Krimi in Relegation gegen VfL Bochum: Fortuna verpasst nach Elfer-Drama den Sprung in die Bundesliga
EILMELDUNG
Krimi in Relegation gegen VfL Bochum: Fortuna verpasst nach Elfer-Drama den Sprung in die Bundesliga

Erhard Wunderlich

Claus Fey – der Weltmeister aus Kleve
Claus Fey – der Weltmeister aus Kleve

Unsere BestenClaus Fey – der Weltmeister aus Kleve

Serie · Im Jahr 1978 holte der Handballer mit dem Team von Vlado Stenzel den WM-Titel. Heute lebt der Weltbürger in den USA. Der 66-Jährige erklärt, warum er sich im Land der unbegrenzten Möglichkeiten wohlfühlt und wieso viele Handballer in den 1970er-Jahren einen Schnäuzer trugen.

Sportler und Unternehmer mit großem Herz
Sportler und Unternehmer mit großem Herz

Was macht eigentlich ...?Sportler und Unternehmer mit großem Herz

Hans-Peter Halfmann spielte für den OSC Rheinhausen in der Bundesliga. Für seine Firma EMB ist er mit Volldampf unterwegs.

Sportler und Unternehmer mit großem Herz
Sportler und Unternehmer mit großem Herz

Was macht eigentlich...? Eine Aktion der Rheinischen Post und der Stadtwerke GeldernSportler und Unternehmer mit großem Herz

Hans-Peter Halfmann spielte für den OSC Rheinhausen in der Bundesliga. Für seine Firma EMB ist er mit Volldampf unterwegs.

Es war einmal eine Handball-Macht
Es war einmal eine Handball-Macht

Der Niedergang des VfL GummersbachEs war einmal eine Handball-Macht

Der einstmals beste Handballverein der Welt ist in der zweiten Bundesliga angekommen. Der VfL musste wie andere Traditionsvereine vor ihm lernen, dass vergangene Erfolge keine dauerhafte Währung sind. Die Gründe für den Niedergang.

„Künftig fehlt ein großer Name"
„Künftig fehlt ein großer Name"

Gummersbach aus Handball-Bundesliga abgestiegen„Künftig fehlt ein großer Name"

Der VfL Gummersbach ist erstmals aus der Bundesliga abgestiegen. Nach Jahren des Sinkflugs hat es den Altmeister und letzten Liga-Dino an Pfingsten erwischt. Handball-Deutschland trauert.

Im deutschen Rückraum fehlt noch die Klasse
Im deutschen Rückraum fehlt noch die Klasse

Handball-WMIm deutschen Rückraum fehlt noch die Klasse

Verletzungen zwingen Handball-Bundestrainer Sigurdsson bei der am 15. Januar beginnenden WM zu Experimenten.

Alpenolympiade kann Hilden nicht retten

HildenAlpenolympiade kann Hilden nicht retten

Beim Finale von "WDR 2 für eine Stadt" scheiterte Hilden an einer Handballfrage und zog nicht mit dem Spitzenreiter Gladbeck gleich. Am Ende wurden es "nur" 18 Punkte.

Deutscher Handball gibt ein trauriges Bild ab
Deutscher Handball gibt ein trauriges Bild ab

Nationalmannschaft in der KriseDeutscher Handball gibt ein trauriges Bild ab

Die schwachen Vorstellungen in der Qualifikation zur Europameisterschaft lassen für die anstehende Weltmeisterschaft in Spanien nicht viel erwarten. Die Mannschaft von Trainer Martin Heuberger hat eine Menge an Problemen.

"Warum denn keine Frau?"
"Warum denn keine Frau?"

Thiel zum Thema DHB-Präsident"Warum denn keine Frau?"

Der langjährige Nationaltorhüter Andreas Thiel kann sich durchaus eine Frau an der Spitze des Deutschen Handballbundes (DHB) vorstellen. "Grit Jurack zum Beispiel, sie ist eine Persönlichkeit, die Grande Dame des deutschen Handballs, gerade vom aktiven Sport zurückgetreten", sagte Thiel.

Verbandspräsident bedauert sein Fehlen bei Trauerfeier

Verbandspräsident bedauert sein Fehlen bei Trauerfeier

Hamburg (sid). DHB-Manager Heiner Brand und Verbandspräsident Ulrich Strombach haben auf die heftige Kritik an ihrer Abwesenheit bei der Trauerfeier für Erhard Wunderlich reagiert. Brand sagte dem Nachrichtenportal Spox: "Über die Tatsache, dass niemand da war, war ich auch nicht erfreut. Da hat es wohl Kommunikationsprobleme gegeben. Ich selbst war zu der Zeit im Urlaub, sonst wäre ich auch hingefahren." Strombach teilte mit, er habe erst am Dienstagmittag nach der Rückkehr von einer DHB-Dienstreise von dem Termin der Beisetzung erfahren. Zu diesem Zeitpunkt habe er "die schon für Mittwoch anstehenden beruflichen und privaten Termine nicht mehr absagen" können, heißt es in der Mitteilung. Er "bedaure dies sehr".

Brand kontert Kritik von Stenzel
Brand kontert Kritik von Stenzel

Abwesenheit bei Wunderlich-TrauerfeierBrand kontert Kritik von Stenzel

Die heftige Kritik an der DHB-Spitze wird für den ehemaligen Bundestrainer Vlado Stenzel zum Bumerang. Nicht nur Heiner Brand ging zur Gegenoffensive über, auch die Liga reagierte mit Unverständnis.

Stenzel kritisiert die DHB-Führung und fordert ihren Rücktritt

Stenzel kritisiert die DHB-Führung und fordert ihren Rücktritt

Düsseldorf (sid). "Es gibt Termine, bei denen man einfach aufzuschlagen hat", sagte Ex-Nationaltorwart Andreas Thiel (52). "Für den deutschen Handball und uns Handballer war es aus meiner Sicht eine Riesenenttäuschung", betonte Ex-Nationalspieler Kurt Klühspies (60). Bei der Trauerfeier des an Hautkrebs gestorbenen "Jahrhundert-Handballers" Erhard Wunderlich (55) war kein Vertreter des Deutschen Handballbundes (DHB) dabei. "Ich muss mit der Kritik leben", sagte Vizepräsident Horst Bredemeier, der sich aus privaten Gründen abgemeldet hatte. DHB-Manager Heiner Brand war wegen eines lange geplanten Urlaubs nicht in Deutschland. Präsident Ulrich Strombach erklärte, er sei verhindert gewesen. "Tiefer kann ein Verband nicht sinken, als bei der Beerdigung eines seiner wichtigsten Spieler nicht mit der Verbandsspitze anwesend zu sein", kritisierte Vlado Stenzel (78). Der Trainer der WM-Mannschaft von 1978 — mit Wunderlich, Klühspies und Brand — forderte eine sofortige Neubesetzung des Vorstandes.

Druck auf Handball-Spitze wächst

Brand und Co. nicht bei Wunderlich-TrauerfeierDruck auf Handball-Spitze wächst

Im deutschen Handball rumort es. Unter anderem fordert Ex-Bundestrainer Vlado Stenzel Neuwahlen an der Verbandsspitze. Der Grund: Bei der Trauerfeier für Erhard Wunderlich in Augsburg war kein einziger DHB-Vertreter vor Ort.

Ex-Bundestrainer Schobel klagt Handball-Spitze an

Offener BriefEx-Bundestrainer Schobel klagt Handball-Spitze an

Mit großem Unverständnis hat der ehemalige Bundestrainer Simon Schobel auf die fehlende Anteilnahme des Deutschen Handballbundes bei der Beisetzung von Ex-Nationalspieler Erhard Wunderlich reagiert. "Seit meinem Rückzug als Bundestrainer habe ich mich aus jeglichen Diskussionen rausgehalten, doch jetzt habe ich zu große Schmerzen und frage mich ständig, wo war denn der Rest? Wo waren die Spieler von 78? Wo waren die Spieler von 84? Wo waren die Funktionäre und der Trainerstab des Deutschen Handballbundes?", schrieb Schobel in einem bei "Kicker.de" veröffentlichten Offenen Brief an "Sepp" Wunderlich. Der aus Rumänien stammende Handball-Experte, der als Nachfolger von Vlado Stenzel 1982 mit 32 Jahren der jüngste Bundestrainer in der Geschichte des DHB war, ließ kein gutes Haar an den Funktionären und Trainern des deutschen Fachverbandes. "Wenn diese Leute noch einen Funken Ehre in sich haben, sollten sie von ihren Ämtern zurücktreten."

Adler feiert ersten Heimsieg
Adler feiert ersten Heimsieg

HandballAdler feiert ersten Heimsieg

In der Dritten Handball-Liga setzten sich die Königshofer am Samstag gegen die junge Reserve des VfL Gummersbach mit 26:23 durch. In einer am Ende hektischen Begegnung mussten die Gastgeber in den letzten Sekunden noch um den Erfolg zittern.

Letzte Ehre für Handball-Legende Wunderlich
Letzte Ehre für Handball-Legende Wunderlich

Bewegende Trauerfeier in AugsburgLetzte Ehre für Handball-Legende Wunderlich

Handball-Ikone Erhard Wunderlich ist am Mittwoch in seinem Geburtsort Augsburg die letzte Ehre erwiesen worden. Zu den Trauergästen gehörten neben der Familie auch viele ehemalige Weggefährten des deutschen Jahrhundert-Handballers.

Stenzel bei Wunderlich-Beisetzung Grabredner

HandballStenzel bei Wunderlich-Beisetzung Grabredner

Bei der Beerdigung des deutschen Handball-Idols Erhard Wunderlich am Mittwoch (10. Oktober) in Augsburg hält der frühere Bundestrainer Vlado Stenzel die Grabrede. Das berichtet das Online-Portal Sport Bild plus am Montag. Wunderlichs Witwe Pia hat demnach den 78-jährigen Stenzel um die Abschiedsworte bei der feierlichen Beisetzung am Geburtsort des deutschen Jahrhundert-Handballers gebeten. "Es wird mir schwerfallen, aber es ist mir eine Ehre, das für Erhard machen zu dürfen", sagte Stenzel. Wunderlich gewann 1978 unter Stenzel bei der WM in Dänemark mit der deutschen Nationalmannschaft sensationell den Titel. Der 140-malige Nationalspieler war am vergangenen Donnerstag in Köln an einer Krebserkrankung gestorben.

Wunderlich war ein Großer des Handballs

DüsseldorfWunderlich war ein Großer des Handballs

Nur wenige wussten, wie schwer Erhard Wunderlich (55) erkrankt war. Deshalb sorgte die Nachricht vom Tod des Mannes, der 1999 zu Deutschlands Jahrhundert-Handballer gewählt worden war, für Fassungslosigkeit, Bestürzung, Trauer. Eine Operation, die den Hautkrebs aufhalten sollte, blieb erfolglos. Wunderlich, der mit seiner zweiten Frau Pia in Bergisch Gladbach lebte und zwei erwachsene Töchter aus erster Ehe hat, soll in seiner Geburtsstadt Augsburg beerdigt werden.

"Er war der Beste, ein Genie"
"Er war der Beste, ein Genie"

Handballwelt trauert um Erhard Wunderlich"Er war der Beste, ein Genie"

Die Handballwelt ist zutiefst bestürzt über den Tod eines ihrer ganz Großen: Erhard Wunderlich hat den Kampf gegen sein Krebsleiden verloren. "Sepp", wie der Rückraumspieler genannt wurde, starb am Donnerstag in einem Kölner Krankenhaus.

Erhard Wunderlich ist tot
Erhard Wunderlich ist tot

Deutsche Handball-LegendeErhard Wunderlich ist tot

Der frühere Handball-Nationalspieler Erhard Wunderlich ist tot. Der Weltmeister von 1978 erlag im Alter von 55 Jahren in Köln seinem Krebsleiden.

Ex-Weltmeister schlagen Alarm
Ex-Weltmeister schlagen Alarm

Nach Debakel bei Handball-WMEx-Weltmeister schlagen Alarm

Die Entscheidung über die Zukunft von Heiner Brand als Handball-Bundestrainer droht zur Hängepartie zu werden. Doch während Verband und Bundesliga-Klubs noch über das Ergebnis rätseln, schlagen drei frühere Weltmeister nach dem WM-Debakel in Schweden Alarm.

Bayern bald auch in der Handball-Bundesliga?
Bayern bald auch in der Handball-Bundesliga?

Basketball als VorbildBayern bald auch in der Handball-Bundesliga?

Kaum hatte der HSV Hamburg den Supercup im Handball gewonnen, begann das kollektive Werben um den Einstieg von Fußball-Supercup-Sieger Bayern München. "Ich hoffe das sie im Handball ein Projekt starten", sagte Torjäger Christian Zeitz vom THW Kiel.

Ein historischer Tag

GolfEin historischer Tag

Die ersten von Golf-Enthusiasten veranstalteten "Creditreform Solinger Golf Open" war ein voller Erfolg. Um die Gründung eines Clubs in der Klingenstadt werden die Verantwortlichen nur schwer herumkommen.

Altmeister gastiert beim TVK
Altmeister gastiert beim TVK

LokalsportAltmeister gastiert beim TVK

Am Freitag um 18.30 Uhr gastiert der zwölffache Deutsche Meister und neunmalige Europapokalsieger VfL Gummersbach in der Waldsporthalle.