach dem auffälligen Verhalten von Gruppen Jugendlicher am Sonnenhausplatz und den dadurch ausgelösten Polizeieinsätzen verlangt die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen eine andere Strategie. "In der City von Mönchengladbach wird zurzeit immer wieder gewartet, bis die Probleme mit ,Ansammlungen auffälliger Jugendlicher' heiß gelaufen sind.

Die große Sorge um Familie S.
Die große Sorge um Familie S.

MönchengladbachDie große Sorge um Familie S.

Ein Ehepaar aus Hardt schreibt mit Unterstützung des Ökumenischen Arbeitskreises einen offenen Brief an Kanzlerin Merkel - aus Angst vor der Abschiebung einer siebenköpfigen Familie nach Afghanistan.

Quecksilberbelastung keine Gefahr

MönchengladbachQuecksilberbelastung keine Gefahr

Welche Quecksilberbelastung ergibt sich für die Bevölkerung in der Region und in Mönchengladbach durch die Braunkohlenkraftwerke des Rheinischen Reviers? Das erläuterte Barbara Weinthal, stellvertretende Leiterin des Fachbereichs Umwelt, jetzt im Umweltausschuss.

Die Plastiktüte gibt's immer seltener kostenlos

MönchengladbachDie Plastiktüte gibt's immer seltener kostenlos

Die Plastiktüte soll in Mönchengladbach immer seltener werden. Und die Bereitschaft der Händler, daran mitzuwirken, ist offengar groß. "Die meisten Händler in Mönchengladbach haben sich der freiwilligen Selbstverpflichtung angeschlossen", sagt Jan Kaiser, Regionalreferent des Handelsverbandes HDE.

Heinen und Brenner: Runder Tisch zur Reduzierung von Plastiktüten

MönchengladbachHeinen und Brenner: Runder Tisch zur Reduzierung von Plastiktüten

Sie schaden nachweislich der Umwelt und auch den Menschen, viele Händler würden lieber heute als morgen auf sie verzichten - doch viele Kunden halten Plastiktüten für unverzichtbar. Wie man trotzdem dafür sorgen kann, die Zahl der Einwegtaschen in Gladbach zu reduzieren, überlegen Politik und Händler auf Anregung von "Transition Town MG" nun gemeinsam. Die beiden Umweltpolitiker Martin Heinen (CDU) und Gerd Brenner (Grüne) haben zu einem runden Tisch eingeladen, an den sie am 11. März weniger mit fertigen Konzepten als mit offenen Ohren und leeren Notizblöcken kommen werden.

Zum Diktat, bitte!

MönchengladbachZum Diktat, bitte!

Vor zehn Jahren wurde die neue Rechtschreibung in der Verwaltung eingeführt. Vielen war das ein Gräuel, doch wurde ihnen offenbar die neue Schreibe schnell eingebläut. Das zeigt unser Test mit fünf geladenen Gästen in der Redaktion.

OB Reiners: Flüchtlingsheime müssen Qualität haben
OB Reiners: Flüchtlingsheime müssen Qualität haben

MönchengladbachOB Reiners: Flüchtlingsheime müssen Qualität haben

Zwei Themen spielen bei der Hauptversammlung des Deutschen Städtetags in Dresden eine besondere Rolle: Wie lässt sich die Schere zwischen "boom towns", also Städten mit besonderer Anziehungskraft, und solchen, die besonders unter den Kosten für Soziales leiden, schließen? Und wie können die Städte und Gemeinden mit der Welle an Asylbewerbern umgehen?

Grüne wählen Karl Sasserath zum OB-Kandidaten
Grüne wählen Karl Sasserath zum OB-Kandidaten

MönchengladbachGrüne wählen Karl Sasserath zum OB-Kandidaten

Die Grünen setzen im Kommunalwahlkampf auf Bewährtes: Fraktionsvorsitzender Karl Sasserath führt die grüne Partei als Oberbürgermeister-Kandidat an. Bei der Mitgliederversammlung am Samstag bekam der 60-Jährige eine deutliche Mehrheit

Krings (CDU) bleibt für Gladbach in Berlin
Krings (CDU) bleibt für Gladbach in Berlin

Wahl in MönchengladbachKrings (CDU) bleibt für Gladbach in Berlin

Nach Hochrechnungen für die Stadt Mönchengladbach liegt die Direktkandidatin der SPD, Gülistan Yüksel, mit knapp 20 Prozentpunkte hinter Günter Krings (CDU). Von den kleineren Parteien erhielt Die Linke die meisten Stimmen.

Wähler und Politiker auf Augenhöhe

MönchengladbachWähler und Politiker auf Augenhöhe

Fünf Leser, fünf Bundestags-Kandidaten und für jede Begegnung nur genau zehn Minuten Zeit: Beim Speed-Dating der RP zur Bundestagswahl gab es viele Überraschungen — nicht nur beim Kartenspielen.

RP-Speed-Dating vor der Wahl

MönchengladbachRP-Speed-Dating vor der Wahl

Fünf Leser können in der Redaktion fünf Bundestagskandidaten befragen.

Grüner Spitzenkandidat spricht in Gladbach — NRW-Umweltminister folgt
Grüner Spitzenkandidat spricht in Gladbach — NRW-Umweltminister folgt

MönchengladbachGrüner Spitzenkandidat spricht in Gladbach — NRW-Umweltminister folgt

Der breiten Öffentlichkeit ist Volker Beck dadurch bekannt, dass er für seine Überzeugungen regelmäßig Prügel einsteckt. Für seinen Einsatz für die Rechte Homosexueller in Osteuropa wurde der Menschenrechtler und Spitzenkandidat der NRW-Grünen für die Bundestagswahl bereits des öfteren mit Steinen beworfen, verhaftet und drangsaliert. Gestern Mittag in der Kulturküche ging es den Gladbacher Grünen um ihren Spitzenkandidaten Dr. Gerd Brenner jedoch eher um Datenschutz im Zuge der NSA-Affäre. Und hier sparte Beck nicht an klaren Worten und deutlicher Kritik. Es sei eine "Blamage und Schande" für die Bundesregierung, dass Whistleblower Edward Snowden bei Wladimir Putin, "einem der letzten Diktatoren Europas", Zuflucht finde, obwohl er sich doch um die Interessen Deutschlands verdient gemacht habe. Dass sich die Regierung durch einen Brief der NSA abspeisen lasse, dem deutsches Recht nicht verletzt werde, sei wie eine Folge "Tatort", bei dem der Hauptverdächtige nach 15 Minuten versichere, er sei unschuldig: "Und damit endet die Sendung dann sofort."

Gladbachs Kandidaten setzen auf Facebook
Gladbachs Kandidaten setzen auf Facebook

Bundestagswahl 2013Gladbachs Kandidaten setzen auf Facebook

Die Nutzung sozialer Netzwerke ist als Instrument fest in der deutschen Kampagnenlandschaft verankert. Inwieweit die Bundestagskandidaten aus Mönchengladbach im Netz aktiv sind, zeigt unser Netzwerk-Check.

Gladbachs Wahlplakate: Schön ist anders

Wahlkampf in MönchengladbachGladbachs Wahlplakate: Schön ist anders

Die Grünen nehmen die gleichen Fotos wie vor vier Jahren. Die CDU hängt ihre Plakate einfach mal andersrum. Und die SPD? Will ihre auch noch aus der Garage holen. Die Wahlplakate sind bemerkenswert. Eine Stilkritik.

Rekord: Acht wollen Gladbachs Stimmen

MönchengladbachRekord: Acht wollen Gladbachs Stimmen

So viele Mönchengladbacher Direktkandidaten für die Bundestagswahl wie dieses Mal gab es noch nie. Das liegt an einem Spaßmacher und einem 72-jährigen Newcomer. Echte Spannung dürfte dennoch nicht aufkommen. Es gibt einen klaren Favoriten.

Rat: Demo und noch kein Kaufvertrag für Bleichwiese

MönchengladbachRat: Demo und noch kein Kaufvertrag für Bleichwiese

Bis tief in den Abend tagten am Montagabend die Fraktionen und legten sich fest, wie sie am Dienstag im Rat abstimmen werden.

Grünes Licht für höhere Kita-Beiträge

MönchengladbachGrünes Licht für höhere Kita-Beiträge

Eltern müssen ab dem 1. August mehr für die Betreuung von Kindergartenkindern ausgeben. Der Jugendhilfeausschuss gab grünes Licht für die Erhöhung der Beiträge. Mit nur einer Gegenstimme wurde dem Beschlussentwurf zugestimmt.

Bundestagswahlkampf nimmt Fahrt auf
Bundestagswahlkampf nimmt Fahrt auf

MönchengladbachBundestagswahlkampf nimmt Fahrt auf

Vier der fünf etablierten Parteien schicken dieselben Spitzenkandidaten ins Rennen wie 2009. Nur die SPD setzt mit Gülistan Yüksel auf ein frisches Gesicht. Nach der Niedersachsen-Wahl läuft jetzt die Wahlkampf-Maschinerie an.

Brenner (Grüne) will in Bundestag
Brenner (Grüne) will in Bundestag

MönchengladbachBrenner (Grüne) will in Bundestag

Als die Entscheidung um 22.10 Uhr gefallen war, umarmten sich die Kandidaten. Grund zur Freude hatte vor allem Dr. Gerd Brenner, der bei der Mitgliederversammlung der Gladbacher Grünen zum Direktkandidaten für die Bundestagswahl 2013 gewählt worden war.

Hier sollen die Windräder stehen
Hier sollen die Windräder stehen

MönchengladbachHier sollen die Windräder stehen

Windkraftbefürworter und -gegner waren der Einladung des Versorgers NEW ins Haus Heiligenpesch gefolgt. Es gab engagierte Diskussionen über die Windkraftanlagen, die bis Ende 2014 im Rheindahlener Land entstehen sollen.

Pionierarbeit am St. Wolfhelm
Pionierarbeit am St. Wolfhelm

SchwalmtalPionierarbeit am St. Wolfhelm

Weil sich ältere Schüler am Gymnasium in Waldniel um jüngere kümmern, ist die Zahl der Sitzenbleiber in der sechsten Klasse deutlich gesunken. Für ihr Engagement wurden die Schüler-Mentoren nun ausgezeichnet.

Protest gegen Ampel-Pläne

MönchengladbachProtest gegen Ampel-Pläne

Im Rathaus protestierten fast 200 Demonstranten gegen die Idee, einen Trägerwechsel bei den 36 städtischen Kindertagesstätten prüfen zu lassen. Das haben FDP, Grüne und SPD im Jugendhilfeausschuss beantragt.

CDU will Krichel-Mäurer nicht

MönchengladbachCDU will Krichel-Mäurer nicht

Der gescheiterte SPD-Bundestagskandidat Hermann-Josef Krichel-Mäurer als Vorsteher im Bezirk Ost? Das will die CDU verhindern. Das ist ein entscheidender Knackpunkt in einer möglichen Ratskooperation von CDU und SPD. Eine Ampel aus SPD, FDP und Grünen ist nahezu unmöglich: Die Grünen verharren in der Oppositionsrolle.

Erststimmen mehr als verdoppelt
Erststimmen mehr als verdoppelt

MönchengladbachErststimmen mehr als verdoppelt

Für Dr. Gerd Brenner geht nach der Wahl der Alltag als Lehrer weiter. In den Bundestag hat der Kandidat der Grünen es nicht geschafft - aber ein Ergebnis geholt, dass ihn mehr als zufrieden stimmt.

Krings siegt locker, FDP holt 18 %
Krings siegt locker, FDP holt 18 %

MönchengladbachKrings siegt locker, FDP holt 18 %

Mönchengladbach wählt wie der Bund: Der bürgerliche Block legt zu, wobei die CDU leicht verliert, und die FDP stark gewinnt. Die SPD stürzt zweistellig ab. Krings siegt mit 18 Punkten Vorsprung. Die Wahlbeteiligung ist niedrig wie nie: Mit 63,9 Prozent liegt sie weit unterm Bundesschnitt.

Bundestagskandidat Gerd Brenner (Grüne)
Bundestagskandidat Gerd Brenner (Grüne)

MönchengladbachBundestagskandidat Gerd Brenner (Grüne)

Es hat zwar gute 60 Jahre gedauert — aber nun will Dr. Gerd Brenner doch noch wahr machen, was die Hebamme kurz nach seiner Geburt prophezeite: "Der Junge wird Politiker."

Grüne gingen mit Höhn in den Endspurt

MönchengladbachGrüne gingen mit Höhn in den Endspurt

Einen grünen Stoff-Eisbären hatte Bärbel Höhn mit zur Hindenburgstraße gebracht. "Aber dem Eisbären geht es immer schlechter, da das Eis schmilzt. Deswegen braucht er unsere Hilfe", sagte die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der grünen Bundestagsfraktion während der Wahlkampfveranstaltung vor dem alten Schauspielhaus. Der Klimaschutz war eines von vielen Themen, mit dem sich die ehemalige Umweltministerin zusammen mit dem grünen Bundestagskandidaten für Mönchengladbach, Dr. Gerd Brenner, beschäftigte.

Der Wahlkreis 110

MönchengladbachDer Wahlkreis 110

Am 27. September ist Bundestagswahl — wir stellen in einer Serie die Kandidaten von CDU, SPD, FDP und den Grünen aus dem Wahlkreis Mönchengladbach (110) vor.

Der Wahlplakatmarathon geht noch weiter
Der Wahlplakatmarathon geht noch weiter

MönchengladbachDer Wahlplakatmarathon geht noch weiter

Seit Wochen stehen sie dicht an dicht, machen Straßenränder zum Schilderwald: die Wahlplakate der Parteien. Und auch nach der Kommunalwahl wird mit den Durchhalteparolen, dauer-grinsenden Politikern und dem Wir-Gefühl nicht Schluss sein.

Wohin mit den Kindern?

MönchengladbachWohin mit den Kindern?

Bis Oktober 2010 muss die Stadt 500 neue Betreuungsplätze für Kinder unter drei Jahren einrichten. Noch ist unklar, wo die entstehen sollen. Es werden jedoch Millionenkosten auf die Stadt zukommen.

Riccione ein gutes Pflaster

LeichtathletikRiccione ein gutes Pflaster

Der Sprung bis nach ganz oben auf das Siegertreppchen blieb den Aktiven der LG Hünxe zwar verwehrt, dennoch erwies sich Riccione als Ausrichter der Senioren-WM der Leichtathleten als ein gutes Pflaster.