Daniel Zimmermann - News zum Bürgermeister von Monheim

Daniel Zimmermann - News zum Bürgermeister von Monheim

Foto: dpa, obe fdt

Daniel Zimmermann

Das Monheimer Fernwärmenetz wird grün
Das Monheimer Fernwärmenetz wird grün

Klimafreundliche WärmeversorgungDas Monheimer Fernwärmenetz wird grün

E.ON und die Stadt erneuern Vertragsgrundlage für das Leitungsnetz und stellen Weichen für eine klimafreundliche Wärmeversorgung

Monheim spendet Fahrzeuge an die Ukraine
Monheim spendet Fahrzeuge an die Ukraine

Übergabe in Monheims PartnerstadtMonheim spendet Fahrzeuge an die Ukraine

Die Stadt Monheim schenkt der ukrainischen Stadt Wolodymyr zwei Betriebshof-Fahrzeuge. Bürgermeister Daniel Zimmermann und sein Stellvertreter Lucas Risse fuhren die beiden Transporter persönlich zur Übergabe in die Partnerstadt Malbork.

Zwischen Marokko und Monheim wächst eine Freundschaft
Zwischen Marokko und Monheim wächst eine Freundschaft

Schüleraustausch mit dem OHGZwischen Marokko und Monheim wächst eine Freundschaft

Deutsch-marokkanischer Austausch am Otto-Hahn-Gymnasium: Nach einer Rundreise von OHG-Schülern durch das arabische Königreich im Januar lernen jetzt 26 Jugendliche aus Rabat das Rheinland kennen.

„Wir lassen uns vor keinen Karren spannen“
„Wir lassen uns vor keinen Karren spannen“

Monheim-Karnevalisten zwischen Bürgermeister und Bürgerbegehren„Wir lassen uns vor keinen Karren spannen“

Interview · Wer hält wem den Spiegel vor? Der Narr dem Mächtigen? Oder dieser dem unbotmäßigen Volk – und das auch noch im Schulterschluss mit dem Narren? Gromoka-Sitzungspräsident Moritz Peters über die zu Ende gegangene Session, den blühenden Monheimer Karneval und das Streitthema Bürgerbegehren.

Volle Breitseite gegen Bürgerbegehren in Monheim
Volle Breitseite gegen Bürgerbegehren in Monheim

Daniel Zimmermann und die direkte DemokratieVolle Breitseite gegen Bürgerbegehren in Monheim

Die Gegner seiner aktuellen Asylcontainer-Pläne auf Grundschulgelände sind nicht die ersten widerborstigen Monheimer, gegen die der Bürgermeister ruppig vorgeht. 2011 nannte Zimmermann Eltern und Lehrer, die die Lise-Meitner-Realschule erhalten wollten, „paranoid“. Ein Rückblick auf das Bürgerbegehren damals.

Bürgermeister verspricht Vereinen neue Wagenbauhalle
Bürgermeister verspricht Vereinen neue Wagenbauhalle

Weiberfastnacht in MonheimBürgermeister verspricht Vereinen neue Wagenbauhalle

Ob im Rathaus oder vor der Bühne an der Kapellenstraße: an Altweiberfastnacht feierten die bunt kostümierten Jecken ausgelassen und fröhlich. Gromoka-Sitzungspräsident Moritz Peters teilte als Pate Don Carnevale kräftig gegen den Bürgermeister aus. Und Prinzessin Patty eroberte den Rathausschlüssel für die kommenden tollen Tage.

Das Monheimer Stadtarchiv wird jeck
Das Monheimer Stadtarchiv wird jeck

Sammlung Drösser übergebenDas Monheimer Stadtarchiv wird jeck

Etwa 100 Orden, 70 Aktenordner, mehrere tausend Bilder, rund 80 Filme und vieles mehr – Armin Drösser hat in 50 Jahren unzählige Relikte zum Monheimer Karneval zusammengetragen. Jetzt hat er die Sammlung dem Stadtarchiv übergeben.

Monheimer Nachwuchs musiziert zusammen mit Israelis
Monheimer Nachwuchs musiziert zusammen mit Israelis

Konzert über Video-SchalteMonheimer Nachwuchs musiziert zusammen mit Israelis

Das Jugendblasorchester der Musikschule Monheim hat per Online-Zuschalte an einem Konzert in der Partnerstadt Tirat Carmel mitgewirkt.

Starker Schlagabtausch über die Kulturraffinerie K714
Starker Schlagabtausch über die Kulturraffinerie K714

Schülerdebatte #mitreden in der Aula am Berliner Ring in MonheimStarker Schlagabtausch über die Kulturraffinerie K714

Zwei Schülerteams aus den Grundkursen Sozialwissenschaften des Otto-Hahn-Gymnasiums diskutierten in der Aula am Berliner Ring über die Fragestellung „Kulturraffinerie – Zukunftsinvestition oder Steuerverschwendung?“ Die Veranstaltungsreihe #mitreden wird vom Spezialchemie-Unternehmen Evonik und der Rheinischen Post veranstaltet.

So geht es weiter mit dem Bürgerbegehren
So geht es weiter mit dem Bürgerbegehren

Asyl-Container in MonheimSo geht es weiter mit dem Bürgerbegehren

Falsche Tatsachenbehauptungen? Täuschung der Unterzeichnenden? Vor der Sondersitzung des Stadtrats zu den Schulhof-Containern spitzt Bürgermeister Zimmermann im Streit mit den Initiatoren des Bürgerbegehrens weiter zu. Die sprechen von einem „bemerkenswerten Demokratieverständnis“.

CDU lädt zu Polit-Talk und Neujahrsempfang
CDU lädt zu Polit-Talk und Neujahrsempfang

MonheimCDU lädt zu Polit-Talk und Neujahrsempfang

Im „Pfannenhof“ erläutert Kämmerin Nina Richter die schwieriger gewordene Haushaltslage der Stadt Monheim. Beim Empfang im Bürgerhaus spielt die Peter-Weisheit-Band.

„Was ist bloß mit der Menschheit los?“
„Was ist bloß mit der Menschheit los?“

Messerangriffe in Langenfeld und Monheim„Was ist bloß mit der Menschheit los?“

Zwei Taten in Langenfeld und Monheim: Beide schwer verletzten Opfer schweben nicht mehr in Lebensgefahr. Tatort war einmal eine Grundschule und einmal vor einem Restaurant.

Opposition fordert eine Sondersitzung
Opposition fordert eine Sondersitzung

Bürgerbegehren MonheimOpposition fordert eine Sondersitzung

Eine Annäherung in Fragen der Flüchtlingsunterbringung in Monheim ist nicht in Sicht. Die Oppositionsparteien im Monheimer Stadtrat fordern nun eine Sondersitzung des Rates. Dort soll über das Bürgerbegehren entschieden werden.

Zimmermann postet – das Internet schäumt
Zimmermann postet – das Internet schäumt

Bürgerbegehren Schulcontainer in MonheimZimmermann postet – das Internet schäumt

Der Monheimer Bürgermeister nennt das Bürgerbegehren gegen die Container auf dem Schulgelände Krischerstraße „formlos, fristlos und fruchtlos“. Auf Social Media und bei der Ratsopposition stößt sein nächtliches Selfie vor leerem Rathaus-Briefkasten auf Empörung.

Trickst Monheims Bürgermeister die Elterninitiative aus?
Trickst Monheims Bürgermeister die Elterninitiative aus?

Bürgerbegehren Schulcontainer angeblich hinfälligTrickst Monheims Bürgermeister die Elterninitiative aus?

Der Bürgermeister verkündet zu Schulcontainern: Frist versäumt, Bürgerbegehren gescheitert! SPD und CDU sehen darin eine Finte, Zimmermann nutze Vertrauen aus. Die Elterninitiative reagiert gelassen. Man habe damit bereits gerechnet.

Weihnachtsmänner suppen furchtlos auf dem Rhein
Weihnachtsmänner suppen furchtlos auf dem Rhein

Von Leverkusen nach MonheimWeihnachtsmänner suppen furchtlos auf dem Rhein

Die Bundeswasserstraße ist auch für Rotmäntel und Elfen freigegeben. Bei 4 Grad über Null lassen sich Stand-Up-Paddler des WSV Monheim treiben – vom Hitdorfer Hafen bis zum Anleger in der Gänseliesel-Stadt.

Stadt widerspricht Äußerungen der IG Tagespflegekräfte
Stadt widerspricht Äußerungen der IG Tagespflegekräfte

MonheimStadt widerspricht Äußerungen der IG Tagespflegekräfte

Gegenrede folgt auf Gegenrede: Der Bürgermeister habe keinen Brief aus dem Ministerium erhalten, das waren nur Landtagsabgeordnete der Grünen, sagt die Bereichsleiterin Kinder, Jugend, Familie. Das hatte der Tagesmütterverein behauptet.

Kosten für Kulturraffinerie steigen weiter
Kosten für Kulturraffinerie steigen weiter

Der Monheimer Prestige-Bau wird erst im dritten Quartal 2025 fertigKosten für Kulturraffinerie steigen weiter

Der Kubus ist eingesetzt. Am Montag werden die Stahlträger für die Deckenkonstruktion geliefert. Die Arbeiten an der Kulturraffinerie K714 gehen voran – allerdings langsamer als gedacht. Ursprünglich waren 75 Millionen Euro veranschlagt, im März 2023 sollten es bereits 126,5 Millionen Euro sein. Heute rechnet die Verwaltung mit weiteren sechs Millionen.

Monheimer Flüchtlingshelfer werfen Peto Unterstellung vor
Monheimer Flüchtlingshelfer werfen Peto Unterstellung vor

Bürgerbegehren zu Schul-Containern „flüchtlingsfeindlich“?Monheimer Flüchtlingshelfer werfen Peto Unterstellung vor

Im Januar soll der Monheimer Stadtrat in einer Sondersitzung über die Zulässigkeit des Bürgerbegehrens zu den Asyl-Containern auf Schulgelände entscheiden. Unterdessen distanziert sich der SKFM von Äußerungen der Bürgermeister-Partei.

Monheim lockt mit Live-Musik und Glüh-Gin
Monheim lockt mit Live-Musik und Glüh-Gin

Sonntag verkaufsoffenMonheim lockt mit Live-Musik und Glüh-Gin

Der Adventszauber in der Gänseliesel-Stadt erreicht an diesem Wochenende seinen Höhepunkt. Am Sonntag ist in Monheim-Mitte außerdem verkaufsoffen.

„Man hätte die Polizei rufen müssen“
„Man hätte die Polizei rufen müssen“

Stadt Monheim contra Unterschriften-Sammler„Man hätte die Polizei rufen müssen“

Update · Bürgermeister Daniel Zimmermann geht nach eigenen Worten „derzeit“ davon aus, dass das Bürgerbegehren für den Abbau der Container auf dem Schulgelände Krischer-/Lottenstraße „unzulässig“ ist. Auf dem Monheimer Weihnachtsmarkt kam es unterdessen zu einem Zwischenfall mit Zimmermann und Unterschriftensammlern. Eine Zeugin widerspricht der Darstellung der Stadt.

„Refugees welcome“ – Peto sammelt jetzt auch Unterschriften
„Refugees welcome“ – Peto sammelt jetzt auch Unterschriften

Asyl-Container auf Schulgelände Monheim„Refugees welcome“ – Peto sammelt jetzt auch Unterschriften

Mehrheitsfraktion und Bürgermeister werfen den Initiatoren des Bürgerbegehrens Kälte gegenüber Flüchtlingen und Undankbarkeit vor sowie, die Spaltung Monheims in Kauf zu nehmen. Und bringen eine neue Alternative in die Diskussion ein: entweder die Liselott-Diem-Sporthalle wird frei oder das Schulgelände Krischer-/Lottenstraße!

Streit um Eingewöhnungszeit für Babys
Streit um Eingewöhnungszeit für Babys

Tagespflege in MonheimStreit um Eingewöhnungszeit für Babys

Eltern hatten in Einzelfällen längere Fristen gefordert. Sonst müssten die Tagesmütter Einkommenseinbußen hinnehmen. Die Stadt hält deren Gehalt für auskömmlich und prangert das Verhalten einiger schwarzer Schafe an.

Sternenzauber erstmals mit Winter-Chalet
Sternenzauber erstmals mit Winter-Chalet

Weihnachten in MonheimSternenzauber erstmals mit Winter-Chalet

Der Sternenzauber in Monheim ist eröffnet. Das Eislaufen ist wie gewohnt kostenfrei, nur für die Schlittschuhe fällt eine Verleihgebühr von zwei Euro an. An der Schlittschuhausgabe stehen erneut engagierte Mitglieder der SG Monheim. In den Abendstunden werden drei Bahnen zum Eisstockspiel abgetrennt.

CDU will bei Kunst im öffentlichen Raum sparen
CDU will bei Kunst im öffentlichen Raum sparen

Haushaltsberatungen in Monheim: alle Fraktionen stimmen Antrag zu, doch Peto-Mehrheit lehnt abCDU will bei Kunst im öffentlichen Raum sparen

Bei den Beratungen über den Etat 2024 beantragte die CDU im Kulturausschuss das Budget für Skulpturen, Monumente oder Installationen komplett zu streichen.