Fukushima - alle News zum Erdbeben- und Tsunami-Gebiet in Japan

Fukushima - alle News zum Erdbeben- und Tsunami-Gebiet in Japan

Foto: zoomin

Fukushima

Wie die Atomenergie die Gesellschaft in Duisburg spaltete

In den 1980er JahrenWie die Atomenergie die Gesellschaft in Duisburg spaltete

Serie · Widerstand gegen die Atomkraft prägten die sozialen Bewegungen in den 80er Jahren – auch in Duisburg. Die alte Debatte flammt angesichts der Energiekrise aktuell wieder auf. Ein Blick zurück.

Natürliche Motive in der Kunst

Ausstellung in MeerbuschNatürliche Motive in der Kunst

In der Kunstgalerie Meerbusch ist die erste gemeinsame Ausstellung der befreundeten Künstler Setsuko Fukushima und Viktor Nono zu sehen. Sie sind beide auf der Suche nach natürlichen Strukturen in ihrer Umgebung.

Peters für 70er-Jahre-Panorama geehrt

Niederrheinischer LiteraturpreisPeters für 70er-Jahre-Panorama geehrt

Den Niederrheinischen Literaturpreis erhielt Christoph Peters für seinen „Dorfroman“. Er war sichtlich gerührt und erklärte, was Literatur ihm bedeutet - und wie sie für ihn gegen Weltuntergangsängste wirken kann.

Österreich klagt gegen EU-Einstufung von Atom und Gas

Energiequellen sollen als nachhaltig eingestuft werdenÖsterreich klagt gegen EU-Einstufung von Atom und Gas

Ab dem kommenden Jahr sollen bestimmte Atom- und Gaskraftwerke in der Europäischen Union als klimafreundlich eingestuft werden. Österreich geht nun dagegen vor, Luxemburg will die Klage unterstützen.

Der Pragmatismus der Ampel ist ernüchternd – aber nötig

Scholz und die EnergiepolitikDer Pragmatismus der Ampel ist ernüchternd – aber nötig

Meinung · Scholz macht eine Werkhalle zur Weltbühne, um Putin im Gas-Drama zu kontern. Dass Schröder den russischen Hofnarren gibt, bringt den Kanzler nicht aus der Ruhe. Er und sein Vize Robert Habeck gehen mit großem Pragmatismus ans Werk – das ist gut und ernüchternd zugleich. Auch weil die deutsche Energiepolitik immer wieder einen Fehler machte.

„In der Not halten wir alle zusammen“

Remscheider Flut-Hilfe„In der Not halten wir alle zusammen“

Die Fluthilfe Remscheid hat ein Jahr nach der Hochwasserkatastrophe Bilanz gezogen. Insgesamt sind über eine halbe Million Euro an Spenden zusammengekommen. Noch stehen Gelder zum Abruf zur Verfügung.

Was über den Anschlag auf Shinzo Abe bekannt ist

Japanischer Ex-Regierungschef ist totWas über den Anschlag auf Shinzo Abe bekannt ist

Das Attentat auf den japanischen Ex-Regierungschef erschüttert die Welt. Was über den Tathergang, den Todeszeitpunkt und den mutmaßlichen Täter bekannt ist und wie soziale Medien mit Videos und Fotos des Anschlags umgehen.

Wiesendanger verliert vor Gericht gegen Drosten

Nach TäuschungsvorwurfWiesendanger verliert vor Gericht gegen Drosten

Der Wissenschaftler Roland Wiesendanger glaubt nicht an einen natürlichen Ursprung des Coronavirus. In einem Interview hat er den Berliner Virologen Christian Drosten heftig kritisiert und warf ihm eine gezielte Täuschung der Öffentlichkeit vor. Damit sei er zu weit gegangen, stellt das Hamburger Landgericht fest.

Generation Dauerkrise schreit um Hilfe

Studie „Jugend in Deutschland“Generation Dauerkrise schreit um Hilfe

Meinung · Corona, Krieg, Inflation – wie viel kann man jungen Menschen noch zumuten? Eine neue Umfrage zeigt, dass die Generation Z zwar gebeutelt, aber längst nicht verloren ist. Aber die Zumutungen kennen Grenzen.

Chefärztin aus Mönchengladbach berät Bund zum Strahlenschutz

Bereits zu Fukushima und Tschernobyl befragt wordenChefärztin aus Mönchengladbach berät Bund zum Strahlenschutz

Bei einer Katastrophe mit radioaktiver Strahlung ist das Fachwissen der Chefärztin Ursula Nestle gefragt. Die in den Kliniken Maria Hilf tätige Professorin gehört einer Kommission an, die bei Unfällen in Atomkraftwerken berät.

Mindestens zehn Tote nach Bootsunglück vor Japan

Ausflugsboot gekentertMindestens zehn Tote nach Bootsunglück vor Japan

Beim Kentern eines Ausflugsboots vor Nordjapan sind mindestens zehn Menschen ums Leben gekommen. Einen Tag nach dem Unglück entdeckte die Küstenwache am Sonntag die Opfer vor der Küste der nordjapanischen Halbinsel Shiretoko im eiskalten Meer.

Tote und Verletzte nach Erdbeben in Fukushima - Tsunami-Warnung aufgehoben

Nahe Unglücks-AKWTote und Verletzte nach Erdbeben in Fukushima - Tsunami-Warnung aufgehoben

Bei einem starken Erdbeben im Raum Fukushima sind mindestens vier Menschen ums Leben gekommen. In der Atomruine in Fukushima soll das Beben nach Behördenangaben glimpflich ausgegangen sein.

Starkes Erdbeben erschüttert Fukushima

Tsunami-WarnungStarkes Erdbeben erschüttert Fukushima

Ein starkes Erdbeben der Stärke 7,3 hat am späten Mittwochabend (Ortszeit) Fukushima erschüttert. Eine Tsunami-Warnung wurde herausgegeben, rund zwei Millionen Haushalte sind ohne Strom.

Diese Demonstrationen finden am Samstag statt

Proteste in DüsseldorfDiese Demonstrationen finden am Samstag statt

Am Samstag werden etwa 2000 Teilnehmer bei einer Kundgebung auf dem Johannes-Rau-Platz erwartet. Die Route führt in die nördliche Innenstadt.

Aktive Atomkraftwerke in Deutschland und seinen Nachbarländern

Sicherstellung der EnergieversorgungAktive Atomkraftwerke in Deutschland und seinen Nachbarländern

Der Ukraine-Krieg hat in Deutschland Debatten um die Energieversorgung neu angefacht: Bayerns Ministerpräsident Markus Söder fordert eine Verlängerung der Laufzeiten von Atomkraftwerken. Doch wie viele aktive AKW gibt es in Deutschland und seinen Nachbarländern überhaupt noch?

„Russians“ von Sting ist das Lied der Stunde

Trost in der Krise„Russians“ von Sting ist das Lied der Stunde

Der fast 40 Jahre alte Protestsong gegen den Kalten Krieg wird in den sozialen Netzwerken noch einmal zum Hit. Was wenige wissen: Sting änderte den Text nachträglich an entscheidender Stelle.

Macron kündigt „Renaissance der französischen Atomkraft“ an

Bau vieler Kraftwerke angekündigtMacron kündigt „Renaissance der französischen Atomkraft“ an

Während Deutschland beim Atomausstieg auf die Zielgerade geht, hat Frankreich ganz andere Pläne: Präsident Macron hat eine Renaissance der Atomkraft mit dem Bau etlicher neuer Kraftwerke angekündigt. Dabei läuft es mit der Atomkraft gerade gar nicht rund.

Die Widersprüche der grünen Energiepolitik  

Habecks Russland-PläneDie Widersprüche der grünen Energiepolitik  

Meinung · Der Wirtschaftsminister will die Abhängigkeit von russischem Gas verringern. Gut gebrüllt, Löwe, möchte man ihm zurufen. Für die aktuelle Lage ist die grüne Energiepolitik mitverantwortlich. Und ein Ersatz durch LNG hätte teure Folgen für Verbraucher.

Über das Leben im Anthropozän

Lesung im „Open Space“Über das Leben im Anthropozän

Um „Wahrheiten der Welt“ ging es bei einer Lesung im „Open Space“ der Kunstsammlung am Grabbeplatz mit Ausschnitten aus Werken, die sich mit der Zukunft der von Menschen gestalteten Erde beschäftigen.

„Man macht das mit Brutalität“

TV-Nachlese zu „Lanz“„Man macht das mit Brutalität“

Vom Omikron-Olympia über Autobosse zur Atomkraft: Bei „Lanz“ dreht sich das Gespräch erst um China, dann um Energiepolitik. Als Gemeinsamkeit beider Teile entpuppen sich Fragen nach Macht und Prinzipien.

Drei weitere Kernkraftwerke abgeschaltet

Atomausstieg geht voranDrei weitere Kernkraftwerke abgeschaltet

Nach Jahrzehnten des Protests geht die Atomenergie-Ära 2022 in Deutschland zu Ende. Drei weitere Meiler wurden an Silvester abgeschaltet, nur drei bleiben noch übrig. Doch ausgerechnet jetzt erfährt die Kernenergie eine umstrittene Aufwertung.

Deutschland schaltet zum Jahresende drei weitere Atomkraftwerke ab

Ende gut, alles gut?Deutschland schaltet zum Jahresende drei weitere Atomkraftwerke ab

Bis Ende 2022 soll Deutschland endgültig aus der Atomkraft aussteigen, schon in wenigen Tagen gehen drei weitere Atommeiler vom Netz. Doch was bleibt, wenn die Kernkraft geht? Und was ist mit den Kritikern, die fordern, die Ausstiegsentscheidung zurückzunehmen?

Weibs-Bilder haben ihren Biss nicht verloren

Kabarettistinnen überzeugten mit alten und neuen TextenWeibs-Bilder haben ihren Biss nicht verloren

Mit einem Liederabend meldeten sich die sieben Frauen aus der Corona-Pause zurück. Das neue Programm kommt im April 2022 - Karten behalten Gültigkeit.

Erdbeben der Stärke 6,1 in der Nähe von Tokio

Keine Tsunami-GefahrErdbeben der Stärke 6,1 in der Nähe von Tokio

Schrecken in der Nacht: Ein starkes Erdbeben hat den Großraum Tokio erschüttert. Eine Gefahr durch Tsunami bestand jedoch nicht. In Hunderten Haushalten fiel der Strom aus, der Zugverkehr kam vorübergehend zum Erliegen.

Sonne bringt Strom in die Steckdose

Stromnetz in Mettmann wird ausgebautSonne bringt Strom in die Steckdose

Netzgesellschaft Mettmann und Westnetz bauen Stromnetz in Mettmann kontinuierlich aus. Dabei werden wie in Niederschwarzbach regenerative Stromerzeugungsanlagen eingebunden. Freileitungen verschwinden in der Erde.