Geocaching - alle aktuellen Informationen

Geocaching - alle aktuellen Informationen (Foto: Hemmes)
Geocaching

Als Geocaching wird eine Schnitzeljagd bezeichnet, bei der sämtliche Verstecke mithilfe von geografischen Koordinaten aus dem Internet mit einem Geocaching Gerät, einem sogenannten GPS-Empfänger, gesucht werden. Bei erfolgreicher Suche trägt sich der Besucher in ein Logbuch ein und positioniert den Behälter, der auch Cache genannt wird, wieder dort, wo er gefunden wurde. Zahlreiche Geocaching Apps bieten neben Positionierung von Verstecken auch Weganweisungen in Form von Geocaching Maps.

Geocaching hat seinen Ursprung in dem sogenannten Letterboxing, bei dem Behälter mit Logbüchern versteckt, jedoch ohne GPS-Empfangsgeräten gesucht werden. Das erste moderne Geocaching wurde im Jahr 2000 von dem Amerikaner Dave Ulmer in Portland unternommen. Nur wenige Monate später folgte der Deutsche Ferenc Franke und versteckte seinen Cache in der Nähe von Berlin. In Deutschland liegen heutzutage die meisten Verstecke, die mit Geocaching-Geräten gefunden werden, in Nordrhein-Westfalen. Ihre Anzahl beträgt rund 50.000 Stück.

Alle News und Infos zu Geocaching finden Sie hier.