Dave Gahan - News zum Depeche-Mode-Gründer

Dave Gahan - News zum Depeche-Mode-Gründer

Foto: dpa, vge

Dave Gahan

Depeche Mode geht auf Welttournee und kommt nach NRW

Nach dem Tod von Keyboarder Andrew FletcherDepeche Mode geht auf Welttournee und kommt nach NRW

Nach dem Tod ihres Keyboarders Andrew Fletcher veröffentlicht Depeche Mode ein neues Album – und gibt zwei Konzerte in Düsseldorf.

Andy Fletcher im Alter von 60 Jahren gestorben

Depeche-Mode-KeyboarderAndy Fletcher im Alter von 60 Jahren gestorben

„Fletch hatte ein wahres Herz aus Gold“: So würdigt die britische Gruppe Depeche Mode das gestorbene Gründungsmitglied Andy Fletcher. Er galt als wichtiges Bindeglied der Band, die mit ihren Synthesizern Musikgeschichte schrieb.

Der Alpha-Romeo

Dave Gahan wird 60Der Alpha-Romeo

Er ist einer der größten Frontmänner des Stadion-Pop: Dave Gahan, Sänger von Depeche Mode, wird 60 Jahre alt. Dass er diesen Tag erleben würde, hätte er wohl selbst nicht gedacht.

90 Prozent der Haushalte in Reichweite des 5G-Netzes

Mehr Kapazitäten im Handynetz der Telekom90 Prozent der Haushalte in Reichweite des 5G-Netzes

Die Telekom greift bei der Zukunftstechnik 5G viel stärker an als bisher. Außerdem sollen Glasfaserleitungen nun überall gelegt werden.

Dave Gahan fühlt sich bei Depeche Mode glücklich und eingesperrt

„Wie ein Zoogehege“Dave Gahan fühlt sich bei Depeche Mode glücklich und eingesperrt

"Wir sind Gefangene an einem sehr komfortablen Ort, an den wir immer wieder freiwillig zurückkehren", sagte der 59-jährige Depeche Mode Frontmann. Aber er sieht auch Möglichkeiten dem zu entkommen.

1200 Besucher erleben Open-Air-Musikspektakel

NEW-Musiksommer1200 Besucher erleben Open-Air-Musikspektakel

Das „Lagerfeuer-Trio“ aus Aachen und die deutsch-englische Formation „Mind2Mode“ überzeugen bei ihren Auftritten in Wassenberg.

Pop-Ikonen werden am Gondelweiher lebendig

NEW-Musiksommer in WassenbergPop-Ikonen werden am Gondelweiher lebendig

Mit dem „Lagerfeuer Trio“ und der Band „Mind2Mode“ spielen zwei bekannte Bands beim NEW-Musiksommer auf.

Die Hohepriester der Dunkelheit rocken die Arena

Depeche Mode in KölnDie Hohepriester der Dunkelheit rocken die Arena

Das letzte Konzert ist zwar erst wenige Monate her. Trotzdem kommen wieder 17.000 Fans in die Arena in Köln, um Depeche Mode zu sehen. Sie werden nicht enttäuscht.

Eine rauschende Party zum Firmenjubiläum

RadevormwaldEine rauschende Party zum Firmenjubiläum

Zum 25-jährigen Bestehen von Harveycom hatte Inhaber Sven Beckers zu einer großen Party in die GGS eingeladen.

Königs Pils und viel Lob für Düsseldorf

Stars Der WocheKönigs Pils und viel Lob für Düsseldorf

Im Leben läuft es doch immer auf die Frage hinaus: Und, wie war ich? Wir sagen es Ihnen und vergeben mal wieder Sternchen.

Depeche Mode schlafen im Düsseldorfer Hyatt

Konzert in GelsenkirchenDepeche Mode schlafen im Düsseldorfer Hyatt

Gutgelaunt sind die Musiker von Depeche Mode am Montag in Düsseldorf eingetroffen und ließen sich bereitwillig fotografieren. Sie schlafen in einem Hotel am Hafen — ihr Konzert geben sie woanders.

"Depeche Mode" in der Arena

Konzert"Depeche Mode" in der Arena

Köln (step) Nach ihren erfolgreichen, ausverkauften Open-Airs, die allein in Deutschland und der Schweiz rund 500.000 Fans, darunter tausende Anhänger im Rheinenergie-Stadion, begeisterten, geht die Global Spirit Tour von Depeche Mode im Winter in die zweite Runde.

Depeche Mode bringen die Nacht zum Leuchten

Konzert in KölnDepeche Mode bringen die Nacht zum Leuchten

Die britische Band Depeche Mode gab am Pfingstmontag ein großartiges Konzert vor 43.000 Fans im Kölner Stadion. Höhepunkt des Abends unter freiem Himmel war "Everything Counts".

Depeche Mode bringen die Nacht zum Leuchten

KölnDepeche Mode bringen die Nacht zum Leuchten

Die britische Band trat vor 43.000 Fans im Kölner Stadion auf. Wieder war es eine Freude, Sänger Dave Gahan zuzusehen.

"Ich bin von der Menschheit enttäuscht"

Depeche Mode-Kopf Martin Gore"Ich bin von der Menschheit enttäuscht"

Die britische Band Depeche Mode hat soeben ihr neues Album "Spirit" veröffentlicht. Martin Gore, der Kopf der Gruppe, spricht über seine Idole, den Musikgeschmack seiner Kinder und die verblüffende Vorliebe der Neonazis für seine Band.

Das wunderschöne Soloalbum von Alexis Taylor

DüsseldorfDas wunderschöne Soloalbum von Alexis Taylor

Es ist immer gefährlich, wenn sich Sänger von Bands, die man mag, selbstständig machen. Oft fehlt dann etwas, die Platten klingen fast wie Alben der Band, nicht wirklich originell jedenfalls, sie sind zumeist Zwischenwerke. Die Solo-Alben von Dave Gahan können als Beispiel dafür gelten, man hört sie gerne, weil man der Stimme von Depeche Mode wiederbegegnet, aber als Ganzes reichen sie doch nicht heran an die großen Veröffentlichungen der Band. Bei Alexis Taylor war die Gefahr groß, dass es ähnlich hätte laufen können. Der 34-Jährige ist die Stimme der britischen Elektro-Pop-Band Hot Chip, und sein Solo-Album heißt "Await Barbarians".

Depeche Mode wieder in Düsseldorf

StarsDepeche Mode wieder in Düsseldorf

Erst im Juli traten Depeche Mode in der Esprit Arena auf. Die Band hatte sich damals im Breidenbacher Hof eingemietet, wo scharenweise Fans auf die Musiker warteten. Für ihr gestriges Konzert in Oberhausen wählte die Band um den scheuen Sänger Dave Gahan ihr Quartier im Hotel Hyatt im Medienhafen.

Fans drängeln vor dem Breidenbacher Hof

Depeche ModeFans drängeln vor dem Breidenbacher Hof

Seit Sonntag wohnen die Musiker von Depeche Mode, Andy Fletcher, Martin Gore und Dave Gahan und ihre Familien im Breidenbacher Hof — und genauso lange warten Fans vor dem Nobelhotel, einen Blick auf ihre Idole zu erhaschen.

Fans harren hartnäckig vor Hotel aus

Depeche Mode in DüsseldorfFans harren hartnäckig vor Hotel aus

Obwohl Depeche Mode bereits sechs Tage in Düsseldorf weilt, ist das Interesse der Fans ungebrochen. Auch am Freitagmittag drängten sich die Anhänger der britischen Synthie-Band an den Breidenbacher Hof, wo die drei Musiker seit Sonntag residieren.

Eindrucksvoll, aber nicht überwältigend

Depeche Mode in DüsseldorfEindrucksvoll, aber nicht überwältigend

Die britische Band Depeche Mode gab ihr erstes von zwei Konzerten in der Esprit-Arena. 43.000 Fans erlebten den Auftritt von Dave Gahan und Co.

Depeche Mode vor 43 000 Fans in der Düsseldorfer Arena

Depeche Mode vor 43 000 Fans in der Düsseldorfer Arena

Auf der mächtigen LED-Wand leuchteten farbige Ringe, als Dave Gahan gestern Abend um kurz vor neun unter gewaltigem Jubel die Bühne betrat. Der charismatische Sänger von Depeche Mode brachte zum Beginn des Auftritts der britischen Elektropop-Band in der Düsseldorfer Esprit-Arena den Song "Welcome To My World" vom aktuellen Album "Delta Machine". Danach folgten "Angel" und der Klassiker "Walking In My Shoes", der seit Jahren zu den Höhepunkten der Tourneen von Depeche Mode gehört. 43 000 Fans erlebten das Konzert der 1980 gegründeten Gruppe bei geschlossenem Arena-Dach. Morgen wird das Trio noch einmal auftreten — dann werden ebenso viele Menschen erwartet. (Ausführliche Besprechung in der morgigen Ausgabe)

Fans warten auf Musiker von Depeche Mode

KonzertFans warten auf Musiker von Depeche Mode

Bevor die Synthie-Musiker Depeche Mode gestern zur Esprit-Arena aufbrachen, warteten viele Fans vor dem Breidenbacher Hof und hofften, einen Blick auf die britischen Musiker zu erhaschen und ein schnelles Handyfoto zu schießen.