1. Leben
  2. Reisen
  3. Europa
  4. Themen

Die Alpen - aktuelle News und Infos zum Gebirge in Europa

Die Alpen - aktuelle News und Infos zum Gebirge in Europa (Foto: dpa-tmn/Bernhard Krieger)

Die Alpen

  • Gebirge in Europa
  • Höchstpunkt: 4809m (Mont Blanc)
  • Fläche: 298.128km²

Die Alpen sind das höchste und flächenmäßig größte Gebirge Europas. Der Alpenraum umfasst die Gebiete der acht Alpenstaaten: Deutschland, Frankreich, Italien, Liechtenstein, Österreich, Schweiz und Slowenien. Er bildet den Lebensraum von knapp 14 Millionen Menschen und gilt weltweit als bedeutendste Wintersportregion.

Der höchste Gipfel ist der Mont Blanc in Frankreich mit 4809 Höhenmetern. Durch das vielschichtige Relief werden Klima und Vegetation von gleich drei Klimazonen beeinflusst.

Eines der wichtigsten Wirtschaftsfaktoren der Region ist der Tourismus. Mit rund 150 Millionen Übernachtungen jährlich wird der steigende Transitverkehr jedoch zu einem großen Problem. Zum Schutz der Alpen und ihrer Bewohner unterzeichneten die Alpenstaaten im Jahre 1991 die sogenannte Alpenkonvention. Sie dient zum Schutz und Erhalt der ökologischen Tragfähigkeit.

Wo befinden sich die Alpen?

Die Alpen erstrecken sich in einem 1200 km langen und 150 bis 250 km breiten Bogen vom Golf von Genua (Italien) bis zum Ungarischen Tiefland und bedecken eine Fläche von insgesamt knapp 300.000km². Im Süden reichen die Alpen bis an den Apennin, einem Gebirgszug in Italien. Von dort ziehen sie in einem großen Bogen nach Westen und Norden bis an den Genfer See (Schweiz) und von dort ostwärts bis zur Donau bei Wien. Im Nordosten gehen die Alpen in die Karpaten, im Südosten in das süd-ost-europäische Dinarische Gebirge über. Im Osten grenzen sie an das Ungarische Tiefland und im Süden an die Po-Ebene in Italien.

Wo beginnen die Alpen in Deutschland?

Bayern ist das einzige deutsche Bundesland mit Anteil an den Alpen. Die deutschen Alpen erstrecken sich von dem vorgelagerten Alpenvorland in Süddeutschland über die Bregenzer Alpen. Von den Allgäuer Alpen zieht es sich über die Schwäbisch-Bayerische Hochebene bis hin zum Unterbayerischen Hügelland und der Donauniederung.

Was ist das besondere an den Alpen?

  • Wintersportgebiet: Der ganzjährige Tourismus mit jährlich mehr als 150 Mio. Übernachtungen hat sich in den letzten Jahrzehnten zum Massentourismus internationaler Prägung entwickelt. Über 130.000 Skipistenkilometer machen die Alpen zum größten Wintersportgebiet der Erde. Die Alpen sind Austragungsort der Ski-Weltcups.
  • Pflanzen- und Artenvielfalt: Die Alpen sind eine der größten zusammenhängenden Naturräume Europas. Sie stellen das Biotop zahlreicher seltener Tier- und Pflanzenarten dar. Zu den ca. 13.000 Pflanzenarten, dazu seltene Arten wie Edelweiß oder Enzian, sehen auch über 30.000 Tierarten die Gebirgskette als ihr heimisches Biotop an. Zu ihnen zählen unter anderem der Steinadler, der Steinbock, oder der Schneehase.
  • Reiche Bevölkerungsvielfalt: Die große kulturelle Vielfalt auf vergleichsweise kleinem Raum ist ebenso eine Besonderheit. Im Alpenraum leben rund 14 Millionen Menschen. Die Bevölkerung der Alpen besteht offiziell aus den acht Alpenstaaten Österreich, Frankreich, Deutschland, Italien, Liechtenstein, Schweiz, Slowenien und Monaco.
  • Ökologische Funktion: Die Gebirgskette im Zentrum Europas hat eine wichtige ökologische Funktion, denn sie ist das wertvollste Trinkwasserreservoir Europas. Die Gletscher und Quellen der Alpen versorgen die Bewohner über das Einzugsgebiet hinaus ganzjährig mit Trinkwasser. Außerdem entspringen hier wichtige Wasserstraßen Europas wie der Rhein oder die Donau. Die Alpenwälder prägen zudem nicht nur das Landschaftsbild, sondern tragen maßgeblich zur Luftreinigung bei.

Lesen Sie auch: So schön ist der Urlaub in den deutschen Alpen.

Aktuelle Informationen zum Ski Alpin 21/22 finden Sie hier.

Aktuelle News und Infos zu den Alpen finden Sie hier.

Beliebte Bilder