Geisterfahrer / Falschfahrer - alle Informationen

Geisterfahrer / Falschfahrer - alle Informationen

Foto: dapd, Uwe Lein

Geisterfahrer

Doppelter Abschied aus Göttingen
Doppelter Abschied aus Göttingen

Tatort „Geisterfahrt“Doppelter Abschied aus Göttingen

In ihrem letzten gemeinsamen Fall ermitteln die Kommissarinnen Charlotte Lindholm und Anaïs Schmitz nach einem schweren Verkehrsunfall. War es ein Anschlag?

78-jähriger Falschfahrer stirbt nach Unfall auf A2
78-jähriger Falschfahrer stirbt nach Unfall auf A2

Zusammenstoß nahe Magdeburg78-jähriger Falschfahrer stirbt nach Unfall auf A2

Am Mittwochmorgen ist ein 78 Jahre alter Geisterfahrer bei einem Unfall auf der Autobahn 2 bei Magdeburg ums Leben gekommen. Ein weiterer Mensch wurde schwer verletzt.

84-jähriger Falschfahrer auf Autobahn bei Brühl
84-jähriger Falschfahrer auf Autobahn bei Brühl

Schwerverletzte auf der A55384-jähriger Falschfahrer auf Autobahn bei Brühl

Am Samstagnachmittag sind zwei Menschen auf der A553 bei Brühl schwer verletzt worden. Ein 84-Jähriger hat einen Unfall verursacht, weil er in falscher Richtung auf der Autobahn gefahren ist.

„Jetzt erfüllt sich der Albtraum eines jeden Autobahnfahrers“
„Jetzt erfüllt sich der Albtraum eines jeden Autobahnfahrers“

Falschfahrerin-Prozess in Duisburg„Jetzt erfüllt sich der Albtraum eines jeden Autobahnfahrers“

Eine 45-jährige Frau war im April 2022 falsch herum auf die A 42 Richtung Moers aufgefahren und mit einem Lkw kollidiert. Nun steht sie wegen versuchten Mordes vor Gericht. So lief der zweite Prozesstag.

„Und dann kamen mir wie aus dem Nichts zwei Lichter entgegen“
„Und dann kamen mir wie aus dem Nichts zwei Lichter entgegen“

Autofahrer aus Grevenbroich berichten„Und dann kamen mir wie aus dem Nichts zwei Lichter entgegen“

Einer neuen Studie zufolge fahren viele Falschfahrer auf der Autobahn absichtlich in falscher Richtung. Auch in der Region kommt es zu derartigen Vorfällen. Wie Betroffene sie erlebt haben.

Es braucht einen sensibleren Umgang mit Senioren am Steuer
Es braucht einen sensibleren Umgang mit Senioren am Steuer

Unfallforschung zu GeisterfahrtenEs braucht einen sensibleren Umgang mit Senioren am Steuer

Meinung · Menschen über 75 Jahre haben laut einer Studie das größte Risiko, zu Geisterfahrern zu werden. Schon jetzt verursacht diese Altersgruppe demnach 40 Prozent der Fälle. Das muss die Debatte über Autofahren im Alter weiter voranbringen – und zwar nicht mit Verboten.

Falschfahrten auf deutschen Straßen oft kein Zufall
Falschfahrten auf deutschen Straßen oft kein Zufall

Laut aktueller StudieFalschfahrten auf deutschen Straßen oft kein Zufall

In vielen Fällen sind Falschfahrten auf deutschen Straßen kein Zufall. Das ergab eine aktuelle Studie. Welche Gründe die häufigsten sind.

Geisterfahrer sorgen für großen Scheckmoment
Geisterfahrer sorgen für großen Scheckmoment

34. Covestro-TriathlonGeisterfahrer sorgen für großen Scheckmoment

Robin Pesch gewinnt den 34. Covestro-Triathlon über die olympische Distanz. 4.000 Zuschauer feuern die 1.000 Athleten an. Aber für einen Moment wurde es auch gefährlich.

Söder will bei anhaltender Energiekrise Atomkraft reaktivieren
Söder will bei anhaltender Energiekrise Atomkraft reaktivieren

Bei Regierungsbeteiligung der UnionSöder will bei anhaltender Energiekrise Atomkraft reaktivieren

CSU-Chef Markus Söder kann sich im Falle einer Regierungsbeteiligung der Union nach der nächsten Bundestagswahl einen Wiedereinstieg Deutschlands in die Kernenergie vorstellen.

Falschfahrer auf A43 und A45 unterwegs — zwei Unfälle
Falschfahrer auf A43 und A45 unterwegs — zwei Unfälle

Vorfälle in NRWFalschfahrer auf A43 und A45 unterwegs — zwei Unfälle

Gleich zwei Falschfahrer sind in der Nacht zum Sonntag auf Autobahnen in NRW unterwegs gewesen. Ein 65-Jähriger hat auf der A43 für zwei Unfälle mit drei Verletzten gesorgt.

Siemens baut Standort Erlangen für halbe Milliarde aus
Siemens baut Standort Erlangen für halbe Milliarde aus

Fokus auf DeutschlandSiemens baut Standort Erlangen für halbe Milliarde aus

In Deutschland wird über die Deindustrialisierung diskutiert, Siemens investiert in den Standort. Man fühle sich damit „nicht als Geisterfahrer“, sagt Konzernchef Busch.

Falschfahrer befahren in Wuppertal Tunnel rückwärts
Falschfahrer befahren in Wuppertal Tunnel rückwärts

Drogentest positivFalschfahrer befahren in Wuppertal Tunnel rückwärts

Mutmaßliche Falschfahrer haben in Wuppertal wohl unter Drogeneinfluss ein Verkehrschaos verursacht. Die Polizei sperrte die Zufahrt zu einem Tunnel.

„Ein schwarzer Tag für Deutschland“
„Ein schwarzer Tag für Deutschland“

CDU-Chef Merz zum Atomausstieg„Ein schwarzer Tag für Deutschland“

Die Atomkraftwerke Isar 2, Neckarwestheim und Emsland gehen am Samstag vom Netz. Für CDU-Chef Friedrich Merz ist das kein guter Tag – er kritisiert die Entscheidung scharf.

Falschfahrer bringen Radler in Gefahr
Falschfahrer bringen Radler in Gefahr

Umleitung in Niederkrüchten/SchwalmtalFalschfahrer bringen Radler in Gefahr

Gefahr für Radler auf einer Umleitung in Brempt, die wegen der gesperrten Kreuzung an der K 21/K20 eingerichtet wurde: Darüber sorgt sich ein Familienvater. Was der zuständige Kreis Viersen dazu sagt.

Sorge um „Geisterfahrer“
und Gefahr auf Radwegen
Sorge um „Geisterfahrer“ und Gefahr auf Radwegen

Verkehr in HeiligenhausSorge um „Geisterfahrer“ und Gefahr auf Radwegen

Die Radfahrsaison soll in der Stadt noch sicherer werden. Dazu dienen neue Schilder und Piktogramme. Sie weisen auf eigentlich Selbstverständliches hin.

Auf der A45 gewendet — Autos crashen bei Siegen ineinander
Auf der A45 gewendet — Autos crashen bei Siegen ineinander

Sechs Verletzte bei GeisterfahrerunfallAuf der A45 gewendet — Autos crashen bei Siegen ineinander

Ein 20 Jahre alter Falschfahrer hat auf der Autobahn 45 bei Siegen mit seinem Auto einen schweren Verkehrsunfall. Der junge Mann hatte auf der Autobahn plötzlich gewendet.

Was Sie tun können, wenn Ihnen ein Falschfahrer entgegenkommt
Was Sie tun können, wenn Ihnen ein Falschfahrer entgegenkommt

Gefahr auf der AutobahnWas Sie tun können, wenn Ihnen ein Falschfahrer entgegenkommt

Auf der A4 bei Eschweiler hat ein Geisterfahrer einen Unfall mit zwei Todesopfern verursacht. Ein Verkehrsforscher erklärt, wie Verkehrsteilnehmer zu Falschfahrern werden.

Zwei Menschen sterben bei Unfall durch Geisterfahrt
Zwei Menschen sterben bei Unfall durch Geisterfahrt

Autobahn 4 in SachsenZwei Menschen sterben bei Unfall durch Geisterfahrt

Schock auf der A4: Wegen einer Fahrt in die falsche Richtung stoßen zwei Autos frontal zusammen. Die beiden Insassen können nicht mehr gerettet werden.

Geisterfahrer verursacht Unfall und flüchtet
Geisterfahrer verursacht Unfall und flüchtet

Polizei Mönchengladbach sucht ZeugenGeisterfahrer verursacht Unfall und flüchtet

Ein Autofahrer fuhr von der Abfahrt Hardt kommend entgegengesetzt der vorgeschriebenen Fahrtrichtung auf die Waldnieler Straße zu. Dadurch kam es zu einem Auffahrunfall mit einem Wagen, in dem auch kleine Kinder saßen.

Zwei Schwerverletzte bei Zusammenprall auf der A57 bei Goch
Zwei Schwerverletzte bei Zusammenprall auf der A57 bei Goch

Geisterfahrer unterwegs?Zwei Schwerverletzte bei Zusammenprall auf der A57 bei Goch

Bei einem Unfall auf der A57 bei Goch sind zwei Menschen schwer verletzt worden. Wie genau es zu dem Unfall kam, wird noch ermittelt. Einer der Beteiligten könnte aber falsch auf die Autobahn aufgefahren sein.

Drei Tote bei Geisterfahrer-Unfall – zwei aus NRW
Drei Tote bei Geisterfahrer-Unfall – zwei aus NRW

Crash in ThüringenDrei Tote bei Geisterfahrer-Unfall – zwei aus NRW

Auf der A38 bei Nordhausen sind nach einem Unfall drei Menschen ums Leben gekommen. Ein 80-Jähriger ist auf der Autobahn in der falschen Richtung unterwegs gewesen und frontal mit einem weiteren Wagen zusammengestoßen. Die Insassen kamen aus NRW.

Rad-Kontrollen in Kleve – Geisterfahrer das größte Problem
Rad-Kontrollen in Kleve – Geisterfahrer das größte Problem

Polizei zieht FazitRad-Kontrollen in Kleve – Geisterfahrer das größte Problem

Die Polizei hat in Kleve und Emmerich Schwerpunktkontrollen im Radverkehr durchgeführt. Wo die häufigsten Probleme festgestellt wurden – und warum die Polizei eindringlich warnt.

Unfall auf A40 könnte bewusste Tat gewesen sein
Unfall auf A40 könnte bewusste Tat gewesen sein

Mordkommission eingerichtetUnfall auf A40 könnte bewusste Tat gewesen sein

Die Polizei Bochum hat wegen des Unfalls am Freitagmorgen die Ermittlungen aufgenommen. Es gibt Indizien, die darauf hindeuten, dass der tragische Unfall auf der A40 mit zwei Toten bewusst verursacht wurde.

In Deutschland stellt die Geisterfahrt eine Gefährdung des Straßenverkehrs dar und kann demnach eine Straftat sein. Der Bußgeldkatalog schreibt für Falschfahrer entsprechend harte Strafen vor. Bei einer nicht vorsätzlichen Geisterfahrt ist im Bußgeldkatalog lediglich eine Geldstrafe verordnet, die aber hoch ausfallen kann. Dabei ist jedoch eine unbewusste Falschfahrt im Bußgeldkatalog nicht klar definiert und muss von der Polizei individuell beurteilt werden.

Geisterfahrer - Gründe sind sehr unterschiedlich

Die Beweggründe von Falschfahrern sind unterschiedlich. Einerseits besteht die Möglichkeit, dass die Geisterfahrt unfreiwillig geschieht, zum Beispiel durch schlechte Beschilderung von Autobahn Auf- und Abfahrten oder durch Beeinträchtigungen der Sicht aufgrund von schlechtem Wetter. Andererseits kann der Einfluss von Drogen zu einer Geisterfahrt führen sowie Suizidversuche und das Bestehen von Mutproben.

Es existieren präventive Maßnahmen, um Verkehrsteilnehmer vor Geisterfahrern zu warnen. Dennoch kommt es nach wie vor aufgrund von Falschfahrern zu tödlichen Unfällen.

Richtiges Verhalten beim Zusammentreffen mit einem Geisterfahrer

Laut einer Studie des Automobilclubs ADAC sind unter anderem die Autobahnen A98 in Baden-Württemberg, die A516 in Nordrhein-Westfalen und die A319, die durch Braunschweig führt, durch Geisterfahrer am meisten gefährdet, wobei überwiegend nachts und am Wochenende zwischen August und Oktober Unfälle verursacht werden.

Der ADAC gibt zudem Tipps für das richtige Verhalten bei dem Zusammentreffen mit einem Falschfahrer, um einen Unfall zu vermeiden. Dann sollte die Geschwindigkeit reduziert, auf dem rechten Fahrstreifen gefahren und nicht überholt werden. Auch sollte genügend Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug gehalten und die Meldungen im Radio verfolgt werden.